Forum-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Wodurch wird der Preis einer Waare bestimmt?

 
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Literatur & Leseecke Thema drucken Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Wodurch wird der Preis einer Waare bestimmt?
Autor Nachricht
Käptn Kiff



Anmeldedatum: 12.11.2007
Beiträge: 1069

Beitrag Wodurch wird der Preis einer Waare bestimmt? Antworten mit Zitat
https://www.hs-augsburg.de/~harsch/germanica/Chronologie/19Jh/Marx/mar_lk2t.html

Zitat:
Nehmen wir, es befänden sich 100 Baumwollballen auf dem Markt und gleichzeitig Käufer für 1000 Baumwollballen.

In diesem Falle ist also die Nachfrage zehnmal größer als die Zufuhr. Die Konkurrenz unter den Käufern wird also sehr stark sein; jeder derselben will einen, womöglich alle 100 Ballen an sich reißen.

Dies Beispiel ist keine willkürliche Unterstellung. Wir haben in der Geschichte des Handels Perioden des Mißwachses der Baumwolle erlebt, wo einige mit einander verbündete Kapitalisten nicht 100 Ballen, sondern den ganzen Baumwollvorrath der Erde an sich zu kaufen suchten.

In dem angegebenen Falle wird also ein Käufer den andern aus dem Felde zu schlagen suchen, indem er einen verhältnißmäßig höhern Preis für den Baumwollballen anbietet.

Die Baumwollverkäufer, welche die Truppen des feindlichen Heeres im heftigsten Kampf unter einander erblicken und des Verkaufs ihrer sämtlichen 100 Ballen völlig gesichert sind, werden sich hüten, unter einander sich in die Haare zu fallen, um die Preise der Baumwolle herabzudrücken in einem Augenblick, wo ihre Gegner unter einander wetteifern, ihn in die Höhe zu schrauben. Es ist also plötzlich Friede in das Heer der Verkäufer eingekehrt. Sie stehen wie ein Mann den Käufern gegenüber, kreuzen sich philosophisch die Arme und ihre Forderungen fänden keine Gränzen, fänden nicht die Anerbietungen selbst der zudringlichsten Kauflustigen ihre sehr bestimmten Gränzen.

Ist also die Zufuhr einer Waare schwächer als die Nachfrage nach dieser Waare, so findet nur eine geringe oder gar keine Konkurrenz unter den Verkäufern statt. In demselben Verhältnisse, wie diese Konkurrenz abnimmt, wächst die Konkurrenz unter den Käufern. Resultat: Mehr oder minder bedeutendes Steigen der Waarenpreise.

Es ist bekannt, daß der umgekehrte Fall mit umgekehrtem Resultat häufiger stattfindet: Bedeutender Ueberschuß der Zufuhr über die Nachfrage; verzweifelte Konkurrenz unter den Verkäufern; Mangel an Käufern; Losschlagen der Waare zu Spottpreisen.

Aber was heißt Steigen, Fallen der Preise, was heißt hoher Preis, niedriger Preis? Ein Sandkorn ist hoch, durch ein Mikroskop betrachtet, und ein Thurm ist niedrig, mit einem Berg verglichen. Und wenn der Preis durch das Verhältniß von Nachfrage und Zufuhr bestimmt wird, wodurch wird das Verhältniß von Nachfrage und Zufuhr bestimmt?


_________________
argumentum ad baculum
07. Juni 2016, 20:33 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Literatur & Leseecke Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Music Lyrics.Deutsche Übersetzung von phpBB.de