Forum-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
„Atomkraft? – Nein Danke!“ genügt nicht!

 
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Veranstaltungen & Termine Thema drucken Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
„Atomkraft? – Nein Danke!“ genügt nicht!
Autor Nachricht
Wirken die II



Anmeldedatum: 15.01.2011
Beiträge: 208

Beitrag „Atomkraft? – Nein Danke!“ genügt nicht! Antworten mit Zitat
An den letzten Mobilisierungen gegen die Atomkraft ist uns aufgefallen, dass es mehr Flugblätter gab, die nicht nur die Atomkraft in Frage stellen, sondern auch das ganze kapitalistische System, das eine solche zerstörerische Energieform hervorbringt: „Wenn wir aber entschlossen sind, die mit dem Atom spielenden Zauberlehrlinge aufzuhalten, wenn wir beabsichtigen, dem Heer der Atomverfechter ein Hindernis zu sein, dann müssen wir uns bewusst sein, was das bedeutet: Die Zurückweisung der Industrie- und Warengesellschaft, ihrer Organisation, ihrer Werte und ihrer Lebensweise.“ (Aus einem nichtunterschriebenen Flugblatt, dessen Inhalt wir weitgehend teilen, und von dem wir den Titel „geklaut“ haben. In einem anderen Flugblatt stand: „Aus diesen Gründen ist die Forderung nach dem Ausstieg aus der Atomenergie nicht mehr als Symptombekämpfung. Dieser ist zwar wichtig und dringend nötig, aber solange es gesellschaftlich akzeptiert ist, dass Unternehmen im Zuge der Profitmaximierung die Umwelt verpesten, ganze Landstriche in Gefahr bringen und andere Menschen für sich arbeiten lassen, stimmt doch etwas viel Grundsätzlicheres nicht!“ (Flugblatt von „antikapitalistische ökologische Vernetzung“)

Wir haben diese Flugblattauszüge zitiert, weil sich diese Flugblätter dazu äussern, was die wirklichen Ursachen der Umweltzerstörung sind. Für uns liegen die tieferen Wurzeln der Umweltkatastrophe, wie in den oben zitierten Flugblättern, in der Beherrschung des Menschen durch die Ökonomie. Mit anderen Worten, dieses Problem ist in der Notwendigkeit des Kampfes unserer Gesellschaft um das nackte Überleben begründet. Daher entstand das Problem, lange bevor es überhaupt Klassengesellschaften gab, also vor dem Kapitalismus, der nur die letzte und zerstörerischste Form von Klassengesellschaften darstellt. Schon in der Zeit der Urgesellschaften scheint die Artenvielfalt aufgrund menschlichen Einwirkens gelitten zu haben. So entstanden denn auch unabhängig vom Willen der geschichtlichen Akteure, gesellschaftliche Ausbeutung, Warenwirtschaft und schliesslich Kapitalismus. Der Kapitalismus hat aber andererseits die Produktivkräfte so weit entwickelt, dass es ja die erste Gesellschaft ist, die potenziell die Voraussetzung geschaffen hat, dass die Menschheit nicht mehr an Not leiden muss. Der Kapitalismus ist die erste Klassengesellschaft, die an Überproduktion sterben kann, und nicht wie vorher untergegangene Gesellschaften, die auch absolut gesehen immer zu wenig Lebensmittel für diese Gesellschaften produzierten.

Das Ziel einer neuen Gesellschaft sollte also unseres Erachtens eine Produktionsweise sein, die zwar nicht zurückkehrt zu Armut und Mangel, die aber ohne Ausbeutung und ohne die alles zerstörende Konkurrenz des kapitalistischen Systems funktioniert. Das heisst für uns nichts weniger als die bewusste Wiedereingliederung der Menschheit als Teil der Natur in die Gesamtheit der Umwelt, das Wiedererlangen eines „ökologischen Gleichgewichts“ auf höherer Ebene. Wie man das Erreichen kann, wollen wir an dieser öffentlichen Veranstaltung diskutieren.


Öffentliche Veranstaltung der Internationalen Kommunistischen Strömung

Samstag, 18. Juni 2011, 15.00
Zentrum Karl der Grosse
Kirchgasse 14, 8001 Zürich

www.de.internationalism.org
06. Juni 2011, 11:16 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Veranstaltungen & Termine Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Music Lyrics.Deutsche Übersetzung von phpBB.de