Forum-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Rückblick auf die Besetzung in der Bleichistrasse 12 (Zug)

 
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Revolution & Klassenkampf Thema drucken Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Rückblick auf die Besetzung in der Bleichistrasse 12 (Zug)
Autor Nachricht
minino
Admin-Dog


Anmeldedatum: 10.08.2005
Beiträge: 2105
Wohnort: Kt. Zug

Beitrag Rückblick auf die Besetzung in der Bleichistrasse 12 (Zug) Antworten mit Zitat
Nun ist auch unser zweiter Versuch zu Ende, einen etwas anderen Wohn- und Freiraum in Zug zu erkämpfen. Die Bleichistrasse 12 wurde am Donnerstag 4. Juni fristgerecht und aufgeräumt wieder verlassen. Wir konnten vielseitige Erfahrungen sammeln und täglich statteten uns viele solidarische Menschen einen Besuch ab, die das Haus mit kulinarischen und kulturellen Beiträgen zu neuem Leben erweckten.

Nach dem Einzug am Freitag 29. Mai wurden wir eine Nacht lang durch übereifrige PolizistInnen schikaniert, die es für nötig hielten, in Quartierstrassen und Gebüschen auf zusätzliche BesucherInnen zu lauern. Insgesamt wurden drei Personen auf den Polizeiposten mitgenommen, bei zahlreichen weiteren Personen wurden Rayonverbote für ganze Stadtteile ausgesprochen.

Am Samstagmorgen besuchte uns ein Vertreter der MZ-Immobilien, der das Haus gehört. Er unterrichtete uns darüber, dass Anzeige erstattet wurde, diese aber beim Einhalten einiger Punkte (keine Lärmstörungen, keine Transparente, keine Parties) und Auszug bis am folgenden Dienstag Mittag zurückgezogen würde. Nach unserer Einwilligung liess uns die Polizei in Ruhe und zog ihr übertriebenes Aufgebot langsam ab.

Am Dienstagmorgen nahmen wir das Angebot zum Verhandeln an und gingen bei der Immobilienfirma vorbei. Die MZ-Immobilien freute sich über unseren sorgfältigen Umgang mit Haus und Nachbarschaft. Dann wurde uns eröffnet, dass das besetzte Haus sowie die ebenfalls leer stehende Liegenschaft nebenan ab nächste Woche wieder genutzt würde. Sie wollen in den Liegenschaften BauarbeiterInnen sowie Gastronomie-ArbeiterInnen einquartieren, die vorübergehend in Zug wohnen müssen. Da wir für das Haus höchstens eine symbolische Miete zahlen wollten, wollte die Immobilienfirma an ihrer Nutzung festhalten. Es erscheint uns aber ein wenig anmassend, den ArbeiterInnen ein Abbruchhaus in diesem schlechten Zustand als Unterkunft zu geben.

Mit Bedauern haben wir uns somit dazu entschlossen, das Haus wieder zu verlassen. Die grundsätzliche Verhandlungsbereitschaft der Besitzer hat uns gefreut, auch wenn nichts dabei zustande gekommen ist. Wir sind immer noch nicht bereit aus Zug wegzuziehen, weil sich die Mietpreisspirale kontinuierlich in die Höhe schraubt. Wir wollen leer stehende Bauten am Leben erhalten bis klar ist was mit ihnen passiert.

Es grüsst W. Irbleiben vom Kollektiv Aktiv Wohnen







Quelle: Indymedia

_________________

Nein, nein, wir wollen nicht eure Welt, wir wollen nicht eure Macht, und wir wollen nicht euer Geld,
wir wollen nichts von eurem ganzen Schwindel hören, wir wollen euren Schwindel zerstören!
05. Juni 2009, 20:27 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shikari



Anmeldedatum: 30.03.2008
Beiträge: 551
Wohnort: Meer der Fäulnis

Beitrag Antworten mit Zitat
W. Irbleiben ist schon wieder fristgerecht ausgezogen

_________________
Unser ganzer gepriesener Fortschritt der Technik, überhaupt der Civilisation, ist der Axt in der Hand des pathologischen Verbrechers vergleichbar. -- Albert Einstein

Das meinen wir wörtlich. Wir hauen die Sachen zusammen. -- John Zerzan

06. Juni 2009, 11:03 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
minino
Admin-Dog


Anmeldedatum: 10.08.2005
Beiträge: 2105
Wohnort: Kt. Zug

Beitrag Antworten mit Zitat
Zitat:
Geht es um Politik – oder doch um Party?

Hausbesetzungen scheinen im Trend. Dass dabei günstiges Wohnen im Zentrum steht, bezweifelt mancher.

Die Gruppe Aktiv Wohnen machte mit illegalen Partys in leer stehenden Gebäuden oder der Besetzung von Liegenschaften von sich reden. Sie gibt an, leer stehende Häuser einzunehmen, um entweder fehlenden Kultur- oder mangelnden günstigen Wohnraum im Kanton Zug anzumahnen.

Doch René Bigliotti, Besitzer des Baarer Generalunternehmens Allplan mein, es gehe nicht um eine politische Botschaft. Ihm gehört die Liegenschaft an der Zugerstrasse in Baar, die die Gruppe Aktiv Wohnen Anfang Mai in Beschlag nahm. «Das sind keine armen Leute, die dringend eine Wohnung brauchen», sagt er. Vielmehr gehe es wohl um ausgelassene Feste. Diesen Eindruck gewann er im Gespräch mit dem Kollektiv. Dass ihr Anliegen kein politisches sein soll – gegen diesen Vorwurf wehrt sich Aktiv Wohnen. «Wir feiern natürlich auch gern – aber im Zentrum unserer Aktionen steht das Wohnen», stellt eine junge Frau* der Gruppe klar.

Quelle: zisch.ch

_________________

Nein, nein, wir wollen nicht eure Welt, wir wollen nicht eure Macht, und wir wollen nicht euer Geld,
wir wollen nichts von eurem ganzen Schwindel hören, wir wollen euren Schwindel zerstören!
07. Juni 2009, 11:11 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shikari



Anmeldedatum: 30.03.2008
Beiträge: 551
Wohnort: Meer der Fäulnis

Beitrag Antworten mit Zitat
Ich bin gespannt, den ganzen Artikel zu lesen. Wie ich das jetzt sehe, bewegt sich der Artikel in eine peinliche Richtung der Entligitimisierung durch Entpolitisierung (oder so)

_________________
Unser ganzer gepriesener Fortschritt der Technik, überhaupt der Civilisation, ist der Axt in der Hand des pathologischen Verbrechers vergleichbar. -- Albert Einstein

Das meinen wir wörtlich. Wir hauen die Sachen zusammen. -- John Zerzan

07. Juni 2009, 11:38 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
minino
Admin-Dog


Anmeldedatum: 10.08.2005
Beiträge: 2105
Wohnort: Kt. Zug

Beitrag Antworten mit Zitat
Der ganze Artikel ist besser als die gekürzte Online-Version, aber immernoch ziemlich blöd.

_________________

Nein, nein, wir wollen nicht eure Welt, wir wollen nicht eure Macht, und wir wollen nicht euer Geld,
wir wollen nichts von eurem ganzen Schwindel hören, wir wollen euren Schwindel zerstören!
07. Juni 2009, 12:24 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pressluftpinocchio
Schraubenverdreher


Anmeldedatum: 26.06.2005
Beiträge: 2944
Wohnort: q3dm17

Beitrag Antworten mit Zitat
Scan plz.

_________________
07. Juni 2009, 12:09 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
minino
Admin-Dog


Anmeldedatum: 10.08.2005
Beiträge: 2105
Wohnort: Kt. Zug

Beitrag Antworten mit Zitat


Volle Auflösung

_________________

Nein, nein, wir wollen nicht eure Welt, wir wollen nicht eure Macht, und wir wollen nicht euer Geld,
wir wollen nichts von eurem ganzen Schwindel hören, wir wollen euren Schwindel zerstören!
07. Juni 2009, 19:59 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shikari



Anmeldedatum: 30.03.2008
Beiträge: 551
Wohnort: Meer der Fäulnis

Beitrag Antworten mit Zitat
Super recherchiert!!!!!! 11111einself1111

_________________
Unser ganzer gepriesener Fortschritt der Technik, überhaupt der Civilisation, ist der Axt in der Hand des pathologischen Verbrechers vergleichbar. -- Albert Einstein

Das meinen wir wörtlich. Wir hauen die Sachen zusammen. -- John Zerzan

07. Juni 2009, 22:21 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
ein beweis dafür, dass es echt kein ding ist mit NULL (!!!) inhalt eine GANZE zeitungsseite zu füllen. haha, provinzmedien sind einfach zu krass :-D

_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
07. Juni 2009, 23:58 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doppel_G
Golden Dogg


Anmeldedatum: 11.01.2006
Beiträge: 638
Wohnort: Inwiler Bronx

Beitrag Antworten mit Zitat
Savo hat Folgendes geschrieben:
provinzmedien


special thanx

wobei gibt es in der CH überhaupt etwas anderes?

_________________
"Hesch öpis geg de SFK?! Möchtsch schläg?!!!!"
07. Juni 2009, 23:00 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
vermutlich nicht ;-)

ist ja m.e. auch das einzige land, in dem der stadtpolizei-chef persönlich die journalistenInnen während kundgebungen begleitet - damit nichts schiefgeht (zürich) ;-)

_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
08. Juni 2009, 00:26 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Scally



Anmeldedatum: 24.02.2008
Beiträge: 161

Beitrag Antworten mit Zitat
..


Zuletzt bearbeitet von Scally am 25. November 2013, 16:38, insgesamt einmal bearbeitet
08. Juni 2009, 08:35 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doppel_G
Golden Dogg


Anmeldedatum: 11.01.2006
Beiträge: 638
Wohnort: Inwiler Bronx

Beitrag Antworten mit Zitat
Scally hat Folgendes geschrieben:
coolen Nicht-Provinz


???

_________________
"Hesch öpis geg de SFK?! Möchtsch schläg?!!!!"
08. Juni 2009, 10:52 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag Antworten mit Zitat
Doppel_G hat Folgendes geschrieben:
Scally hat Folgendes geschrieben:
coolen Nicht-Provinz


???


züri dänk..

_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
08. Juni 2009, 10:31 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
Scally hat Folgendes geschrieben:
Ähm, für die Thematik finde ich den Artikel ziemlich neutral geschrieben. Die versuchen doch mal ganz nach Journi-Ausbildung schön beide Seiten zu Wort kommen zu lassen. Ich wäre zumindest froh, wenn hier in der coolen Nicht-Provinz Artikel über linke Politik öfter so geschrieben würden.


genau diese wahrnehmung soll ja beim leser ausgelöst werden... "gut recherchiert" und fazit (siehe titel) "die sind ja gar nicht politisch". artikel raus. leute lesen ihn. meinungen sind gemacht. die besetzerInnen hatten natürlich nie den hauch einer chance auf eine berichterstattung, die ihre argumente und hintergründe anschaut und vielleicht nicht bereits im titel klarstellt, dass das eigentlich alles nur unpolitische partykids sind.

gerade im zuger politfilz wird es einer journalistin, einem journalisten kaum möglich sein, einen artikel zu einer immobilienfrage ohne das "gut zum druck" der lokalen immobilienmafia und den dazugehörenden politikernInnen, zu publizieren. das ist schon in 3000-seelen-dörfern und ihren lokalen blättern so...

_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
08. Juni 2009, 10:00 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag Antworten mit Zitat
ich denke mir halt auch, dass die am liebsten gar nichts geschrieben hätten. aber da haben wir halt schon zu viel rummel gemacht, da mussten sie was machen.

aber mal ehrlich. die zeitung ist echer hirnfick. kein deut besser als der blick. ich les die wirklich nie. hab mich früher immer so extrem genervt, dass ich die heute höchstens noch zum feuer machen gebrauche. diese zeitung richtet sich nach dem "schwächsten" glied der gesellschaft. (ganz nach göbbels) auch dieses soll noch verstehen was in unserer gegend vor sich geht. viele bilder (möglichst reisserische), grosse überschrift, wenig inhalt

_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
08. Juni 2009, 10:11 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doppel_G
Golden Dogg


Anmeldedatum: 11.01.2006
Beiträge: 638
Wohnort: Inwiler Bronx

Beitrag Antworten mit Zitat
Savo hat Folgendes geschrieben:
Scally hat Folgendes geschrieben:
Ähm, für die Thematik finde ich den Artikel ziemlich neutral geschrieben. Die versuchen doch mal ganz nach Journi-Ausbildung schön beide Seiten zu Wort kommen zu lassen. Ich wäre zumindest froh, wenn hier in der coolen Nicht-Provinz Artikel über linke Politik öfter so geschrieben würden.


genau diese wahrnehmung soll ja beim leser ausgelöst werden... "gut recherchiert" und fazit (siehe titel) "die sind ja gar nicht politisch". artikel raus. leute lesen ihn. meinungen sind gemacht. die besetzerInnen hatten natürlich nie den hauch einer chance auf eine berichterstattung, die ihre argumente und hintergründe anschaut und vielleicht nicht bereits im titel klarstellt, dass das eigentlich alles nur unpolitische partykids sind.

gerade im zuger politfilz wird es einer journalistin, einem journalisten kaum möglich sein, einen artikel zu einer immobilienfrage ohne das "gut zum druck" der lokalen immobilienmafia und den dazugehörenden politikernInnen, zu publizieren. das ist schon in 3000-seelen-dörfern und ihren lokalen blättern so...


word die betroffene Gruppe könnte sich doch um ein Interview bemühen um einige Sachen klar zu stellen. Oder Leserbriefe. Wahrcheinlich funktioniert der Leserbrief eher da dies der meist beachtete Teil der Zeitung ist.

Zitat:


Doppel_G hat Folgendes geschrieben:

Scally hat Folgendes geschrieben:
coolen Nicht-Provinz


???


züri dänk..


pfff......

_________________
"Hesch öpis geg de SFK?! Möchtsch schläg?!!!!"
08. Juni 2009, 12:02 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
leserbriefe werden entweder gekürzt oder gar nicht gedruckt...

_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
08. Juni 2009, 12:47 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tuhopolttaja



Anmeldedatum: 05.08.2006
Beiträge: 249
Wohnort: ullakko

Beitrag Antworten mit Zitat
mal schaun ob mein leserbrief morgen erscheint......

_________________
"Gewalt ist keine Lösung",hör ich euch so oft sagen - da habt ihr recht, und trotzdem lach ich laut - denn was Gewalt ist und was nicht, bestimmt euer Gesetz - und das ist es,dem niemand von uns traut
08. Juni 2009, 12:17 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag Antworten mit Zitat
ja ja die unpolitischen punks von frontal... :)

_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
08. Juni 2009, 12:13 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doppel_G
Golden Dogg


Anmeldedatum: 11.01.2006
Beiträge: 638
Wohnort: Inwiler Bronx

Beitrag Antworten mit Zitat
Savo hat Folgendes geschrieben:
leserbriefe werden entweder gekürzt oder gar nicht gedruckt...


Ich denka zwar wenn du einen sachlichen und prägnanten Leserbrief machst dann hat der hier gute Chncen. Würde halt so Schlacht-& Arbeiterparolen rauslassen :-)

_________________
"Hesch öpis geg de SFK?! Möchtsch schläg?!!!!"
08. Juni 2009, 15:36 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
habe als junger jugendlicher auch oft leserbriefe geschrieben und diese meist in einem sehr angepassten ton und noch nicht mit dem heutigen background - alles was die journalistische arbeit kritisierte, wurde entweder nicht gedruckt oder aber mit einem mich denunzierenden und diffamierenden kommentar der betroffenen journalisten versehen. naja, das war halt in der östlichen provinz, vielleicht sind die da noch ein wenig restriktiver.

_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
08. Juni 2009, 15:03 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Ein kluger, aber verwirrter und armer Mensch sagte Mal: "Wer nicht polemisch ist, ist nicht sachlich."
08. Juni 2009, 15:51 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tuhopolttaja



Anmeldedatum: 05.08.2006
Beiträge: 249
Wohnort: ullakko

Beitrag Antworten mit Zitat
@danger mines: was denn unpolitisch. sowas hamn wer wohl nie gesagt. dann würden wir nur noch oi und sauflieder singen ;)

_________________
"Gewalt ist keine Lösung",hör ich euch so oft sagen - da habt ihr recht, und trotzdem lach ich laut - denn was Gewalt ist und was nicht, bestimmt euer Gesetz - und das ist es,dem niemand von uns traut
08. Juni 2009, 15:41 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Cjarner
Board Messias


Anmeldedatum: 25.01.2009
Beiträge: 485
Wohnort: Nazaret

Beitrag Antworten mit Zitat
Melnitz hat Folgendes geschrieben:
Ein kluger, aber verwirrter und armer Mensch sagte Mal: "Wer nicht polemisch ist, ist nicht sachlich."


wer, google antortet mir drauf nicht...?

_________________
Übrigens, das möcht ich noch loswerden, versteh ich nicht warum ums Klauen im Allgemeinen so ein riesen Bohei und Schwanzvergleich gemacht wird. Hab auch schon Leute erlebt, die Klauen für das coolste der Welt halten, dies bei jeder Gelegenheit kundtun und dann auch noch dumme Sprüche loslassen, wenn einer was bezahlt. Wozu? Klauen oder sein lassen. Das coolste der Welt ist eh Punkrock.
08. Juni 2009, 16:07 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
O.B.M.F



Anmeldedatum: 18.01.2006
Beiträge: 1218
Wohnort: Zug

Beitrag Antworten mit Zitat
Cjarner hat Folgendes geschrieben:
Melnitz hat Folgendes geschrieben:
Ein kluger, aber verwirrter und armer Mensch sagte Mal: "Wer nicht polemisch ist, ist nicht sachlich."


wer, google antortet mir drauf nicht...?


Eigentlich ging das Zitat ja so:

Wer sich zum Kapital nicht polemisch verhält, verhält sich unsachlich zu ihm.
08. Juni 2009, 16:10 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rul0r
Und0rdog


Anmeldedatum: 27.06.2005
Beiträge: 1198

Beitrag Antworten mit Zitat
Was soll man anderes erwarten?

Kleine Blätter können sich doch längst keine guten Journalisten mehr leisten. Für die paar Franken versteh ich jeden Journalist, der das bewusst nicht gut macht und jede Zeitung die bewusst keine guten, da teuren Leute aufbietet. Zeitungen können heute unmöglich gute Inhalte liefern, es sei denn sie haben irgend einen potenten Geldgeber, dem es Scheissegal ist, was die Zeitung schreibt. Kann man sich ja vorstellen wie viele von der Sorte es gibt...

Damit sie nicht untergehen drucken Zeitungen Berichte, die ihre Zielgruppe gerne liest. Vor allem aber drucken sie Berichte, welche potentiellen Anzeigen-Kunden passen könnten. Und das sind nun doch eher die Hauseigentümer als die Hausbesetzer.

Wenn man in der Zeitung gut kommen will, ohne Geld zu haben, muss man irgenden einen Publicity-Stunt machen. Oder man verschickt eine Pressemitteilung mit irgend einem hirnlosen Aufhänger, wo die Politik in den Hintergrund und irgend eine weiche persönliche Geschichte in den Vordergrund tritt. Wenn die Journis die Pressemitteilung ohne grosse Änderung abschreiben können und es eine Story ist, bei der die Leute "jöchtes nei" sagen können, dann drucken die Zeitungen was du ihnen gibst.

Dabei opfert man aber schnell jede politische Grundlage.

Das einzig Schöne an Zeitungen ist, dass es sie nicht mehr lange gibt.

Sehr schön beschrieben hat diese Misere das Buch "Flat Earth News" von Nicholas Davies, einem (ehemaligen?) Reporter des Guardian.
(->http://www.flatearthnews.net/, leider nur auf Englisch)

_________________
Oh, you hate your job?
Why didn't you say so?
There's a support group for that.
It's called EVERYBODY, and they meet at the bar.
- George Carlin
08. Juni 2009, 17:31 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag Antworten mit Zitat
tuhopolttaja hat Folgendes geschrieben:
@danger mines: was denn unpolitisch. sowas hamn wer wohl nie gesagt. dann würden wir nur noch oi und sauflieder singen ;)



nööö, das hab ich doch nur aus dem artikel rausgelesen. ihr werdet ja da erwähnt und die besetzer haben ja kein politischen hintergrund.. darum mein spruch.

ich find euch klasse!!

_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
08. Juni 2009, 17:20 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
O.B.M.F hat Folgendes geschrieben:
Cjarner hat Folgendes geschrieben:
Melnitz hat Folgendes geschrieben:
Ein kluger, aber verwirrter und armer Mensch sagte Mal: "Wer nicht polemisch ist, ist nicht sachlich."


wer, google antortet mir drauf nicht...?


Eigentlich ging das Zitat ja so:

Wer sich zum Kapital nicht polemisch verhält, verhält sich unsachlich zu ihm.


hab' ichs mir doch gedacht :-D

_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
08. Juni 2009, 19:20 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Revolution & Klassenkampf Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Music Lyrics.Deutsche Übersetzung von phpBB.de