Forum-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Systemische Trennung vs. Herrschaft der Privilegierten

 
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Spektakel & Off-Topic Thema drucken Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Systemische Trennung vs. Herrschaft der Privilegierten
Autor Nachricht
fräulein else



Anmeldedatum: 14.01.2008
Beiträge: 1032

Beitrag Systemische Trennung vs. Herrschaft der Privilegierten Antworten mit Zitat
keine ahnung, ob dies ein thread-eröffnung wert ist, jedoch bin ich noch immer am grübeln über die diskussion, welche ich am letzten jour fixe mit einem genossen über sexismus, rassismus, etc. gehabt habe.
die argumentative linie meines gegenübers (ist er hier? wollen wir die diskussion wieder aufrollen?) ging in etwa so: wir leben in einer patriarchen gesellschaft, sexismus gibt's nur von männern gegen frauen (oder von männern gegen andere männer, wobei die männer da dann selber schuld sind). ich stellte die (ich weiss: sehr sehr heikle) these auf, dass es bereiche gäbe (oder vielleicht bald geben könnte), wo frauen gesellschaftlich, sozial oder juristisch vorteile aufgrund ihres geschlechtes erfahren könnten (als beispiel hab ich vergewaltigungen an männern ausgeführt von frauen - sowohl juristisch wie deren darstellung in der popkultur - angebracht)
OBMF hat uns dann auf zweierlei dinge aufmerksam gemacht (danke!): die us-amerikanische sozialforschung betitelt ausschlussmechanismen von 'unten' nach 'oben' (z.b. frauen gegen männer, 'schwarze' gegen 'weisse', etc.) ganz einfach nicht als rassistisch/sexistisch/etc. die wissenschafter erkennten zwar diese probleme, bezeichneten sie einfach als 'etwas anderes' als der klassische sexismus, rassismus, etc.
das ganze lässt sich als determinismus-streit darlegen, ob sexismus/rassismus/generell: die trennlinien des kapitals als systematische verstehen müssen (die trennung per se und die damit hervorgebrachten rollen sind das problem) oder sie quasi als die fehler der privilegierten (der männer, der weissen, der christen, der europäer, den heterosexuellen, etc) verstanden werden sollten.

nun, ich habe keine ahnung, ob sich die diskussion wieder öffnen lässt (resp. überhaupt irgendwer auf diese diskussion bock hat), stelle aber bei gelegenheit links zu dem thema hier hinein.
yo


das unten verlinkte paper sagt zum beispiel aus, dass bei gleicher straftat, krimineller vorgeschichte, etc. männer im durchschnitt 60% länger im knast sitzen als frauen.
http://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=2144002

_________________
"Es wird immer schwerer, normal zu sein"
24. Juni 2014, 11:16 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Spektakel & Off-Topic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Music Lyrics.Deutsche Übersetzung von phpBB.de