Forum-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
"Tanz dich frei" @ Bern 2.6.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Spektakel & Off-Topic Thema drucken Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
"Tanz dich frei" @ Bern 2.6.
Autor Nachricht
ratatoskr



Anmeldedatum: 22.07.2010
Beiträge: 565
Wohnort: walhall

Beitrag Antworten mit Zitat


_________________
Das ist die Verrücktheit einer Gesellschaft, die sich von einem Sachzwang bestimmen lässt, der nur existiert, weil ihn die einen selbst praktizieren und die anderen sich ihn aufherrschen lassen.
06. Juni 2012, 09:54 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
verruckti sieche...:

Zitat:
Die JUSO konnte sich bisher gut in diese neuen Bewegungen integrieren, indem sie an den verschiedenen Veranstaltungen omnipräsent war, gerade auch weil sich viele ihrer Mitglieder mit den Forderungen unmittelbar identifizieren konnten. Die einheitlichen Positionen innerhalb der Partei fehlen bis anhin noch gänzlich, sodass sie noch wenig politisch interveniert haben, sondern mehr als Ausdruck des Verständnisses und der Solidarität.


Zitat:
An diese Erfahrung muss die JUSO anknüpfen, das „Tanz dich frei“ mit Kapitalismuskritik verbinden und den Leuten Fragen: Hey, was können wir denn sonst noch alles erreichen, wenn wir zusammenstehen? Guck hier unser Programm. Los geht’s!


http://www.derfunke.ch/htm/de/jugend/50-tanz-dich-frei

stupid
07. Juni 2012, 17:47 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ratatoskr



Anmeldedatum: 22.07.2010
Beiträge: 565
Wohnort: walhall

Beitrag Antworten mit Zitat
Zitat:
Die JUSO muss unbedingt ein politisches Programm erarbeiten, unter welche sie diese verdrängte Jugend vereinen können. Diese Aufgaben können autonome Grüppchen oder bürgerliche Vereine uns nicht abnehmen und wenn, dann nur in eine Richtung, die uns nichts nützen wird
mr green

_________________
Das ist die Verrücktheit einer Gesellschaft, die sich von einem Sachzwang bestimmen lässt, der nur existiert, weil ihn die einen selbst praktizieren und die anderen sich ihn aufherrschen lassen.
17. Juni 2012, 13:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag Antworten mit Zitat
http://switzerland.indymedia.org/de/2012/06/86726.shtml

_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
18. Juni 2012, 21:49 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Here we go again. Tanz Dich Frei - im Mai!

http://www.facebook.com/events/459912614066885/

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
31. Dezember 2012, 20:16 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ratatoskr



Anmeldedatum: 22.07.2010
Beiträge: 565
Wohnort: walhall

Beitrag "Mit dem Staat kann man reden" Antworten mit Zitat
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=6UcbqpmM344

_________________
Das ist die Verrücktheit einer Gesellschaft, die sich von einem Sachzwang bestimmen lässt, der nur existiert, weil ihn die einen selbst praktizieren und die anderen sich ihn aufherrschen lassen.
04. Februar 2013, 20:05 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lazlo wanda



Anmeldedatum: 26.12.2008
Beiträge: 650

Beitrag Re: "Mit dem Staat kann man reden" Antworten mit Zitat
ratatoskr hat Folgendes geschrieben:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=6UcbqpmM344


2.30min - 2:36 min: REMIX

_________________
Erwarte nichts. Heute: das ist dein Leben. Kurt Tucholsky

Jaged mer doch all die Verbänd zum Tüüfel! Zorniger Tramfahrer zur Gewerkschaftspolitik an der "Streik-Versammlung"
05. Februar 2013, 10:30 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ratatoskr



Anmeldedatum: 22.07.2010
Beiträge: 565
Wohnort: walhall

Beitrag Antworten mit Zitat
Code:
«Es gab keinen Austausch», sagt Nause. Zwar habe man mit Personen, die vorgaben, sie bewegten sich im Umfeld der Organisatoren, Gespräche geführt. Darunter hätten sich aber auch Mitläufer und Trittbrettfahrer befunden. «Es ist schwierig, wenn man nicht weiss, wer auf der anderen Seite des Tisches sitzt.»

Wie dringend die Stadtbehörden den Draht zu den Organisatoren suchen, belegen zwei Episoden. Im März rief Nause Berner Clubbetreiber und Pro-Nachtleben-Aktivisten zu einer Sitzung. Er hoffte, sie könnten ihm bei der Suche nach den Veranstaltern Hinweise geben.

Die Szenekenner wussten keinen Rat. Hilfe suchte die Stadt Bern auch bei der europäischen Facebook-Firmenzentrale in Dublin. Nause bat um Angaben zur Identität hinter dem «Tanz dich frei»-Facebook-Profil. Vergeblich. «Von Facebook haben wir nicht mal ein Antwortschreiben erhalten», sagt Nause.


http://www.derbund.ch/bern/stadt/-Tanz-dich-frei-Bei-Panik-koennten-Teilnehmer-in-eine-Sackgasse-laufen/story/28807213

_________________
Das ist die Verrücktheit einer Gesellschaft, die sich von einem Sachzwang bestimmen lässt, der nur existiert, weil ihn die einen selbst praktizieren und die anderen sich ihn aufherrschen lassen.
04. Mai 2013, 11:34 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ratatoskr



Anmeldedatum: 22.07.2010
Beiträge: 565
Wohnort: walhall

Beitrag Trotz Sicherheitsbedenken: Anlass wird nicht unterbunden Antworten mit Zitat
Zitat:
Die Stadt Bern hat entschieden, den für Ende Mai geplanten «Tanz dich frei»-Umzug nicht zu verhindern. Aufgrund der zahlreichen Baustellen in der Innenstadt bieten sich aber insbesondere in Bezug auf die Sicherheit grosse Probleme. Die Blaulichtorganisationen werden versuchen, mit geeigneten Massnahmen die Sicherheit so gut wie möglich zu gewährleisten. Aufgrund der erheblichen Risiken wird von einer Teilnahme am Anlass abgeraten.

http://www.bern.ch/mediencenter/aktuell_ptk_sta/2013/05/tanzdichfrei


_________________
Das ist die Verrücktheit einer Gesellschaft, die sich von einem Sachzwang bestimmen lässt, der nur existiert, weil ihn die einen selbst praktizieren und die anderen sich ihn aufherrschen lassen.
08. Mai 2013, 10:34 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Spektakel & Off-Topic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Music Lyrics.Deutsche Übersetzung von phpBB.de