Forum-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Türkei

 
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Revolution & Klassenkampf Thema drucken Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Türkei
Autor Nachricht
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Türkei Antworten mit Zitat
In der Türkei, in Istanbul, gibts grad ne grosse Anti-Gentrifizierungsgeschichte. Konkret geht es um den Abriss des Gezi Parkes, einem der letzten grünen Plätze in Istanbul. Parallell dazu läuft der Abriss eines alten Arbeiterviertels. Dort soll ein Büroviertel entstehen.

Thread bei Libcom:

Istanbul Taksim Gezi Park is not about trees

Bilder gibts hier:

http://occupygezipics.tumblr.com/



Artikel bei Al-Jazeera:

Protesters #OccupyGezi to save Istanbul park



_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
31. Mai 2013, 15:40 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat




_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
31. Mai 2013, 16:09 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Bei Twitter ist man unter folgendem Hashtag dabei:

https://twitter.com/search?q=%23geziparki&src=hash

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
31. Mai 2013, 16:44 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Wüste Sache:

http://www.rightnow.io/breaking-news/turkey_bn_1369752659185.html

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
31. Mai 2013, 16:06 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Da hat sich ja übers Weekend einiges getan.

Zwei neue Threads:

http://www.libcom.org/blog/impressions-ankara-turkish-protest-movement-01062013

http://www.urban75.net/forums/threads/gezi-park-istanbul.311016/page-5

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
02. Juni 2013, 19:24 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Kurzes Statement von Slavoj Zizek:

Zitat:
“Although triggered by the apparently modest local issue of protecting a park in the very center of Istanbul from commercial destruction, the ongoing protests in Turkey obviously refer to a much deeper malaise. The fact that protests exploded in a country widely perceived as a model of “moderate Islamism” with a booming economy are a key indicator of what causes this malaise: the prospect of combining the ravaging neoliberal economy with religious-nationalist authoritarianism. The victim of these two processes is the same: independent civil society with its spirit of solidarity and cultural tolerance, the spirit which forms the very backbone of the ethical health of a nation. As such, the protests are a living proof that the free market does not imply social freedom but can well co-exist with authoritarian politics.This is why the protests are part of the same global agitation that is shaking the established order around the globe. All people who care about freedom and emancipation should thus say to the Turkish people: welcome! We are now part of the same global struggle! Spain, Sweden, Greece, Turkey… only if we fight together we have a chance!”

http://www.subversivefestival.com/newsiteml/3/249/en/slavoj-zizek-supports-the-protests-in-turkey


_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
02. Juni 2013, 20:07 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Riots und brennende Barrikaden in Istanbul, Izmir.... Livestream:

http://www.livestream.com/revoltistanbul

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
02. Juni 2013, 22:37 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Ankara:

Zitat:
Everywhere you go, there are people banging pots and pans out windows and every trestle bridge in the entire city seems to have people on it chanting and generally making a ruckus. There's non-stop honking, graffiti is everywhere, and shops and banks are starting to get smashed up. I don't think it can be called a demonstration anymore, it's just nightly social unrest.

http://libcom.org/blog/impressions-ankara-turkish-protest-movement-01062013


_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
02. Juni 2013, 23:02 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Besiktas... oder wie man einen Wasserwerfer in die Flucht schlägt:



_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
02. Juni 2013, 23:40 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Wie geil. Demonstranten haben einen Bagger gekapert und verfolgen damit die Bullen mr green





_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
02. Juni 2013, 23:05 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Izmir: AKP-Zentrale steht in Flammen



_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
03. Juni 2013, 00:10 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fräulein else



Anmeldedatum: 14.01.2008
Beiträge: 1032

Beitrag Antworten mit Zitat
grössere bildstrecke...
http://imgur.com/a/gKAsu
gefunden über reddit (frontpage)

_________________
"Es wird immer schwerer, normal zu sein"
03. Juni 2013, 00:59 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
In einem Libcom-Thread gelesen:

Zitat:
Calls for a general strike are spreading on facebook, twitter and all.


Edit: Generalstreik-Hashtag bei Twitter:

https://twitter.com/search?q=%23genelgrevedavet&src=hash

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
03. Juni 2013, 00:52 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
mr green



_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
03. Juni 2013, 01:57 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Antworten mit Zitat
Der bisher einzig "leicht" brauchbare deutsche Artikel dazu den ich gefunden habe:
http://www.welt.de/politik/ausland/article116749019/Dieses-Mal-hat-Erdogan-sein-Blatt-ueberreizt.html

_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
03. Juni 2013, 11:05 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Der Generalstreik wird konkreter. Gemäss der türkischen Redaktion des Magazins TIME soll es morgen los gehen:

Zitat:
The Turkish labour union labour calls for general strike tomorrow in #Turkey. #genelgrevedavet #turkey #direnankara

https://twitter.com/timeturkiye/status/341530209448783872


_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
03. Juni 2013, 13:42 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
minino
Admin-Dog


Anmeldedatum: 10.08.2005
Beiträge: 2105
Wohnort: Kt. Zug

Beitrag Antworten mit Zitat
Gemäss "World Riots 24/h" ( https://www.facebook.com/internationalriot ) wird Generalstreik ausgerufen für 4-6. Juni. Ausserdem soll heute eine oder mehrere Unis besetzt worden sein.

Die Medien werden ebenfalls angegriffen:
Zitat:
12.20 - Event in progress outside the headquarters of the television channel NTV against media censorship against the protest against the AKP government and repression. Thousands of people protesting.


_________________

Nein, nein, wir wollen nicht eure Welt, wir wollen nicht eure Macht, und wir wollen nicht euer Geld,
wir wollen nichts von eurem ganzen Schwindel hören, wir wollen euren Schwindel zerstören!
03. Juni 2013, 16:26 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
allabendliche kommunikation in türkischen städten: klopf- und lichtzeichen

http://youtu.be/42nLxG4dcXU
03. Juni 2013, 19:54 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Behemoth



Anmeldedatum: 07.08.2010
Beiträge: 167
Wohnort: egal

Beitrag Antworten mit Zitat
noch zu bemerken wäre:
Ärzte schliessen sich en masse den Demonstrationen an, und verpflegen teils nur noch die demonstranten, Bullen werden Teils bei Krankenhäusern abgefangen und angegriffen. Es gibt etliche Camps in verschiedenen Städten, mit Gratis-Essen und -Medizin.
so zumindest auf türkischen Websites die mir übersetzt wurden...

_________________
"ihr aber werdet die soziale Frage wissenschaftlich lösen, d.h. mit euerm grossen Maule. Der brutalen Herrschaft gegenüber seid ihr fein, d.h. ihr seid selber mehr oder weniger Bourgeois. Nur weiter, ihr anständigen Leute, die soziale Frage aber wird brutal gelöst werden; der Racheruf der Unterdrückten wird brutal ertönen" - Der Communist, N°17, 1893
04. Juni 2013, 21:01 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Bericht aus Istanbul Antworten mit Zitat
Bericht aus Istanbul, der auf der Sic-Mailliste zirkuliert:

Zitat:
Firstly, I agree that this is a far broader coalition of political forces that extends beyond Kemalists and nationalists. They certainly are a presence, but not the dominating one. As far as I can tell, most people out on the streets here are those who one would previously categorize as apolotical at best. As all of you probably know, what started over the demolition of Gezi Park near Taksim square has evolved into something beyond environmentalist concerns, and has begun to specifically target Erdogan's ruling style. In fact, Gezi is a rather small park, and a lot of the people that I have been talking to at the protests kept saying that they had never even been in to the park before. I went to high school very close to here and walked to Taksim almost every day, and have been to the park 10 times at most. But it is Erdogan's complete neglect of his opponents' views regarding not only the aggressive gentrification projects in Istanbul, but every single policy debate, that really drew people out to the streets. The attempted demolition of Gezi coincided with the start of a project to build a third bridge in Istanbul, significantly cutting into the city's forests and a law that is to regulate alcohol sales. The proposed law prohibits the sale & consumption of alcohol in all open-air areas, shwowimg in ads, sales from grocery stores between 10pm-6am. Futhermore, on top of Erdogan's repeated statements saying that he doesn't care what anyone does or says about any of this, the police brutality marked the tipping point. Everyone here seems to agree that had it not been for the police's response and Erdogan's statements, the protests would have been over by sunday at the latest. I think this is part of the reason why other akp elites such as the head of the state and the vice pm have made very symphatetic statements- they want people to go back to their homes while Erdogan is on a trip to N.Africa before he gets back and angers people even more.

An important thing to note here- an important analyst, Ahmet Insel, has said the following with regard to the Arab spring analogies, which I think very accurately describes the mood here: no one here is questioning the legitimacy of the government, but rather the legitimacy of it's actions, and the decision making process especially.

In terms of the political coalition, one of the most important indicators for the width of the spectrum the presence of soccer fans with their groups. These groups, by virtue of the fact that they are not formed along political lines but instead soccer teams, represent almost everyone from the political spectrum. Most importantly in the past 30 years they had never taken part in a political protest en masse. The most crucial one has been the fans of Besiktas, a group called Carsi named after the local market, who have pushed through the barricades on both fri and sat. None of the political organizations had the capacity for what they did. One of the reasons for that is Carsi has had a very uneasy relationship with the police for the last decade, and they have been pepper sprayed and hd to clash with the police at every game for the last couple of years. People suggest that it was this vendetta between the police and Carsi that led to the heavy police crackdown at the besiktas neighborhood since sat, even though the police let go of taksim and things have been relatively quiet there since.

In terms of the Kurdish response, there are Kurdish groups present at Taksim and they have been standing side by side with the fascists for days without any problems. Yesterday a Kurdish group was singing and dancing with flags and Apo posters, literally in between the fascist Workers' party and members of another ultra-nationalist party, HEPAR. 10 days ago this would have been unimaginable. Though none of this is part of a political presence by the Kurdish party itself. In my opinion, part of the reason for that is a similar reading of the groups present at Taksim that overestimates the ultra nationalist & kemalist presence. There has been a heavy media censorship around the protests and the only network that broadcasts live from the sq is the Kemalist party's tv channel, which is obviously biased. So the leaders of the kurdish party, too, seem to think this is a disproportionately white-turk movement and are cautios about participating en masse.

As far as participation goes, people are very young, with a good chunk made up of high school students. I went around with a group of journalists yesterday on a mini-survey, and these young protestors when asked what they would do if the government fell consistently reply that they would not vote for any of the parties present in the parliament now, including the kemalist chp.


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
05. Juni 2013, 23:13 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raskolnikow



Anmeldedatum: 23.05.2011
Beiträge: 480

Beitrag Antworten mit Zitat
Kommentar von einem Mitglied der IKS in der Türkei: http://internationalist-perspective.org/blog/2013/06/06/from-saving-a-park-to-5000000-workers-on-strike-background-to-the-events-in-turkey/
06. Juni 2013, 21:41 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Istanbul Antworten mit Zitat
Sic-Liste: Kurznews eines Genossen, der nach Istanbul gereist ist:

Zitat:
just one quick word on istanbul: this is huge. ive never seen so many people in one place, and so many barricades this large. graffiti and burned out buses and cars everywhere, with kids singing and dancing on them, and a hundred thousand people in the park at least. no cops within the center of the city. lots of different political groups, no unity except anti-police. good food.


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
07. Juni 2013, 00:26 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
snfu



Anmeldedatum: 12.07.2009
Beiträge: 24

Beitrag Antworten mit Zitat
http://technosociology.org/?p=1297

Zitat:
Perhaps one of the most striking attempts to pierce and criticize the veil of censorship on Turkish media came from a quiz show host, Ali İhsan Varol, whose “Guess the Word” program airs on weeknights. As citizens of Turkey watched with their jaws on the floor (and many standing up and clapping in front of their TV sets according to my social media feeds), he asked his guests to guess words such as “resistance,” “censorship,” twitter”, “tear gas”, and more. He finished his 70 queries with questions whose answers were “resign” and “apologize.”


wie geil ist den das?


http://thelede.blogs.nytimes.com/2013/06/05/civil-disobedience-on-a-turkish-game-show/


Zuletzt bearbeitet von snfu am 07. Juni 2013, 09:49, insgesamt einmal bearbeitet
07. Juni 2013, 09:31 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Es ist wiedermal zum Bersten voll auf dem Taksim (und sicher auch im Rest des Landes):



Liveticker, falls noch nicht bekannt:

http://turkishspring.nadir.org/index_ger.html

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
08. Juni 2013, 18:12 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Livestream:

http://rt.com/on-air/turkey-protest-istanbul-park/

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
08. Juni 2013, 18:33 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Ich dachte Fackeln sind kriminell? mr green



_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
08. Juni 2013, 22:19 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag News aus Istanbul Antworten mit Zitat
Sic-Liste: News vom Genossen in Istanbul

Zitat:
(This is not an analysis on the uprising, just an impression of my experience there so far. if you want an analysis, this is a good one: http://www.counterpunch.org/2013/06/05/istanbul-uprising/)

The first barricade seems impenetrable. Hundreds of bricks piled high, torn fences, and flipped over cars mix into a single wide shield of corrugated steel with long metal spikes sticking out front, as if ready to defend against any horse charge. But then you walk another 10 meters and see the next one, twice as big, more bricks, more fences, graffiti all over it. And then walk a bit more and see another, and another, and another, and not only the main street but all the side streets and every surrounding street is blocked. All the sidewalks are sand, having their bricks taken out and put to new uses. Constant streams of people are hanging around each barricade, posing for photos; there's vendors selling spray paint, gas masks and goggles in between each barricade. Iphones, ipads, and all i-devices are capturing the moments of joy and pride for all people. All ages join in jumping on the destroyed cars, playing inside the smashed out tractors, buses, media vans. Anonymous style guy fawkes masks are ubiquitous, as are vendors selling kofte, corn, tea, and of course, flags, thousands of red flags with the face of the founder of the republic, mustafa kemal ataturk, but also trotskyist, anarchist, feminist, and other flags. Anarchists mix with nationalists, while football hooligans and environmentalists, anti-capitalist muslims and LGBT Kurds all share every meter of soil within Gezi Park, making it shoulder-to-shoulder tight as you try to squeeze through from one side to the next. Tents on top of tents, a whole village lives within the park now. Construction materials from the stalled development litter the surrounding streets. Every piece of constant capital looks like rubble after a battle. The Ataturk cultural center, a five-story building on one side of Taksim square, is draped with massive banners saying "Don't Obey", "Tayyip Resign", and huge flags of Ataturk, mixed with anarchist graffiti and football signs.

The whole thing seems medieval, with helmets, javelin poles, and a view of the Bosphprus, Hagia Sophia, and Blue Mosque in the horizon; the square itself is more of a carnival than anything else. Hundreds of thousands of people packed together, dancing, singing, chanting, hawking, just celebrating each other's presence in a cop-free central zone for the first time in memory. Everyone is arguing, debating, laughing, telling stories of tear gas and trees. The police haven't attacked for a few days, there's just too many people, too many barricades. Every 20 minutes another march comes through with another chant, sometimes kemalist, sometimes communist, sometimes a song, sometimes a prayer. A mix of youth, students, activists, families, and travelers set up picnics, tables, and booths selling whatever ideology or product they have. If it wasn't for the mounds of brick and car barricades surrounding the place, one could easily forget the force and violence that started it all.

Most people we talk to say they didn't like the park so much beforehand, but the police response to the original environmental demo was so harsh, that they had to come out. Some are angry against the neoliberal development, some against the new islamist laws banning alcohol, some against the police, some are just anti-government. Almost everyone is surprised that it grew so large, so fast. they're worried how it will end, but for now, the feeling is joy, almost euphoric as the whirling dervishes and horns and drums bang nonstop. The side streets outside the park and blocks away are full of people too, drinking in public late at night and sitting on the street, where it was banned beforehand to do either. Cops have abandoned the entire region around Taksim, massing instead in Besiktas, by the presidential palace and football stadium. For now, every day is a rally and every night is a party.

The majority of violence, it seems, has moved to the other 60+ cities in Turkey where demonstrations arose, especially in Ankara. The local demands of the Gezi Park demonstration no longer have any relevance for the majority of people taking part in this mass uprising, but everyone is still somehow unified by their opposition to the police and enraged at the overreaction of the government . What binds the hundreds of thousands of people in Taksim square together can't be explained by any political ideology or secular vs. religious divide or green movement. Rather, it seems that the sheer joy of taking over the center of the city has kept the movement alive, liberating it from both police control and the market-imperative of growth, determining what to do with every inch, ignoring all the construction machines, police trucks and media vans, sitting together indefinitely singing, talking, debating, dancing not for freedom or democracy, but for something else, something like, ownership of the present.

I've uploaded a ton of random photos from my first day here, and will do the rest tomorrow: XXX


Für die Frankophilen gibt's den Text auch auf Französisch: http://dndf.org/?p=12437&utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=petirt-commentaire-distambul

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
09. Juni 2013, 18:26 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
ich habe mal den link zum flickr-account rausgenommen, da man da auf portraitfotos von leuten aus verschiedenen zusammenhängen drauf sind...

_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
09. Juni 2013, 23:33 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Fortsetztung Antworten mit Zitat
Zitat:
"Everyday I'm Çapuling!" reads the banners all over Gezi Parkl, having become the unofficial slogan of the uprising. Çapulcu is what Prime Minister Erdogan called the demonstrators, meaning 'looters', hooligans, slackers. Accepting the challenge, the people have embraced the word, adding it to signs, shirts, graffiti, barricades, masks, buses. Everyone tells us how funny the slogans are; one barricade is spray painted with "Look how beautiful this barricade is." Erdogan recently suggested that all women should have at least three children to support the great Turkish nation. So one of the chants blasted during the rally responded with: Do you want three children like us? The humor catches everyone off guard, especially the government, who have amped up the repression in Ankara, Izmir and other poor parts of Istanbul. But the mocking, jokes, and satire doesn't stop, creating a complex language of resistance mixed with self-reflection that elevates the critiques to a whole new level of vitriol.

Saturday was the day of the football hooligans, where one hundred thousand of Istanbul's ultras united to take part in the mega-rally at Taksim, screaming anti-government chants at the top of their lungs mixed with each team's call-and-response. "Drop your sticks, throw away the gas, come and get us!" everyone shouted at one point. "Blue" "Yellow" Blue" "Yellow" could be heard for miles as crowds bounced up and down waving team flags and pointing firecrackers in the sky. Every inch was packed and noone could move anywhere but together. The bitter enemies of Fenerbahce and Beşiktaş did the impossible and joined together to shoot off fireworks and drape banners over the towering AKM building surrounding the square, as another hundred thousand people looked on and celebrated their previously unthinkable peaceful co-existence. Not only the uniting of the football fans but the sheer heterogeneity of political groups sitting together has been the most shocking of all. Weeks ago it was unthinkable for nationalists and kurdish groups to share space in a rally, let alone the scores of leftist sects that hate each other, but now its already normal. Not everyone gets along, but everyone has a corner, and everyone has the freedom to give and take as they please.

What's stunning about the sprawling occupation of Gezi park and the mass demonstrations in Taskim square is the utter absence of large assemblies, consensus trainings, and open meetings, all forms of collective decision making which dominated other popular movements in the last years. Here, the spontaneous organization is complete, without anyone really having a clue of what's going on overall, making it impossible to control, diffuse, or democratize with formal procedures and skilled experts. Hundreds of micro-groups and thousands of individuals volunteer to bring food, do medical work, sweep the grounds, patrol the barricades, distribute water, but it is in no way centralized or coordinated. Supposedly there are negotiations going on with some groups and the government, but to call those groups "representative" of the movement is laughable, and they know it, claiming not to speak for anyone at all. The government want the barricades gone, the square cleared, and the park tamed; the original organizers of the park occupation want no park destruction, no new mega-development, and a retreat of the government's . But what do the tens of thousands across the country want? What do the hundreds of thousands, maybe millions in Istanbul who stream in and out everyday want? More than a reform, less than a revolution, something in between we don't know how to name yet.

Sunday all the parties came out with their flags and speeches, but it was mostly a day for families, music, kids, and celebration. Down the main shopping streets rode bike gangs who rode in from all over Turkey to take part. Everywhere the same melodies could be heard: Tayyip Istifa! Tayyip Resign! Schoolchildren sit in smashed out buses posing for photos with their moms as trade-unionists form circles with environmentalists to dance to traditional music. The barricades are silent now, safety is assured, and all is well in this city on the hill. The calm has descended like a fog, everything seems like it will last forever, and that's why everyone knows it won't.


Und hier ein Interview mit einem türkischen Empörten: http://mustereklerimiz.org/answers-to-occupy-wall-street

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
10. Juni 2013, 09:19 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raskolnikow



Anmeldedatum: 23.05.2011
Beiträge: 480

Beitrag Antworten mit Zitat
Tomasz Konicz in der JW: http://www.jungewelt.de/2013/06-11/012.php


Zuletzt bearbeitet von Raskolnikow am 10. Juni 2013, 23:20, insgesamt einmal bearbeitet
10. Juni 2013, 22:03 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raskolnikow



Anmeldedatum: 23.05.2011
Beiträge: 480

Beitrag Antworten mit Zitat
Zitat:
Acclaimed geography academic and Professor of Anthropology at City University of New York provides an interview on urban issues in the district of Tarlabasi Istanbul, an area in the last throes of evictions for the long-standing residents. Tarlabasi is in the process of a gentrification programme to create an upscale housing and shopping district in the centre of the city.


http://vimeo.com/44465815
10. Juni 2013, 23:20 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Antworten mit Zitat
Abgeknallt von ne'm Bullen:


_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
12. Juni 2013, 15:37 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Barrikaden in Istanbul:

http://vimeo.com/68207051

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
12. Juni 2013, 23:47 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Antworten mit Zitat
http://www.vice.com/de/vice-news/istanbul-rising

Istanbul Rising, Vice war die ersten drei Tage dabei.

_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
13. Juni 2013, 10:54 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
behaltet die vimeo-seite von brandon jourdan im auge. der hat einerseits immer wieder grossartige videos gedreht, andererseits ist er seit einiger zeit in istanbul am filmen. man kann ihm auch auf fb folgen.


http://vimeo.com/brandonjourdan/videos

_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
13. Juni 2013, 11:07 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Antworten mit Zitat
In Istanbul räumen die Bullen den Taksim-Platz und den Gezi-Park, sperren die Stadt ab und greifen auch die Rückzugsräume schonungslos an. Wahnsinn.



_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
16. Juni 2013, 14:36 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Repression in Türkei Antworten mit Zitat
Lange Nacht in Istanbul: http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Wir-ueberlassen-den-Platz-keinen-Terroristen/story/16833513

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
17. Juni 2013, 09:50 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Übersetzter Bericht Antworten mit Zitat
Bericht und bruchstückhafte Analyse der Situation in Istanbul http://www.kommunisierung.net/spip.php?article11

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
18. Juni 2013, 12:01 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Und noch einer Antworten mit Zitat
Istanbul: Die Bewegung ist schwach, die Repression stark (18. Juni): http://www.kommunisierung.net/spip.php?article12

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
19. Juni 2013, 14:01 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Kommentar von Alain Badiou:

http://cengizerdem.wordpress.com/2013/06/19/alain-badiou-on-the-uprising-in-turkey-and-beyond/

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
20. Juni 2013, 17:21 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
Zitat:
Wir dokumentieren nachfolgend die “bruchstückhafte Analyse” eines Genossen und seine Einschätzung des gegenwärtigen Zustandes der Bewegung. Wir haben in Istanbul weitgehend ähnliche Beobachtungen gemacht und teilen viele seiner Einschätzungen. Zusätzlich möchten wir euch auf zwei Artikel von Ali Bektas (EN), sowie mehrere Artikel von Dominic bei Libcom (EN) aufmerksam machen und die Dossiers zum Aufstand in der Türkei von Labournet (DE) und Jadaliyya (EN) empfehlen. Sämtliche Links sind auf dieser Seite aufgelistet.


http://www.eis-zeit.net/?p=1131
21. Juni 2013, 18:45 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
O.B.M.F



Anmeldedatum: 18.01.2006
Beiträge: 1218
Wohnort: Zug

Beitrag Antworten mit Zitat
Grad im Internet aufgeschnappt:

Zitat:
!!! WAHNSINN !!!

Sensationelle Beteiligung bei der Solidaritätsveranstaltung in Köln für die Aufständischen in der Türkei. Mehr als 100.000 Menschen sind gekommen! Die Polizei hatte mit 1000 Teilnehmern gerechnet und ist nun hoffnungslos überfordert und will den Demonstrationszug nicht losgehen lassen.


_________________
Wenn ich dabei tanzen muss, ist es nicht meine Revolution.
22. Juni 2013, 15:19 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Crazy, das können auch die deutschen Medien nicht (mehr) ignorieren:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ueberall-ist-taksim-demo-in-koeln-gegen-erdogan-a-907338.html

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
22. Juni 2013, 15:25 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Wie in Spanien, Griechenland und der Occupy Bewegung: Es bilden sich Quartierversammlungen.

http://roarmag.org/2013/06/assemblies-emerging-in-turkey-a-lesson-in-democracy/

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
23. Juni 2013, 17:37 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Bericht eines Polizeigewahrsams Antworten mit Zitat
Bericht eines Polizeigewahrsams in Istanbul: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/demonstranten-in-istanbul-vierundzwanzig-stunden-willkuer-12240387.html

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
23. Juni 2013, 20:34 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Text der türkischen IKS-Sektion zu den Ereignissen:

Turkey: The cure for state terror isn't democracy

Zitat:
The article that follows was written by the comrades of our section in Turkey – a young section, both in the history of the ICC and in the age of its members. Both as revolutionaries and as part of the generation that has led the revolt, these comrades have been actively involved in the movement on the streets and this represents a first report ‘on the spot’ and a first attempt to analyse the significance of the movement.


_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
26. Juni 2013, 23:05 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Antworten mit Zitat
http://de.labournet.tv/video/6568/demo-gazi

Zitat:
10. Juni 2013 - Im kurdisch-alevtischen Stadtteil Gazi in Istanbul gibt es, wie jeden Abend seit beginn der Besetzung, eine Solidaritätsdemonstration für die Leute im Gezi-Park. Gazi ist ein kämpferischer Stadtteil mit einer Tradition von linker Organisierung.

Der Film zeigt einen Aspekt der Bewegung, den Widerstand in anderen Teilen Istanbuls, der in den Medien wenig abgebildet wird.


_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
30. Juni 2013, 19:25 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Linkdrop.

Interview: Anarchists in the Turkish Uprising

“Come, Come, Whoever You Are.” As a Pluralist Movement Emerges from Gezi Park in Turkey

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
06. Juli 2013, 21:14 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Kurzdoku von Brandon Jourdan Antworten mit Zitat
Uprising in Turkey: http://www.submedia.tv/stimulator/2013/08/05/uprising-in-turkey/

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
05. August 2013, 17:59 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Artikel zur Türkei Antworten mit Zitat
Ein Artikel über die Türkei, geschrieben von einem sehr sympathischen Typen aus Genf. Ideologisch würde ich ihn dem linken Flügel des Trotzkismus zurechnen, er hat in vielen Fragen durchaus respektable Positionen, einfach in der Schlussfolgerung sieht man, dass er noch nicht alles Gewicht der alten Traditionen abgeworfen hat.

Englisch: http://truth-out.org/speakout/item/17914-police-violence-did-not-cause-turkeys-uprising

Französisch: http://www.michelcollon.info/La-violence-policiere-n-a-pas.html?lang=fr (Wieso der Text allerdings auf der Homepage des bescheuerten Verschwörungstheoretikers Michel Collon steht, ist mir ein Rätsel...)

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
06. August 2013, 19:21 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
ich bin nicht mehr so aktiv auf dem forum, deshalb weiss ich auch grad nicht, ob dieser blog hier schon mal vorgestellt wurde:

http://lesci.blogsport.eu

der zwilling des blogs der "recherchegruppe aufstand" zur türkei. mit vielen interessanten artikeln, filmbeiträgen etc.

_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
18. August 2013, 00:31 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Proteste in der Türkei Antworten mit Zitat
In der Türkei sind wieder Tausende auf der Strasse: http://www.glaronia.com/2013/09/10/turkei-zahlreiche-verletzte-nach-neuerlichen-strasenschlachten/

Viele Infos auch hier: http://everywheretaksim.net

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
10. September 2013, 19:34 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Türkei Antworten mit Zitat
Noch ein Artikel: http://www.sueddeutsche.de/politik/neue-zusammenstoesse-in-istanbul-polizei-geht-mit-gummigeschossen-gegen-demonstranten-vor-1.1767699

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
10. September 2013, 21:49 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Aktuelle Infos Türkei Antworten mit Zitat
Aktuelle Infos zur Türkei auf der Facebook-Page des Internationalistischen Aktionsbündnisses Frankfurt: https://www.facebook.com/pages/Internationalistisches-Aktionsbuendnis-Frankfurt/550458148319463

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
10. September 2013, 21:21 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Proteste in der Türkei Antworten mit Zitat
FIREWORKS, TEAR GAS CANISTERS FLY AS POLICE CLASH WITH DEMONSTRATORS COMMEMORATING SIXTH PERSON TO DIE IN SUMMER PROTESTS: http://afiercemenagerie.wordpress.com/2013/09/11/fireworks-tear-gas-canisters-fly-as-police-clash-with-demonstrators-commemorating-sixth-person-to-die-in-summer-protests/#more-42

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
11. September 2013, 14:08 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Proteste in der Türkei Antworten mit Zitat
Ausführlicher Bericht der NZZ: http://www.nzz.ch/aktuell/international/auslandnachrichten/neue-proteste-fordern-erdogan-heraus-1.18149283

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
12. September 2013, 16:41 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wirken die II



Anmeldedatum: 15.01.2011
Beiträge: 208

Beitrag Antworten mit Zitat
Eine frühe Reflektion über die Ereignisse in der Türkei.

http://de.internationalism.org/node/2410
09. Oktober 2013, 07:17 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Ankara: Studente protestieren gegen Fällen von Bäumen Antworten mit Zitat
Das Fällen von Bäumen ist in der Türkei mittlerweile ein höchst sensibles Thema. Der Plan, Bäume auf dem Gelände der Technischen Universität von Ankara für einen Strassenbau zu fällen, führte zu Ausschreitungen: http://www.hurriyetdailynews.com/clashes-erupt-in-odtu-campus-as-university-returns-municipality-payment-for-removal-of-trees.aspx?pageID=238&nID=56608&NewsCatID=341

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
22. Oktober 2013, 13:47 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Bullengewalt in Türkei Antworten mit Zitat
Zitat:
Es war an einem Montag Anfang Juni, als türkische Polizisten das Leben von Hakan Yaman und seiner Familie zerstörten. In dieser Nacht dachte Yaman, er müsse sterben, als die Polizisten auf seinen Kopf einschlugen, ihm ein Auge ausstachen und ihn dann auf einem Feuer liegen ließen. Mitten auf der Straße und wenige Hundert Meter von seinem Haus entfernt.


Grund? Nichts. Er war schlicht und einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. Wie bei jeder anständigen Mafia herrscht bei den türkischen Bullen natürlich das Prinzip der Omertà und seine Spitalrechnungen wird wohl auch nie jemand bezahlen. Falls noch irgendwer einen Grund braucht, die Bullen zu hassen: http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-11/istanbul-polizeigewalt-reportage

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
08. November 2013, 22:49 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Grossdemo in Istanbul Antworten mit Zitat
Interessanter Bericht zur "Reclaim the City"-Demo heute in Istanbul: http://roarmag.org/2013/12/istanbul-protest-reclaim-city/

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
22. Dezember 2013, 23:57 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
In Istanbul gibts weiterhin immer mal wieder Demos:

Proteste in Istanbul – Polizei räumt Taksim-Platz

Zitat:
Rund 3000 Menschen haben im Stadtzentrum der türkischen Metropole gegen das neue Internetgesetz demonstriert. Die Polizei löste die Kundgebung mit Tränengas und einem Wasserwerfer auf.


_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
22. Februar 2014, 23:55 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Banlieusard



Anmeldedatum: 05.10.2008
Beiträge: 217

Beitrag #BerkinElvan gestorben Antworten mit Zitat
Heute morgen früh ist der 15-jährige Berkin Elvan in einem Spital in Ankara gestorben. Der Junge wurde während der Gezi-Proteste vor 270 Tagen von einer Tränengas-Granate am Kopf getroffen und lag seither im Koma. Während dieser Zeit wurde er zu einem Symbol der Bewegung.

Die Polizei versuchte heute die Trauernden vor dem Spital mit Tränengas zu vertreiben - bisher erfolglos. Viele Schüler in Ankara gingen nicht in den Unterricht.

http://www.hurriyetdailynews.com/15-year-old-gezi-victim-berkin-elvan-dies-after-269-days-in-coma-.aspx?pageID=238&nID=63429&NewsCatID=341

_________________
“Der reissende Strom wird gewalttätig genannt, aber das Flussbett, das ihn einengt, nennt keiner gewalttätig!” (B. B.)
www.banlieue.blogsport.de
11. März 2014, 10:08 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Massive Demos nach Tod von Berkin Elvan Antworten mit Zitat
Nach dem Tod von Berkin Elvan (der zwar als 15-jähriger gestorben ist, aber erst 14 war als er die Tränengasgranate in seinen Kopf geschossen bekam und seither im Koma lag) gab es riesige Demos und Strassenschlachten in mehreren Städten der Türkei: http://libcom.org/forums/news/protests-turkey-following-death-berkin-14-year-old-boy-11032014

Edit: Hier noch die Version der Bourgeoisie: http://www.reuters.com/article/2014/03/11/us-turkey-protests-idUSBREA2A0XP20140311

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
12. März 2014, 01:42 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Communiqué Antworten mit Zitat
Ein Communiqué zu den Ausschreitungen am 11. März: http://libcom.org/news/joint-statement-riots-turkey-kara-kizil-istanbul-red-black-istanbul-servet-dusmani-11032014

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
13. März 2014, 14:03 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fräulein else



Anmeldedatum: 14.01.2008
Beiträge: 1032

Beitrag Antworten mit Zitat
bilder zu den aktuellen protesten:
http://www.theatlantic.com/infocus/2014/03/in-turkey-renewed-anti-government-protests/100698/

_________________
"Es wird immer schwerer, normal zu sein"
14. März 2014, 01:09 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag "Wir gehen Brot kaufen" Antworten mit Zitat
Death of Turkish teenager awakens dormant Gezi spirit: http://roarmag.org/2014/03/berkin-elvan-death-protests/

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
14. März 2014, 18:46 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
bin in istanbul - fragen, die man stellen und texte die man lesen sollte, bitte hier rein oder PM.

_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
19. März 2014, 01:23 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
O.B.M.F



Anmeldedatum: 18.01.2006
Beiträge: 1218
Wohnort: Zug

Beitrag Antworten mit Zitat
Kleines Kapitel aus Deniz Yücels neuem Buch über die Bewegung in der Türkei. Klingt sehr interessant:

http://jungle-world.com/artikel/2014/12/49556.html

_________________
Wenn ich dabei tanzen muss, ist es nicht meine Revolution.
27. März 2014, 12:15 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Auch in der Türkei spitzen sich die Konflikte zu:

Polizei greift besetzte Farbrik an

Zitat:
Istanbul | 10-04-2013| In dem Istanbuler Stadtteil Hadımköy griffen heute in den frühen Morgenstunden mehrere hunderte Polizisten, die seid über zwei Monaten von den Arbeiter_Innen besetzte Greif Fabrik an. Über 80 Arbeiter_Innen wurden festgenommen, darunter auch der Journalist der Zeitung Kızılbayrak (Rote Fahne) Mehmet Ali Karabulut.

Im Istanbuler Stadtteil Hadımköy griffen heute in den frühen Morgenstunden mehrere hunderte Polizisten die seid über zwei Monaten von den Arbeiter_Innen besetzte Greif Fabrik an. Gegen 6 Uhr drangen die schwer gepanzerten Hunderschaften in die besetzen Fabrikräume vor. Die Arbeiter_Innen hatten noch zu vor versucht, sie am eindringen durch Barikarden zu hindern. Mit massiven einsatzt von Tränengas und Schlagstöcken schafften es sie jedoch Zugang zu den Fabrikräumen zu verschaffen. Seid über zwei Monaten halten die Arbeiter_Innen die Firma besetzt und versuchen so ihren demokratischen Forderungen durch zusetzen.
Bei dem brutalen Polizeiübergriff, wurde mindesten ein Arbeiter verletzt und über 80 Personen wurden vorläufig festgenommen. Unter
den festgenommen gehört auch der Journalist der Zeitung Kızılbayrak (Rote Fahne) Mehmet Ali Karabulut.
Nach dem Angriff, schafft es jedoch erneut eine Gruppe von 11 Arbeiter_Innen auf dem Firmendach sich zu verbarikadieren. Wo sie nach eigenen Angaben so lange ausharren werden, bis ihre Foderungen erfüllt wurden.
Von den 80 Festgenommen wurden inzwischen 60 Personen wieder freigelassen. Die aus der Polizegewahrsam entlassen Arbeiter_Innen fangen an sich erneut vor der Fabrik zu versammeln.
http://www.atik-online.net/deutsch/

AHM - ATIK Nachrichten Center


_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
11. April 2014, 09:51 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raskolnikow



Anmeldedatum: 23.05.2011
Beiträge: 480

Beitrag Antworten mit Zitat
http://syndikalismus.wordpress.com/2014/05/03/ein-zweites-gezi-kann-es-nicht-geben/

_________________
A slave is one who waits for someone to come and free him. - Ezra Pound
03. Mai 2014, 15:18 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raskolnikow



Anmeldedatum: 23.05.2011
Beiträge: 480

Beitrag Antworten mit Zitat
http://www.faz.net/aktuell/minenunglueck-in-der-tuerkei-tod-in-der-grube-12939722.html?printPagedArticle=true

_________________
A slave is one who waits for someone to come and free him. - Ezra Pound
14. Mai 2014, 20:47 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Turkey coalmine disaster: accident or murder?

Zitat:
The explosion that killed hundreds of coalminers in Turkey was not a random accident; it was the direct consequence of a decade of neoliberalization.


_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
15. Mai 2014, 15:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raskolnikow



Anmeldedatum: 23.05.2011
Beiträge: 480

Beitrag Antworten mit Zitat
http://www.leftcom.org/en/articles/2014-05-17/turkish-miners-soma-workers-murdered-for-profits

_________________
A slave is one who waits for someone to come and free him. - Ezra Pound
17. Mai 2014, 16:33 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Die Polizei mordet in Ruhe weiter Antworten mit Zitat
Mourner died, several injured in Istanbul clashes: http://www.hurriyetdailynews.com/mourner-dead-several-police-injured-in-istanbul-clashes.aspx?pageID=238&nID=66811&NewsCatID=341

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
22. Mai 2014, 22:09 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Ein neuer Film von Brandon Jourdan über das Jahr nach Gezi (Film im Link):

After Gezi: Erdoğan and political struggle in Turkey

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
25. Oktober 2014, 08:14 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Schüsse auf Soldaten Antworten mit Zitat
Der "Friedensprozess" in der Türkei wird immer weniger "friedlich":

Zitat:
At least one Turkish soldier and two specialized sergeants were shot dead by unidentified masked men, suspected of having links to the outlawed Kurdistan Workers' Party (PKK), in Turkey's southeastern province of Hakkari on the Iraqi border.

The killing of three Turkish army personnel came several weeks after nationwide clashes between security services and pro-Kurdish protesters over Ankara's what they claim "indifference" to violence in Kobani, a key Syrian border town.

The soldiers came under attack when they were walking in Yüksekova district of Hakkari and reportedly were in civilian clothes. The wounded soldiers were taken to Yüksekova State Hospital, but doctors could not save them. The soldiers were on their way to purchase electricity equipments for a military post. Witnesses noted that the soldiers were shot dead in their head by two masked men from behind in Cengiz Topel Avenue.

http://www.todayszaman.com/national_three-turkish-soldiers-killed-in-hakkari-imperiling-peace-talks_362626.html


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
25. Oktober 2014, 20:22 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Kemalist in Istanbul erschossen Antworten mit Zitat
Unklar, ob politisch oder irgendwelches Mafiazeug, doch dieser Mord wird wohl kaum zur Beruhigung der Lage in der Türkei beitragen:

Zitat:
Several social media users have claimed that the murder could be politically motivated, sharing tweets posted by a number of Twitter users that threatened Özmen. Other users have speculated that the murder was the result of a “private vendetta.

http://www.hurriyetdailynews.com/Default.aspx?pageID=238&nID=73455&NewsCatID=509


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
25. Oktober 2014, 21:45 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Bericht einer Festnahme Antworten mit Zitat
Ein deutscher Journalist berichtet von seiner Festnahme in Diyarbakir:

Zitat:
In einem engen Verhörraum im ersten Stock des Polizeipräsidiums von Diyarbakir, wahlweise Osttürkei oder Nordkurdistan, sitze ich auf meinem Stuhl. Es ist Samstagabend, der 11. Oktober 2014. Mir gegenüber ein Pflichtanwalt, umringt bin ich von drei türkische Polizisten. Keiner spricht Englisch, trotzdem reden alle auf mich ein. Der Übersetzer neben mir schweigt, er scheint nicht sonderlich erpicht darauf, seiner Profession nachzukommen. Mir wird ein Formular vorgelegt, ich soll unterschreiben, doch ich verstehe nicht, was. Ich lese die Worte "PKK. Terörizm. Propaganda." und schlucke, als der Übersetzer doch noch den Mund aufmacht und erklärt, dass das die Vorwürfe seien, wegen denen ich seit 20 Stunden in der Gewahrsamszelle einen Stock tiefer festgehalten werde. Und mit mir die zwei Fotojournalisten Ruben Neugebauer und Björn Kietzmann.

http://www.kontextwochenzeitung.de/zeitgeschehen/186/pkk-teroerizm-propaganda-2512.html


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
27. Oktober 2014, 19:14 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Ein Film zu den Fussballfans im Gezi-Protest kommt bald ins Kino: Istanbul United. Der Trailer hier:

http://vimeo.com/108462812

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
16. November 2014, 21:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Mitglieder von Carsi vor Gericht Antworten mit Zitat
Der Staat schlägt zurück:

Zitat:
Der Aufruhr im Sommer 2013 Rund um den Gezi-Park in Istanbul begleitet Ayhan Güner noch heute. Er und seine Ultra-Fangruppe »Carsi« vom Fußball-Erstligisten Besiktas Istanbul waren mittendrin, als die Menschen mit ihren Protesten die autoritäre Regierung des damaligen Ministerpräsidenten und heutigen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan herausforderten. »Ich bin morgens aufgewacht, und da waren Hunderttausende Menschen vor meiner Haustür«, erzählt der 42-Jährige.

Nun schlägt die Staatsmacht zurück. Am Dienstag beginnt der Prozess gegen Güner und 34 seiner Freunde - allesamt Mitglieder von »Carsi«. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen die Bildung einer terroristischen Vereinigung vor und einen geplanten Sturz der islamisch-konservativen AKP-Regierung. Nach Meinung der Verteidigung ist es ein politischer Prozess, der nichts mit Rechtsstaatlichkeit zu tun hat. Bei einer Verurteilung droht Güner und seinen Freunden - alles Männer um die 40 - lebenslange Haft.

http://www.neues-deutschland.de/artikel/955578.besiktas-fans-in-der-tuerkei-vor-gericht-prozess-gegen-letzte-festung-von-gezi.html


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
15. Dezember 2014, 16:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Polizeimorde in Cizre Antworten mit Zitat
Die türkische Polizei hat in der kurdischen Stadt Cizre in den letzten zehn Tagen fünf Teenager umgebracht. Heute war das Opfer ein 12-jähriger und es geschah nicht während irgendwelchen Ausschreitungen, es war eine willkürliche Exekution, um die Schicht etwas kurzweiliger zu machen:

Zitat:
Eyewitnesses accused police of firing tear gas and bullets, despite the lack of any protest at the time when Kazanhan was hit.

According to eyewitness E.S., police came to the Yafes neighborhood and told children playing there, "as long as you throw stones, we'll shoot bullets at you," before immediately launching a barrage of tear gas and bullets at the children.

"In recent days, the only job of the police has been to come and fire tear gas and bullets when there's been no incident," said another witness, Y.E. "Today was like that, too. The police came, shouted and screamed at the kids, and then fired tear gas. After that, gunshots rang out; when we looked, we saw that a child had fallen after taking a bullet in the head," Y.E. added, according to the Fırat News Agency (ANF).

"They've murdered another child of ours," Y.E. said.

http://www.hurriyetdailynews.com/turkish-police-open-fire-in-cizre-again-killing-12-year-old-boy.aspx?pageID=238&nID=76968&NewsCatID=509


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
15. Januar 2015, 00:43 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Neues Sicherheitsgesetz Antworten mit Zitat
Zum "Gesetzespaket zum Schutz der Freiheiten" (sic!):

Zitat:
How it is now: The current PSVK limits the cases in which the police are legally allowed to use firearms.

How it will be: The police will be able to use firearms against those who "use or attempt to use Molotov cocktails, as well explosives, inflammables, incendiaries, suffocating devices, or injurious or similar arms."

Government: Molotov cocktail attacks increased from 472 to 1,994 between 2009 and 2014, killing three policemen and four citizens in the past six years. The bill is more about classifying Molotov cocktails as a weapon, just like Germany, the U.S. and the U.K. do. Just as police do not now resort to their firearms against everyone who carries a gun, they would not do so in the future against everyone who carries a Molotov cocktail. And when they do, the bill states that their response should be proportionate only to neutralize the attack.

Opposition: Brace for more "extrajudicial executions" and police brutality, as even a stick can be considered "injurious." The European Court of Human Rights seriously limits the police's use of firearms even in the situations of self-defense. The bill will worsen the current problem, related to the use of police force in Turkey, where a police officer shot dead unarmed Gezi protester Ethem Sarısülük in 2013, only to sentenced to a light sentence of just eight years in prison.

http://www.hurriyetdailynews.com/explained-turkeys-controversial-security-bill.aspx?pageID=238&nID=78658&NewsCatID=339


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
21. Februar 2015, 19:51 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Neues Sicherheitsgesetz Antworten mit Zitat
Neues Sicherheitsgesetz ist durch, Opposition protestiert. Die Kemalisten werden plötzlich zu "Antifaschisten":

Zitat:
CHP deputy Süleyman Çelebi, who took the rostrum to deliver his opinion on an amendment motion filed in regards to one of the articles, used his five-minute-long speech time to repeat the words “Damn fascism.” While he was doing so, HDP deputies shouted slogans as CHP deputies displayed their support by applauding him and shouting saying, “No pasarán to fascism.”

After Çelebi’s speech time ran out, Deputy Parliament Speaker Sadık Yakut, who took over the administration of the session from Bahçekapılı, told him: “Mr. Çelebi, congratulations. You said fascism 237 times.”

http://www.hurriyetdailynews.com/turkish-parliament-passes-10-articles-of-security-bill-amid-protests-from-opposition.aspx?pageID=238&nID=78706&NewsCatID=338


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
23. Februar 2015, 13:13 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Sicherheitsgesetz Antworten mit Zitat
Noch ein Artikel auf Deutsch:

Zitat:
Besonders umstritten ist die neue Bestimmung, nach der die Polizei die Erlaubnis erhält, Schusswaffen gegen DemonstrantInnen einzusetzen, die Brandsätze, Sprengstoff, brennbare Stoffe oder sonstige „verletzende Waffen“ tragen oder benutzen. Diese lange Liste trifft auf zahlreiche Gegenstände zu, die keine unmittelbare Gefahr darstellen und so eigentlich keinen Schusswaffeneinsatz durch die Polizei notwendig machen, wie z.B. „bengalisches Feuer“ oder Fahnenstangen aus Metall. Diese neue Bestimmung dürfte die Zahl von DemonstrantInnen, die durch Polizeieinsätze getötet werden, deutlich steigern. Dabei kommt es bereits jetzt – ohne diese Bestimmung – immer wieder zur Tötung von Protestierenden durch die Polizei, wie etwa bei den Kobanê-Protesten im Oktober 2014, wo über 40 Menschen starben.

http://www.progress-online.at/artikel/t%C3%BCrkei-auf-dem-weg-zum-polizeistaat


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
23. Februar 2015, 14:14 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Gedenken an Berkin Elvan Antworten mit Zitat
Angespannte Situation in Istanbul und Ankara heute am Gedenken für Berkin Elvan:

Zitat:
Berkin Elvan, a teenager who died after succumbing to wounds sustained at the hands of police during the 2013 Gezi Park protests, was commemorated across Turkey on Wednesday amid tension between police forces and protestors, with more than 11 people reportedly having been detained.

A group of people attempting to stage a demonstration in Gezi Park, which has become a symbol of the 2013 nationwide protests, were prevented from doing so by police. According to the Doğan news agency, police tried to disperse the group when people unfurled a banner reading “Berkin is here.” Police then used force to detain a large number of protestors.

Eleven people were detained in Ankara during a clash between protestors and the police, Cihan reported. A group of people tried to block a road in Ankara's Mamak district and the police intervened in the protest with water cannon trucks (TOMA). Masked protesters threw stones, Molotov cocktails and fireworks at riot police. People near the road were also affected by the clash between police and protestors.

http://www.todayszaman.com/national_tension-lingers-on-first-anniversary-of-elvans-death-at-least-11-detained_374926.html


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
11. März 2015, 15:45 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Anschlag in Istanbul Antworten mit Zitat
Anschlag auf Pro-IS-Zeitschrift in Istanbul:

Zitat:
A pressure-induced bomb left at the entrance door of the office of monthly Adımlar Magazine exploded at around 7.30 p.m. as the door was opened, the Istanbul police department announced. Ünsal Zor, 45, one of the magazine’s writers, died immediately at the scene, while three others were injured and taken to a hospital.

“Ünsal Zor died in the attack on the scene on March 25 around 7.30 p.m. 47-year-old Ali Osman Zor, 30-year-old Cem Türkbiner and 39-year-old Cüneyt Karan were injured as a result of the attack. The investigation into the incident is ongoing,” the police statement read.

Adımlar Magazine, which allegedly has close ties with illegal Turkish Islamist group the Islamic Great East Raiders Front (IBDA-C), has organized campaigns demanding the release of Salih Mirzabeyoğlu, the leader of the group, and supports the Islamic State of Iraq and the Levant (ISIL).

http://www.hurriyetdailynews.com/one-dead-in-isil-linked-magazine-bombing-in-istanbul.aspx?pageID=238&nID=80206&NewsCatID=509


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
26. März 2015, 22:31 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Streik Antworten mit Zitat
Massiver und wilder Streik in Bursa:

Zitat:
Turkey is witnessing a very important labor struggle in automotive industry. Starting with Renault workers in Bursa last Thursday, thousands of workers in several contract manufacturers to major international automotive companies have been joining the strike for better wages. Renault, Tofaş (joint venture of Fiat),Coşkunöz and Mako workers have currently halted production, and workers of Ford factory announced today that they will join the strike as of tomorrow.

Metal workers’ strike also marks an important breaking point for its being an autonomous movement. Workers’ displeasure with their union, namely Türk-İş, goes back to the collective labor agreements, for which workers blame the union that it failed to defend workers’ rights and settled for insufficient conditions. Workers from various factories have formed an inner council to take autonomous action. Workers’ demands include better wages and total dismissal of Türk-İş from their factories.

http://revolution-news.com/thousands-of-renault-metal-workers-strike-in-turkey/


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
19. Mai 2015, 18:54 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Streik gewinnt an Fahrt Antworten mit Zitat
Scheinbar streiken schon 11'000 Angestellte:

Zitat:
In der westtürkischen Zweimillionenstadt Bursa weiten sich wilde Streiks in der Automobil- und Metallverarbeitungsindustrie aus. Bis zum Montag sind nach Angaben von linken Gewerkschaften bereits 11.000 Angestellte in einen unbefristeten Ausstand getreten. Sie fordern höhere Löhne und eine echte gewerkschaftliche Vertretung. In der Türkei werden die Streiks als weiteres Zeichen für das Ende des türkischen Wirtschaftsbooms interpretiert.

Das 220 Kilometer südöstlich von Istanbul gelegene Bursa unweit des Marmarameeresist die viertgrößte Stadt des Landes und bekannt als "türkisches Detroit", hier schlägt das Herz der türkischen Automobilindustrie. Große europäische Autokonzerne wie Renault und Fiat stellen in Joint Ventures mit türkischen Partnern KFZ für den türkischen Markt und für den Nahen Osten her. Zwei Drittel der rund 800.000 Fahrzeuge, die türkische Fabriken pro Jahr in alle Welt exportieren, werden hier gebaut. In der Stadt produzieren zudem bedeutende Industriefirmen wie Bosch, Arcelik oder Mako Haushalts- und Elektrogeräte.

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/welt/weltpolitik/752458_Streiks-statt-AKP-Jubel.html


Für die AKP ist der Fall klar: Das muss eine Verschwörung sein:

Zitat:
The industrial action over working conditions and pay has spread to a number of parts suppliers clustered around the northwestern city of Bursa, the hub of the Turkish auto industry. Ford Otosan, a joint venture between Ford and Turkey's Koç Holding, said it had temporarily stopped production at two of its plants at Gölcük and Yeniköy in northwestern Turkey because of supply problems. The dispute comes at an embarrassing time for the ruling Justice and Development Party (AK Party), which has built its reputation on strong economic management, and faces a tough parliamentary election on June 7. Turkish Deputy Prime Minister Ali Babacan said on Wednesday he hopes problems in auto industry “will be resolved in the coming days; the labor minister and industry minister are talking to all sides.”

"Prime Minister Ahmet Davutoğlu is watching developments very carefully. We have doubts whether this is just an issue between the employees and employers, or if there is an ideological reason behind this. The timing of these protests is significant," Babacan said. Production at two other auto makers, Oyak Renault and Tofaş, which account for more than 40 percent of Turkey's annual vehicle production, was halted earlier this week amid demands for better working conditions. The Automotive Manufacturers Association (OSD) called on workers to stop protests, saying exports were being harmed and job cuts would be inevitable if the disruptions continued.

http://www.todayszaman.com//business_labor-unrest-spreads-to-new-factories-as-govt-attempts-to-contain-it_381277.html


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
20. Mai 2015, 18:02 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Streik Antworten mit Zitat
Noch ein Artikel auf Deutsch:

Zitat:
Am vorigen Freitag erfuhren die Beschäftigten im Renault-Werk in Bursa, auf welchen Kompromiss sich der Arbeitgeberverband im Metallsektor und Türk-Is, der größte Gewerkschaftsverband, in der Tarifrunde geeinigt hatten. Weil die erzielten Lohnerhöhungen unterhalb jener lagen, die in anderen Betrieben im Metallsektor erzielt wurden, gingen die Arbeiter nicht zurück an die Arbeit. Trotz Beschwichtigungsversuche der Türk-Is und Drohungen seitens der Unternehmensführung setzen sie weiter die Produktion aus. Als Reaktion auf die Haltung der Türk-Is folgten massenhafte Austritte aus der Gewerkschaft.

Inzwischen hat sich aus dem Arbeitskampf im Renault-Werk eine große Welle nicht-gewerkschaftlich organisierter Kämpfe in vielen Betrieben entwickelt. Schwerpunkt ist der Automobilsektor in Bursa - auch im Fiat/Tofas-Werk ist die Produktion seit dem Wochenende ausgesetzt. Die Beschäftigten haben das Werk de facto besetzt und zeigen sich nicht mehr bereit, Türk-Is als gewerkschaftliche Vertretung anzuerkennen. Auch in kleineren Betrieben wird gestreikt.

http://www.neues-deutschland.de/artikel/971863.beschaeftigte-gegen-ihre-gewerkschaft.html


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
21. Mai 2015, 21:04 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Wilde Streiks Antworten mit Zitat
Wilde Streiks weiten sich aus:

Zitat:
A month after the beginning of protests (14th May), the production have been halted in several various factories, implicating that the movement is outgrowing itself. Due to strike actions, automotive monopolies have already suffered a great loss by now. Workers’ strike have not only affected the basic and subsidiary industry particularly in Bursa and generally in Turkey, but also made a greater impact on production facilities in other countries, such as China. When it comes to the Turkish Metal Workers’ Union (Turk Metal) which constitutes one of the initial targets of the workers who intend to cut all ties with, due to its proven collaboration with the automotive monopolies and the bosses, the collective agreements signed in favour of employers seem to fail one by one. The resistance phase that was opened by the Renault workers’ collective by submitting their resignations to the union brings about a new prospect as it continues to spread along to several factories in the country. As workers kick the Turk Metal out of their factories, now the time for them to come up against Turkey’s strongest employers’ union Turkish Employers’ Association of Metal Industries (MESS), has come.

http://isyandan.org/english/the-wind-of-metal-workers-becomes-a-hurricane/


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
25. Mai 2015, 17:59 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Abkommen Antworten mit Zitat
Arbeiter von Renault stimmen einem Abkommen zu und beenden den Streik:

Zitat:
“We hope this agreement will put an end to a period that has caused trouble for the automotive sector” Oyak Renault, a joint venture between Renault and Oyak, the army pension fund, said in a statement.

It noted that operations at the factory had resumed as of the morning of May 27.

The company said it will pay workers a lump sum of 1,000 Turkish Liras ($370) in one week and complete a study into improving pay conditions within one month. The top management has also agreed to grant workers a performance-based annual cash bonus.

Most importantly, no protesting workers will face legal or disciplinary action because of the strike, the company said.

http://www.dha.com.tr/renault-workers-in-turkey-end-protests_944306.html


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
27. Mai 2015, 14:56 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Hier noch ein Video von streikenden Renault Arbeitern. Die gehen wohl jetzt wieder zurück auf Arbeit:

https://www.facebook.com/KameraSokak/posts/570676069742305

Der Thread bei Libcom ist hier:

http://libcom.org/forums/news/metal-strikes-turkey-16052015

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
27. Mai 2015, 15:22 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag PKK tötet Islamisten Antworten mit Zitat
In Diyarbakir hat die PKK den Präsidenten einer islamistischen Wohltätigkeitsorganisation getötet:

Zitat:
Aytaç Baran, the chairman of the Knowledge, Service, Solidarity and Research Association (Yeni İhya-Der) and a member of Hüda-Par, died in hospital after the armed attack, the Radikal news portal reported. The 38-year-old was shot by assailants on the street as he was headed home.

The Doğan news agency said armed people, apparently members of Yeni İhya-Der, fired shots into the air after the death of Baran, while three journalists who were trying to cover the attack were beaten up.

Radikal quoted Baran's lawyer as saying that his client had received threats from the outlawed Kurdistan Workers' Party (PKK). Baran had been threatened by the PKK members a few days before Sunday's parliamentary election and he had been warned by the police that a group linked with the PKK, the Patriotic Revolutionist Youth Movement (YDG-H), was planning an attack, the lawyer told Radikal.

http://www.todayszaman.com/anasayfa_head-of-kurdish-islamic-group-killed-in-armed-attack-in-southeastern-turkey_384264.html


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
09. Juni 2015, 15:17 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Türkische Soldaten in Syrien? Antworten mit Zitat
Erdogan plant, Soldaten nach Syrien zu schicken, um einen "kurdischen Staat" zu verhindern:

Zitat:
Turkey’s President Recep Tayyip Erdogan is planning a military intervention into northern Syria to prevent Syrian Kurds from forming their own state there, despite concerns among his own generals and possible criticism from Washington and other NATO allies, according to reports in both pro- and anti-government media.

In a speech last Friday, Erdogan vowed that Turkey would not accept a move by Syrian Kurds to set up their own state in Syria following gains by Kurdish fighters against the so-called Islamic State, or ISIS, in recent weeks. “I am saying this to the whole world: We will never allow the establishment of a state on our southern border in the north of Syria,” Erdogan said. “We will continue our fight in that respect whatever the cost may be.” He accused Syrian Kurds of ethnic cleansing in Syrian areas under their control.

http://www.thedailybeast.com/articles/2015/06/28/turkey-plans-to-send-troops-into-syria-widening-the-war.html?via=mobile&source=twitter


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
28. Juni 2015, 23:56 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Keine Truppen nach Syrien Antworten mit Zitat
Die Türkei verzichtet (vorerst?) darauf, in den kurdischen Gebieten einen Bürgerkrieg zu provozieren:

Zitat:
Turkey has warned it will retaliate if it feels its security is threatened by either Islamic extremists or Syrian Kurds along its border, but it appears for now Ankara is not contemplating a broader go-it-alone intervention to establish a buffer zone inside Syria as some Turkish press reports suggested.

After a meeting of senior officials Monday, Turkey’s top security body expressed its concerns about “demographic changes” underway in war-torn northern Syria favoring Kurds over Arabs, and also about possible terror attacks by Islamic extremists. But the statement offered no indication that Turkey is about to mount a broad unilateral military intervention to carve out a buffer zone.

http://www.voanews.com/content/turkey-syria-border-kurds-buffer-zone/2842832.html


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
30. Juni 2015, 18:29 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Riots Antworten mit Zitat
Nach dem Anschlag in Suruc gibt es scheinbar überall in der Türkei heftige Krawalle mit teils bewaffneten Demonstranten. Hab noch keinen Artikel gefunden, ein paar Bilder aus Istanbul:











Alles hier gefunden.

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
20. Juli 2015, 23:54 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Nachwuchs von Erdogan und IS Antworten mit Zitat
Gemäss diesem Artikel (der hingegen die CHP als "Bastion der Freiheit" darstellt) kümmert sich Erdogans Tochter als Krankenschwester um verletzte IS-Kämpfer und sein Sohn macht Geschäfte mit geschmuggeltem Öl vom IS:

Zitat:
Mr. Erdoğan who always sheds crocodile tears for the plight of Syrian trapped between the hammer of hunger and the anvil of ISIS’ extremism, conceals the fact that his own son, Bilal Erdoğan, is involved in lucrative business of smuggling the Iraqi and Syrian plundered oil. Bilal Erdoğan who owns several maritime companies, had allegedly signed contracts with European operating companies to carry Iraqi stolen oil to different Asian countries.

Turkish government unwittingly supports ISIS by buying Iraqi plundered oil which is being produced from the Iraqi sized oil wells. Bilal Erdoğan’s maritime companies own special wharfs in Beirut and Ceyhan ports transporting ISIS’ smuggled crude oil in Japan-bound oil tankers. The Turkish opposition parties also accuse the belicose President Erdoğan of desperately trying to whitewash inordinate number of scandals concerning Bilal’s involvement in transporting Iraqi oil and thus making ISIS the wealthiest global terrorist group. “President Erdoğan claims that according to international transportation conventions there is no legal infraction concerning Bilal’s illicit activities and his son is doing an ordinary business with the registered Japanese companies, but in fact Bilal Erdoğan is up to his necks in complicity with terrorism, but as long as his father holds office he will be immune from any judicial prosecution,” Gürsel Tekin ,a senior CHP party official said in Ankara on Tuesday.

http://www.globalresearch.ca/turkish-presidents-daughter-heads-a-covert-medical-corps-to-help-isis-injured-members-reveals-a-disgruntled-nurse/5462896


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
21. Juli 2015, 00:35 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Strassenkämpfe in Gazi Antworten mit Zitat
Kurzes Video von den gestrigen Strassenkämpfen in Gazi, Istanbul: https://www.facebook.com/video.php?v=1003882829643657

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
21. Juli 2015, 12:51 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Proteste Antworten mit Zitat
Zu den Protesten in der Türkei:

Zitat:
Protests have continued across Turkey after a suicide bombing attack in the southeastern border town of Suruç on July 20 left at least 32 people dead and more than 100 others injured.

Forty-nine protesters were detained in multiple locations in Istanbul on July 21 for staging protests against the deadly Suruç bombing in the southeastern province of Şanlıurfa.

Police seized three hand-made cluster bombs, 203 Molotov cocktails, a pump-action rifle, a blank-firing pistol, 125 pieces of ammunition, two firework-launching platforms and 40 boxes of fireworks used in resistance against security forces as part of the operations, the state-run Anadolu Agency reported.

http://www.hurriyetdailynews.com/protests-rage-across-turkey-over-deadly-suruc-bombing.aspx?pageID=238&nID=85752&NewsCatID=341


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
22. Juli 2015, 16:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Türkische Armee in Syrien Antworten mit Zitat
Die Situation ist wohl kurz davor, zu eskalieren: Die türkische Armee liefert sich Gefechte mit dem IS innerhalb Syriens und die PKK ermordet fleissig Bullen in der Türkei:

Zitat:
Suspected Islamic State militants fired at a Turkish military outpost from inside Syrian territory Thursday, killing a Turkish soldier and wounding two others, an official said.

Suleyman Tapsiz, the governor for the Kilis province said the border outpost was attacked from a region under IS control. Turkish troops retaliated to the attack and at least one IS militant was killed.

"Unfortunately one of our non-commissioned officers was martyred from the initial fire while two of our sergeants were wounded," Tapsiz said. He said the two were not in serious condition.

http://bigstory.ap.org/article/c90ffb0467ff4084bd01cb9578477b3f/official-suspected-militants-kill-turkish-soldier


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
23. Juli 2015, 16:01 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Türkei vs. IS? Antworten mit Zitat
Eine Zusammenfassung der Situation in den letzten Tagen:

Zitat:
On July 20 a bomb exploded during a mass meeting of young socialist Kurds in the southern border town of Suruç. Around thirty people were killed and over a hundred wounded in this brutal attack. The attack was immediately attributed to The Islamic State, although the group never even claimed the attack. The next day the PKK killed two Turkish police officers in what was described as revenge for the bombing. The Islamic State would indeed not gain by attacking Turkey, hereby opening a new front. On the other hand attacks like these spread unrest and chaos in southern Turkey, something that fits the overall strategy of The Islamic State. Whoever was responsible for the attack, it led to a chain of events that wasn’t expected.

https://pietervanostaeyen.wordpress.com/2015/07/23/turkey-just-might-have-changed-its-policy-regarding-the-islamic-state/


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
24. Juli 2015, 16:48 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Türkei vs. PKK Antworten mit Zitat
Zwar gab es heute den ersten Luftangriff der Türkei auf den IS in Syrien, doch kam es auch zu heftigen Luftangriffen auf PKK-Stützpunkte hauptsächlich im Nordirak, aber auch im kurdischen Süden der Türkei. Die PKK antwortete mit Entführungen von Bullen und Pflegern (wohl von IS-Kämpfern), Angriffen auf Polizei und Militärstützpunkte und Strassenkämpfen fast überall in der Türkei. Die Jugendorganisation der PKK in der Türkei ruft morgen zu einem landesweiten Aufstand aus. Hier eine (sehr unvollständige) Zusammenfassung der Luftangriffe im Irak:

Zitat:
Turkish warplanes bombed military positions of Turkey's rebel Kurdistan Workers Party (PKK) in neighbouring Iraq Friday, a spokesman for the rebel organisation said.

"At around 11:00 pm (2000 GMT) tonight, Turkish warplanes started bombing our positions near the border, accompanied by heavy artillery shelling," PKK spokesman in Iraq Bakhtiar Dogan told AFP.

He said the strikes targeted mountain positions in the north of the Dohuk province, which is part of Iraq's northern autonomous region of Kurdistan.

http://news.yahoo.com/turkish-jets-bomb-pkk-kurdish-rebels-iraq-spokesman-215208343.html


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
25. Juli 2015, 00:05 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Razzien gegen den "Terror" Antworten mit Zitat
Auflistung der Städte unten:

Zitat:
ISTANBUL

Günay Özarslan, a woman alleged to be a member of the outlawed Revolutionary People’s Liberation Party-Front (DHKP-C), was killed in Bağcılar during an anti-terror police operation after an exchange of fire between her and the police. Özarslan had a record of 22 charges linked to the DHKP-C, according to police sources.

Some 103 other suspects purportedly linked to the Islamic State of Iraq and the Levant (ISIL), the DHKP-C, the outlawed Kurdistan Workers’ Party (PKK) and its youth wing, the YDG-H, were detained in vast anti-terror operations by around 5,000 police officers in 26 districts of Istanbul. Some 30 of the detained were reported to be foreign nationals who may be linked to ISIL.

The police seized six pistols, four rifles and several cleavers in raids of suspects’ homes.

http://www.hurriyetdailynews.com/one-killed-over-290-detained-as-turkish-police-raid-suspected-isil-pkk-militants.aspx?pageID=238&nID=85854&NewsCatID=509


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
25. Juli 2015, 02:49 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Deutscher Liveticker zu den Ereignissen in der Türkei:

http://yxkonline.com/index.php/publikationen/pressemitteilungen/597-der-tuerkische-staat-beendet-den-waffenstillstand-mit-der-pkk-endgueltig-liveticker-zu-den-entwicklungen

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
25. Juli 2015, 15:07 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Hintergrund Antworten mit Zitat
@Melnitz: Auf dem Liveticker wird's wohl heute Abend viel zu lesen geben...Schon erste Riots in Istanbul heute Nachmittag.

Hier ein Hintergrundartikel zur Situation:

Zitat:
Damit nicht genug, ging die Polizei in der vergangenen Woche mehrfach mit Tränengas gegen die Freunde der Toten vor, während führende Politiker der AKP und die ihr nahestehende Medien sich in Schuldzuweisungen an die Opfer übten. Darum ist, so hart das klingen mag, folgende Schlussfolgerung zulässig: Der AKP sind 31 ermordete, meist junge linke Oppositionelle herzlich egal; sie sind nur nützlich, um die Türkei im Westen als Terroropfer erscheinen zu lassen und alle folgenden Maßnahmen zu rechtfertigen.

Und das klappt. Derart wohlwollende Reaktionen hat die türkische Staatsführung schon lange nicht mehr erhalten: Endlich, so heißt es allenthalben, gehe die Türkei gegen den Islamischen Staat vor. Doch erkauft haben sich die USA die Beihilfe im Kampf gegen den IS mit dem Verrat an jenen, die den IS bislang am effektivsten bekämpft haben: den Kurden.

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article144436294/Der-Westen-verraet-die-Kurden-fuer-den-IS.html


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
25. Juli 2015, 17:58 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Ferien gestrichen für Offiziere Antworten mit Zitat
Die Ferien für Offiziere in "gefährlichen Regionen" sind vorerst gestrichen:

Zitat:
The Turkish military has reportedly suspended leave for its members serving in the second and third army fields headquartered in the east, as well as all anti-terror units in the western part of the country.

The army also reportedly ordered that all personnel who are currently on leave go back to their units as soon as possible if they are serving in the aforementioned troops.

Turkey has stepped up efforts against terrorism following a suspected ISIS bomb attack carried out on Monday in the country's southeastern Şanlıurfa province which killed 32 people and injured dozens.

http://www.dailysabah.com/nation/2015/07/26/turkish-military-suspends-leave-for-members-in-critical-regions


Und ein weiterer Hintergrundartikel:

Zitat:
Early on Sunday Turkish police in the capital of Ankara dispersed hundreds of Kurdish activists who gathered to protest the bombardments, and arrested 25. the headlines say something about the protesters not wanting the campaign against Daesh, but these were mostly Kurds and they weren’t demonstrating in favor of the beheaders. Turkey’s twin campaign has a propaganda element that the press is sometimes falling for.

Some 550 persons have been detained by Turkish police, including a prominent Salafi preacher suspected of ties to Daesh/ ISIL. But Kurdish activists maintain that a large number of the arrestees are not Daesh at all but just Kurdish Turks. In other words, the AKP government is taking advantage of its alleged turn against Daesh actually to crack down on the Kurds instead.

http://www.juancole.com/2015/07/turkeys-mainly-targeting.html


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
26. Juli 2015, 14:45 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Öl fliesst weiter Antworten mit Zitat
Trotz sporadischen Scharmützeln dürfte der Ölschmuggel in die Türkei weitergehen:

Zitat:
The oil-smuggling operation run by Abu Sayyaf has been cut drastically, although tankers carrying crude drawn from makeshift refineries still make it to the border. One Isis member says the organisation remains a long way from establishing a self-sustaining economy across the area of Syria and Iraq it controls. “They need the Turks. I know of a lot of cooperation and it scares me,” he said. “I don’t see how Turkey can attack the organisation too hard. There are shared interests.”

The Isis member said the US-led air campaign had done almost nothing to change the extent of the group’s reach, which still includes most of eastern Syria and western Iraq, where Iraq’s security forces, led by Shia militia groups, have been unable to claw back losses since the fall of Ramadi in May.

http://www.theguardian.com/world/2015/jul/26/isis-syria-turkey-us


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
26. Juli 2015, 19:27 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Erdogans Strategie Antworten mit Zitat
Ein weiterer Artikel zur Strategie Erdogans:

Zitat:
Die Rechnung scheint recht einfach gestrickt zu sein. Die Türkei unterstützt nicht länger den »Islamischen Staat«, sondern beteiligt sich aktiv im Kampf gegen den IS. Dafür erhält die türkische Regierung freie Hand, um auch in Irak und potenziell auch in Syrien gegen die PKK und PKK-nahe Kräfte wie die syrisch-kurdische PYD militärisch vorzugehen. Die bisherige US-Politik, PKK-nahe Kräfte im Kampf gegen den IS zu unterstützen, wird wohl eingestellt. Zumindest hat die USA ihre Haltung aufgegeben, dass die Türkei diese Kräfte nicht angreifen darf, solange sie im Kampf gegen den IS benötigt werden. Während die Türkei, die eine Pufferzone in Nordsyrien errichten will, bisher durch die USA davon abgehalten wurde, werden diese Pläne nun wieder aus der Schublade geholt. Die türkische Pufferzone soll Gebiete umfassen, die von der kurdischen De-Facto-Autonomieregion Rojava beansprucht werden und zwischen den westlichen und östlichen Rojava-Kantonen liegen. Sowohl die PKK als auch die Partei der Demokratischen Union (PYD) hatten in der Vergangenheit deutlich gemacht, dass sie eine türkische Militärintervention in Syrien und die Errichtung einer solchen »Pufferzone« als eine Kriegsklärung an sich betrachten würden. Die USA hatten deswegen die Türkei hiervon abgehalten, weil sie die PYD im Kampf gegen den IS brauchte.

http://www.neues-deutschland.de/artikel/979185.es-droht-die-rueckkehr-zum-offenen-krieg.html


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
26. Juli 2015, 19:29 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Gegenschläge der PKK Antworten mit Zitat
Eine kurze Zusammenfassung der Racheakte der PKK:

Zitat:
Two Turkish soldiers have been killed and four others have been injured in a car bomb attack in the southeastern province of Diyarbakır as retaliatory operations on Turkish security personnel have left deaths and injuries across the country amid cross-border airstrikes in Syria and northern Iraq.

Two gendarmerie sergeants, İsmail Yavuz, 37, and Mehmet Koçak, 39, were killed and four other soldiers were injured in a car bomb attack on their convoy in Diyarbakır’s Lice district on late July 25, a move that came as the Turkish Armed Forces carried out airstrikes against Kurdistan Workers’ Party’s (PKK) camps in northern Iraq.

Annual leaves of all military personnel from Turkish Armed Forces’ units dealing with terrorism have been canceled by the Turkish General Staff, daily Hürriyet reported on July 26, a move that came following increasing violent acts, including attacks on security personnel, across Turkey as well as rising tensions near and on the Turkish-Syrian border.

http://www.hurriyetdailynews.com/two-soldiers-killed-4-others-injured-in-car-bombing-in-turkeys-southeast.aspx?pageID=238&nID=85924&NewsCatID=341


Zudem wurde heute im Gaziquartier in Istanbul scheinbar ein Bulle getötet.

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
26. Juli 2015, 20:33 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Situation Antworten mit Zitat
Noch ein Artikel auf Deutsch zur Situation:

Zitat:
Zeitgleich mit den Luft- und Artillerieattacken lief über das Wochenende eine Welle von Verhaftungen druch die Türkei. Die richtete sich nach Angaben von Davutoglu gegen »den terroristischen IS, die Terrororganisation PKK und marginale linke Gruppen«. Tatsächlich wurden nach Informationen des Kurdischen Büros für Öffentlichkeitsarbeit »Civaka Azad« nur in Istanbul, Ankara und Adiyaman auch mutmaßliche IS-Mitglieder festgenommen. Dagegen handele es sich bei der Masse der nach Regierungsangaben rund 600 – laut kurdischer Medien sogar bis zu 1.000 – Festgenommenen um Mitglieder der im Parlament vertretenen linken prokurdischen Demokratischen Partei der Völker (HDP), der PKK-nahen Patriotisch-Demokratischen Jugendbewegung (YDG-H) sowie Anhänger sozialistischer Gruppierungen wie der DHKP-C. In Ankara durchsuchte die Polizei die Zentrale der Lehrergewerkschaft Egitim Sen. Während einer Trauerfeier für eine nach Angaben ihrer Anwälte von der Polizei mit 14 Schüssen regelrecht hingerichtete DHKP-C-Aktivistin stürmten Beamte am Samstag ein alevitisches Gebetshaus im Istanbuler Stadtteil Gazi. In der überwiegend von Kurden bewohnten Stadt Cizre wurde in der Nacht zum Sonntag ein 21jähriger Demonstrant getötet, als Polizisten das Feuer auf protestierende Jugendliche eröffneten. Dutzende Menschen wurden zudem bei Polizeiangriffen auf Demonstrationen in Istanbul, Ankara, Izmir und Diyarbakir verletzt. Der für Sonntag in Istanbul geplante »Große Marsch für den Frieden« eines um die HDP gebildeten Bündnisses mit 100.000 erwarteten Teilnehmern wurde vom Gouverneur aus »Sicherheitsgründen und wegen hohen Verkehrsaufkommens« verboten.

https://www.jungewelt.de/2015/07-27/034.php?utm_content=bufferd13b6&utm_medium=social&utm_source=twitter.com&utm_campaign=buffer


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
26. Juli 2015, 20:55 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Weitere Artikel Antworten mit Zitat
Türkei bald wie Pakistan?

Zitat:
Selbst wenn man sich zuweilen alle Mühe gibt, den gegenteiligen Eindruck zu erwecken, ist es den Türken nicht egal, was man im Ausland über sie denkt. "Sag, wie sieht die Türkei von außen betrachtet aus?", fragte man gerne Verwandte und Freunde, die aus Deutschland zu Besuch kamen. Mein Vater hatte auf diese Standardfrage bald seine Standardantwort: "Ungefähr so, wie Pakistan von hier betrachtet aussieht." Gut kam das nicht an. Denn mit Pakistan wollten die Leute die Türkei nicht gleichgesetzt wissen, schon in den Achtzigern nicht.

Das Selbstverständnis war ein anderes, es war europäisch. Und Anfang des Jahrtausends trat die islamisch-konservative AKP mit dem Versprechen an, einen alten Traum zu erfüllen und das Land nach Europa zu führen. Allein stand sie damit nicht, so gut wie alle politischen Milieus teilten, zwar nicht die Motive, aber das Ziel. "So kommen wir nicht in die EU" wurde zum geflügelten Wort in allen Lebenslagen, etwa wenn jemand an der Bushaltestelle drängelte oder ein Handwerker Pfusch abgeliefert hatte.

http://www.welt.de/politik/ausland/article144470424/Es-sollte-Europa-werden-aber-es-wurde-Pakistan.html


Eine weitere Analyse:

Zitat:
While allying itself with the Kurds in Syria, the US denounces their mother organisation, the PKK, as “terrorists”. The White House spokesman, Ben Rhodes, said: “The US, of course, recognises the PKK specifically as a terrorist organisation. And, so, again Turkey has a right to take action related to terrorist targets.”

He did not add that the US had been supplying Turkish intelligence with information about PKK bases in Iraq since 2007.

This is a peculiarly Machiavellian form of realpolitik since members of the YPG often gained military experience fighting in the PKK against the Turks, explaining why they have had more success against Isis than other groups. In fact, Isis may benefit from the US switch in alliances because some PYD fighters in Syria will now return to fighting the Turkish army.

http://www.independent.co.uk/news/world/middle-east/turkey-conflict-with-kurds-was-approving-air-strikes-against-the-pkk-americas-worst-error-in-the-middle-east-since-the-iraq-war-10417381.html


Stellungnahme von Barzani zu den Angriffen auf PKK-Stützpunkte im Irak:

Zitat:
In an important message Sunday amid deadly tensions between the Turkish government and the outlawed Kurdistan Workers’ Party (PKK), Kurdistan Region President Masoud Barzani urged dialogue over conflict.

“What you can achieve through peace won’t be achieved through fighting,” Barzani said in a personal message, explaining he wanted to clarify his role and Kurdistan’s role in helping the PKK negotiate peace with Ankara.

His message came as Turkey carried out a weekend crackdown on the PKK at home, and airstrikes on the group’s Qandil Mountain military base in the Kurdistan Region early Sunday.

“I found it necessary to express my own attitude regarding the PKK-Turkey tensions, because there were wrong interpretations and information being given in my name,” Barzani said in his late night message.

http://rudaw.net/NewsDetails.aspx?pageid=146923


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
26. Juli 2015, 23:53 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Situation Antworten mit Zitat
Zur Situation in der Türkei:

Zitat:
In der Türkei ist die Gewalt am Wochenende weiter eskaliert. Die türkische Luftwaffe flog massive Luftangriffe gegen Stellungen der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK im Nordirak und tötete dabei auch mindestens acht irakisch-kurdische Zivilisten. Zugleich wurden mehrere Armee- und Polizeiposten in der Osttürkei attackiert, wobei mindestens drei Sicherheitskräfte starben. Die Regierung machte dafür die kurdische Guerilla verantwortlich.

http://www.fr-online.de/tuerkei/pkk-im-nordirak-gewalt-in-der-tuerkei-eskaliert,23356680,31367692.html?dmcid=sm_tw


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
02. August 2015, 18:47 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Türkei vs. IS? Antworten mit Zitat
Analyse der türkischen Strategie:

Zitat:
That fact can be seen from the targets chosen by the Turkish air force in the past few days. It has carried out some limited strikes against IS in north-west Syria, but it has shown more zeal in pounding positions held by the supposedly separatist Kurdish Worker’s Party (PKK) in northern Iraq, ending a two-year ceasefire against one of IS’s fiercer foes. The Turks are not bombing IS in Syria’s Euphrates valley, where it is fighting Syrian Kurd YPG militias. (The YPG is the armed wing of Syria’s Kurdish Democratic Union, an offshoot of the PKK.) Yet American planes are flying in support of YPG units fighting IS near Tel Abyad.

The Americans, who worked closely with the YPG during last year’s bitter defence of Kobane, rate the Kurdish militia as their most reliable ally against IS on the ground in Syria and intend to increase co-operation. The Turks say that although they regard the PKK as a terrorist organisation, just like IS, they have no plans to go after the YPG. However, there are reports (denied in Ankara) of Turkish tanks shelling YPG positions this week close to Jarabulus. A proven Turkish attack against the YPG would cross a red line, warn American officials. Yet for all its heroics in areas it seeks to control, the YPG is not going to take the fight to IS’s stronghold in Raqqa. For that, the coalition almost certainly needs to include Sunni Arabs.

http://www.economist.com/news/middle-east-and-africa/21660174-turkey-may-have-joined-american-led-coalition-against-islamic-state-there


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
03. August 2015, 13:11 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Frauenguerilla Antworten mit Zitat
In der Türkei hat sich eine neue bewaffnete Frauengruppe formiert:

Zitat:
“Our age is one in which women’s labor, bodies and identities have been exploited to their absolute limit–the age of imperialism,” the statement continued. “Whatever women’s class, ethnic origin, ideology, age and belief, the patriarchy positions them as the second sex and unites them under the identity of women. On whatever basis women are exploited, this is how they are described: all the adjectives of a good slave are consecrated, while all the qualities of a free woman are marginalized.

“In this system, where everything is commodified, women are being sold in bazaars, raped and harassed before the eyes of the world,” wrote the KÖG, calling attention to the physical, sexual, economic and psychological violence aimed at women. “The number of women whose right to life is taken from them by male and state violence is rising day by day. Today, women’s bodies are under the private possession of husbands, fathers, the state and the modern army. The rulers of the world have enslaved women as a sex under men’s possession.”

http://rabble.org.uk/armed-womens-liberation-group-declared-in-turkey/


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
16. August 2015, 14:53 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Kriegserklärung IS, autonome Städte in Kurdistan Antworten mit Zitat
Jetzt hat der IS der Türkei wohl endgültig den Krieg erklärt:

Zitat:
Zum ersten Mal wendet sich der IS in einem längeren türkischen Beitrag direkt an die Türkei. Es ist eine eigenartige Mischung von Drohungen, Ermahnungen und Aufforderungen an die türkische Bevölkerung, die in den knapp 7 Minuten geliefert wird. Ein Grundmotiv ist, dass die Türken siegreich und auf dem richtigen Wege waren, solange sie islamisch gelebt haben. Als die Türkei dann säkular wurde und nicht mehr Gottes Gesetze befolgte, begann das Verderben—so der IS-Geschichtenerzähler. Um wieder stark und gut zu werden, müssten die Türken Reue zeigen, indem sie in den Heiligen Krieg, den Dschihad, ziehen.

Allerdings ruft der IS nicht wie sonst üblich dazu auf, entweder in das IS-Gebiet zu kommen und sich dem IS dort anzuschließen oder im Westen Anschläge und Attentate gegen Ungläubige auszuüben. Stattdessen soll die türkische Bevölkerung einen Aufstand gegen die eigene Regierung durchführen—und die Türkei insgesamt an den „Islamischen Staat" anschließen. Die IS-„Argumente", warum Erdoğan und sein AKP-Regime durch die IS-Herrschaft ersetzt werden sollten, fallen in zwei Schubladen.

http://www.vice.com/de/read/der-islamische-staat-hat-erdogan-in-einem-video-den-krieg-erklaert-224


Die PKK bringt sich hingegen in Kurdistan in Stellung, mehrere Städte haben ihre "Autonomie" ausgerufen:

Zitat:
Women on the frontlines of the resistance in the Kurdish town of Silvan say they no longer recognize the Turkish state's authority and are prepared to fight until the town is liberated.

Starting in the town of Silopi, towns throughout Northern Kurdistan (in Turkey) have been declaring self-government in the face of police attacks. After the towns of Cizre, Nusaybin, Yüksekova and Varto, the Silvan district of Diyarbakır province has declared self-government.

In the neighborhoods of Tekel, Mescid and Konak, the people of Silvan have engaged in efforts to dig trenches under the leadership of the neighborhood youth. Young women in the town have taken up a key role in the effort to keep police out of the neighborhoods, standing guard at the trenches and defending the areas.

http://kurdishquestion.com/index.php/kurdistan/north-kurdistan/kurdish-women-in-the-bakuri-uprisings/1072-kurdish-women-in-the-bakuri-uprisings.html


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
19. August 2015, 14:56 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag "Antiterrorismus" Antworten mit Zitat
Zum türkischen "Antiterrorismus":

Zitat:
Erdoğan will use the anti-PKK raids to undermine support for the HDP and drive up vote totals for the AKP, thereby allowing the AKP to regain its parliamentary majority. The data does confirm that Turkey has arrested a larger number of HDP-affiliated individuals than those linked to ISIS and other jihadist groups. As of August 18, police have detained 1,375 members of the HDP compared to some 205 Islamic State or al-Qaeda-linked individuals after the Suruç bombing. Of those detained, 195 HDP members have been formally arrested, compared to some seventy-two jihadist-linked individuals, according to Istanbul-based journalist Noah Blaser. However, there may have also been more ISIS related arrests after the fall of Tel Abyad that went unreported.

http://www.atlanticcouncil.org/blogs/menasource/turkey-s-counterterrorism-policies-targeting-isis-and-the-pkk#.Vd8jwcpXOGQ.twitter


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
27. August 2015, 16:05 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Eskalation Antworten mit Zitat
Heute und auch in den letzten Tagen brannten Hunderte Parteibüros der HDP in der ganzen Türkei. Im Südosten eskaliert die Situation, es herrscht Ausnahmezustand in Cizre und anderen Regionen. Manche Leute erhalten höchst ungebetenen Besuch:

Zitat:
Olas was a Kurd in the small Kurdish-majority town of Silopi, close to Turkey’s border with Iraq. Since the Turkish government tore up a two-year truce with the outlawed Kurdistan Workers’ party (PKK) in July, it has deployed a new weapon in the towns and villages of the south-east: sharpshooters.

“Five snipers just kicked our door in and set up camp on the roof of our house, from where they shot at people in the street, at our neighbours’ home,” said Nahide, 19, pointing to the damaged door of her family home. “They stayed there for hours. We collected a whole pile of bullet casings after they finally left.”

The use of professional marksmen follows a new law authorising security forces to use live ammunition rather than less lethal crowd-control techniques to quell protests.

http://www.theguardian.com/world/2015/sep/08/kurdish-civilians-killed-snipers-turkey-cracks-down-militants


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
08. September 2015, 22:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Attentäter waren bekannt Antworten mit Zitat
Wirklich überrascht ist man ja irgendwie nicht:

Zitat:
Even back then, news reports drew attention to the “Islam Teahouse” in the town of Adiyaman in eastern Turkey. The teahouse, run by Yunus Emre Alagoz, was known in the city and beyond as a recruiting place for ISIS. Visitors described ISIS flag on the walls.

According to news reports that same Yunus Emre Alagoz, 25, has been identified one of the two suicide bombers who killed 99 people in Ankara last Saturday. His brother, Seyh Abdurrahman, is known as the suicide bomber of Suruc, where more than 30 people died. Both brothers traveled to Syria in recent years, became ISIS members, and learned how to build bombs.

Another regular in the “Islam Teahouse” was Omer Deniz Dundar, the second Ankara bomber. His father told Turkish media he had gone to the police numerous times to warn them about the danger posed by his son and to save his child. Authorities did not act. They also remained passive when Hatice Gonder, a woman from Adiyaman, went to the police to talk about what she saw as radical Islamist tendencies in her son, Orhan. The young man went on to bomb an HDP election rally in June, killing four people. Orhan Gonder had also been to the “Islam Teahouse”.

http://www.thedailybeast.com/articles/2015/10/16/police-ignored-turkey-s-isis-teahouse-of-death.html?via=desktop&source=twitter


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
18. Oktober 2015, 00:49 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Diyarbakir Antworten mit Zitat
Einige Eindrücke aus Diyarbakir nach vier Tagen Ausgangssperre:



_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.

Zuletzt bearbeitet von Doc Sportello am 20. Oktober 2015, 11:58, insgesamt einmal bearbeitet
18. Oktober 2015, 13:00 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag IS in der Türkei Antworten mit Zitat
Zum türkischen "Kampf gegen den Terror":

Zitat:
Rätselhaft bleibt allein der Anführer Mustafa Dokumaci. Er ist Mitte 30 und soll ebenfalls aus Adiyaman stammen, aber niemand hier kennt ihn oder auch nur seine Verwandten. Er soll früher schon bereits für al-Qaida Kämpfer rekrutiert haben. Ihm werden Verbindungen zum "Tiefen Staat" nachgesagt.

Doch mag der Anführer im Dunkeln blieben, sind die Umtriebe der Gruppe in groben Zügen längt bekannt. So hat der Journalist Idris Emen von der linksliberalen Zeitung "Radikal" seit September 2013 über diese IS-Zelle berichtet. Für seine Recherchen erhielt er einen Journalistenpreis. Ansonsten aber blieben sie ohne Folge. "Der Staat hat nicht nur weggeschaut", sagt der Menschenrechtsaktivist Süzen. "Es wirkte so, als würde der Staat diese Umtriebe geradezu anstiften. Wenn der einfache Bürger Mehmet Dündar seine Söhne in Syrien finden kann, dann könnte der Geheimdienst sie erst recht finden. Wenn er nur wollte." Für Süzen steht außer Frage: "Diese Anschläge hätten verhindert werden können. Es geschah vor aller Augen."

http://www.welt.de/politik/ausland/article147779125/Eine-Stadt-verliert-ihre-Kinder-an-den-IS.html


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
20. Oktober 2015, 11:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Schülerproteste letzten Freitag Antworten mit Zitat
Eine Fotoreportage über die Schülerproteste letzten Freitag in Istanbul:

Zitat:
Der 6. November ist der Jahrestag der Gründung des türkischen Hochschulrates (Yükseköğretim Kurulu kurz YÖK). Dieser wurde 1981 von der neuen Putschregierung etabliert um die Universitäten zu entpolitisieren und sie unter staatliche Kontrolle zu stellen. Dies war ein harter Schlag gegen die revolutionäre Studentenbewegung, denn vorher waren die Universitäten weitgehend Selbstverwaltet, seit seiner Gründung entscheidet nun der (zu zwei drittel staatlich kontrollierte) Hochschulrat über Lehrpläne und die Aufnahmeverfahren für Studenten. Er ernennt sogar die auch die Dekane.
Aus Protest dagegen fanden in zahlreichen Bezirken Istanbuls und anderen Städten sowie an der Istanbul Universität Protest – und Boykottaktionen statt. Wie in Erdogans Türkei nicht anders zu erwarten, wurden diese mit massiver Polizeigewalt versucht zu unterbinden.

http://lowerclassmag.com/2015/11/fotostory-proteste-gegen-hochschulrat-in-istanbul/


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
08. November 2015, 18:51 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag "Krieg gegen den Terror" Antworten mit Zitat
Entschlossenes Vorgehen gegen "mutmassliche Terroristen" (d.h. kurdische Zivilisten):

Zitat:
A pregnant woman was killed and her two children were injured, along with two other civilians, after the police allegedly opened fire on a house in the Nusaybin district of Mardin province, which has been under curfew since Friday.

According to a report by the Dicle News Agency (DİHA), the pregnant woman, Selamet Yeşilmen, was killed in front of her house on Sunday in the Fırat neighborhood when an armored police vehicle shot at her. One of the woman's two injured children was reported to be in critical condition. The child was taken to Nusaybin State Hospital for treatment. The two other civilians who were injured were also taken to the hospital.

http://www.todayszaman.com/anasayfa_pregnant-woman-killed-4-injured-by-police-shots-in-nusaybin_404375.html


Die "Infrastruktur des Terrors"? Häuser von kurdischen Proletariern:

Zitat:
Feeling helpless, Erdal Özkan said, “I'm going to take a tent and live somewhere where there is no city, where there is no government.”

A father of four, Özkan returned to his ravaged home within minutes of the curfew being lifted. The metal door to his building had been broken. He left his home with a mattress and a blanket and, like many of his fellow neighbors, was left no other option than to stay at friends' homes in another neighborhood. In Özkan's case, it was not rockets or bullets that ruined his home, but the work of humans tearing it apart from the inside. Windows were broken, rugs thrown aside, doors torn down, mirrors shattered and cabinets knocked over, for what reason, “I do not know,” Özkan says.

Fuming with anger and frustration, Özkan added: “I'm a laborer but there is no work left. I am in debt. We have been living like this for three months. What did we do to deserve this? We didn't do anything.”

http://www.todayszaman.com/national_silvan-locals-return-to-a-town-in-ruins-as-12-day-curfew-ends_404363.html


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
15. November 2015, 19:38 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Erdogan jr. Antworten mit Zitat
Erdogans Sohn ist ein fleissiger Geschäftsmann:

Zitat:
As Russia continues to accuse Turkey and its presidential family of directly benefitting from the trade in oil with the Islamic State, it transpires that the oil tankers allegedly involved in the illicit business are registered in Malta and all fly the Maltese flag.

Moreover, at least one of dozens of companies set up in Malta by Azerbaijani billionaire Mubariz Mansimov – which over the last year sold oil tankers to Bilal Erdogan, the son of Turkish President Recep Tayyip Erdogan – is also at the centre of the accusations.

Russia’s allegations of Turkish involvement in ISIS’ oil trade have focused primarily on the Turkish president’s son, Bilal Erdogan. The 34-year-old is one of three equal partners in the BMZ group, a major Turkish oil and marine shipping company, which both the Russian and Syrian governments have accused of purchasing oil from ISIS.

http://www.independent.com.mt/articles/2015-12-13/local-news/Maltese-ships-owned-by-Turkish-president-s-son-being-implicated-in-ISIS-oil-trade-6736150377#.VoEpTwX3-n5.twitter


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
28. Dezember 2015, 15:06 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Der tiefe Staat Antworten mit Zitat
Zum tiefen Staat in der Türkei:

Zitat:
Most people in the West are blissfully unaware of what is going on in Turkey, a NATO ally, though some are shocked when they see stories about Kurds – who are the frontline against ISIS – being attacked, jailed or killed by Turkish police and paramilitaries. But those who know Turkey’s history and its dark secrets are not surprised when these atrocities happen – they have been happening for decades – against Kurds, progressives and anyone who challenges the corrupt establishment that forms successive Turkish governments. One of Turkey’s darker secrets is what has been described as its ‘deep state’ – a clandestine, extra-legal network of, basically, assassins, whose origins go back to post World War Two, NATO-backed ‘Gladio’ days and whose aim, ultimately, is to see a revived Ottomon Empire, the decimation of Kurds and of anyone else who gets in the way. JITEM is the main strand of this ‘deep state’: a secret organisation of spycops – members of which were exposed in the wake of the Cizre trial (see below for names/codenames) – and which is now suspected of being behind the recent executions of Kurds and their leaders (politicians, lawyers, activists, etc). Then there is Ergenekon – another powerful network, with its own agenda and modus operandi (see below for more). But providing Turkey stems the flow of refugees and acts as a bulwark to ISIS (with which it is aligned) then NATO will turn a blind eye to this dirty war that much of the world’s media is equally ignoring.

https://undercoverinfo.wordpress.com/2016/01/22/turkeys-deep-state-terror-squads-the-spycops-licensed-to-kill/


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
23. Januar 2016, 00:23 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Massaker in Cizre Antworten mit Zitat
Das wird ganz sicher nicht zur Beruhigung der Lage beitragen:

Zitat:
As many as 60 people might have been killed in a basement in the southeastern district of Cizre, according to reports that were originally published by Turkey’s state-run TRT.

“Security forces entered a basement floor in the control of terrorists in Cizre. Close to 60 terrorists have been neutralized,” TRT said late on Feb. 7. The following day, however, the channel removed the news piece from its website.

There are at least two locations with large numbers of injured and deceased people in Cizre, which has been subjected to a siege by Turkish government forces since Dec. 14, 2015. At least seven people have died in one house which has collapsed in the town’s Cudi neighborhood, while nine people burnt to death in another house on Feb. 5. Since then, however, there have been no further reports on the status of survivors in the two locations due to the continuing government siege.

http://sendika9.org/2016/02/turkish-government-kills-60-in-basement-in-cizre-reports/


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
08. Februar 2016, 15:07 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Gentrification durch Krieg Antworten mit Zitat
Erdogans Freunde sind übrigens schon bereit für den "Wiederaufbau" von Sur, für die ärmeren Schichten wird es dann keinen Platz mehr haben:

Zitat:
Across the region, the fighting has displaced more than 200,000 people. “The logic behind this is not just economic opportunism,” Demirbas says. “This is also an ideological and cultural hegemony project. They change the demographic profiles of places where the people don’t share their views. They replace them with people who do.”

In cities around the world, poor disadvantaged peoples are often pushed out of increasingly valuable neighbourhoods, either by market forces or the local government. It’s called gentrification, and it’s both problematic and the most common way to develop desirable urban areas. In Diyarbakir, we may be seeing something unprecedented: gentrification by military force. And it’s all the more troubling because of Sur’s ancient roots.

http://www.theguardian.com/cities/2016/feb/09/destruction-sur-turkey-historic-district-gentrification-kurdish


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
10. Februar 2016, 00:20 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Syrien und Türkei Antworten mit Zitat
Ismail Küpeli zur Lage in Syrien und in der Türkei:

Zitat:
kreuzer: Ebenfalls nimmt der sogenannte »Islamische Staat« (IS) thematisch eine große Rolle im Buch ein. Im westlichen Diskurs wird er meist als das »mittelalterliche Andere« dargestellt. Inwiefern helfen solche dichotomen Bilder, das Wesen des IS zu erfassen?

KÜPELI: So ein Interpretationsansatz verdunkelt eher den IS und ist daher nicht passend. Wichtige Fragen, zum Beispiel wie der IS seine Herrschaft konsolidiert oder immer mehr Kämpfer rekrutieren kann, können mit solchen einfachen Bildern nicht erklärt werden. Die zwei Beiträge im Buch fragen vor allem, warum der IS für nicht wenige Menschen in der Region trotz der skrupellosen Regierungspraxis nicht das »absolut Böse« darstellt. Man muss natürlich dann auch vorsichtig sein, den IS nicht zu verharmlosen oder zu relativieren sowie politisch zu rechtfertigen. Zudem müssen wir uns klar machen, dass für viele Menschen in der Region weniger die Frage entscheidend ist, ob sie in einer Demokratie oder in Frieden leben wollen oder nicht. Für viele Menschen geht es bei der Unterstützung des IS eher um das nackte Überleben, vor allem für viele sunnitische Stämme im Irak, die sich vor den Gewalttaten der schiitischen Milizen fürchten. Aber auch in Syrien schließen sich viele Menschen aufgrund von Existenz- und Subsistenzproblemen dem IS an. Insgesamt ist es wichtig, dass wir die Interessen und Bedürfnisse der Lokalbevölkerung verstehen. Nur unter dieser Prämisse kann ein nachhaltiger Lösungsansatz gefunden werden.

http://kreuzer-leipzig.de/2016/02/11/das-nackte-ueberleben/


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
11. Februar 2016, 17:23 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Zu hoch gepokert? Antworten mit Zitat
Es sieht im Moment nicht danach aus, als ob irgendjemand ihm diese Geschichte abkaufen würde:

Zitat:
On the face of it, the prime minister’s claim that Turkey’s security services have uncovered the identity, birthplace, personal history and political affiliation of the alleged bomber within hours of the attack looks suspicious. If they knew so much about the movements of the accused – Salih Necer, a 24-year-old Syrian national – why were they unable to stop him?

In the wake of suicide bombings targeting a mainly Kurdish peace rally in Ankara last October that killed more than 100 people, Turkey’s president, Recep Tayyip Erdoğan, quickly accused the PKK – ethnic Kurdish militants from Turkey’s south-east – and Syrian Kurds of blowing up their own people. It later transpired that Isis caused the blasts. But blaming the Kurds suited Erdoğan’s political ends.

http://www.theguardian.com/world/2016/feb/18/ankara-bombing-blaming-kurds-suits-erdogans-political-ends?CMP=share_btn_tw


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
18. Februar 2016, 18:07 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Update Antworten mit Zitat
Zur Situation:

Zitat:
The Turkish leadership swiftly condemned the attacks and immediately blamed them on Kurdish separatists operating in Syria, who it says are linked to the outlawed PKK.

Ms Uca, a Kurdish MP in Turkey, told Sputnik: 'In Cizre district of Sirnak, around 150 people have been burned alive in different buildings by Turkish military forces.

'Some corpses were found without heads. Some were burned completely, so that autopsy is not possible.'

The region, located near where the borders of Turkey, Syria and Iraq meet, has been subjected to curfews and blockades for several months as Ankara attempts to stamp out the PKK.

She added that the situation in Diyarbakir, district further inland, was 'terrible', with hundreds trapped in basements during their 79th day of curfews.

http://www.dailymail.co.uk/news/article-3454553/Turkish-forces-accused-burning-alive-150-Kurds-trapped-basements-amid-vicious-crackdown-separatists-wake-Ankara-bombing.html?ito=social-twitter_mailonline


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
19. Februar 2016, 20:44 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Bericht aus Cizre Antworten mit Zitat
Bericht eines Überlebenden des Massakers von Cizîr:

Zitat:
BestaNûçe hat den Bericht eines Augenzeugen des Massakers von Cizîr (Cizre) veröffentlicht. BestaNûçe betont, dass aus Sicherheitsgründen der Name des Zeugen verändert wurde. Im Bericht wird er nun Serhildan genannt. Mit der Veröffentlichung des Interviews wird er die Stadt verlassen. Serhildan war vor Verhängung der Ausgangssperre als Besucher nach Cizîr gekommen. Als die bewaffneten Kräfte des Staates in den Stadtteil Cudi eindrangen, haben er und sechs weitere Freunde sich in den Stadtteil Sur von Cizîr zurückgezogen. Sie waren zum weiter oben liegendem Cafer Sadık Hügel gegangen. Die Umgebung war in dieser Zeit ununterbrochen aus allen Richtungen unter Beschuss mit Granaten gewesen. Er erklärte: „Wir wurden pausenlos aus der Luft von einer Heron-Drohne beobachtet. Sie wussten, dass wir Zivilisten waren. Trotzdem wurden wir bei jeder Straße die wir passierten und jedem Haus in das wir gingen mit Granaten beschossen. Zwischen Granatsplittern, Staub und Rauch suchten wir uns unseren Weg.“

https://isku.blackblogs.org/1824/1824/


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
10. März 2016, 15:38 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag "Wiederaufbau" von Sur Antworten mit Zitat
Erdogans Clique hat schon Pläne für die Zeit nach dem Krieg:

Zitat:
The Erdogan regime is well known for neoliberal politics that are mainly based on two profit based pillars: construction and energy. Therefore, it seems less surprising when Prime Minister Davutoglu publicly announced “We’ll rebuild Sur so that it’s like Toledo! Everyone will want to come and appreciate its architectural texture,” without mentioning the possibilities of return for the displaced residents.

The government did not hesitate in declaring entire Kurdish districts to be a security-risk instead of assessing the damages for each building separately. Which means that TOKI is per law independent in its decision to start construction works in those declared ‘unsafe’ areas. Now, luxury housing projects and the construction of high-end buildings are put forward by state officials, as well as by pro-government newspapers in order to battle “crime and terror.”

http://www.telesurtv.net/english/opinion/Erdogans-Plan-for-the-Kurds-Destroy-Rebuild-Pacify-20160303-0031.html


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
27. März 2016, 16:20 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Maoistisches Bündnis Antworten mit Zitat
Bericht über das neue maoistische Bündnis "Revolutionäre Bewegung der vereinigten Völker". Man beachte den Ort des Gründungstreffens: Latakia in Syrien, kontrolliert vom Regime:

Zitat:
The Peoples’ United Revolutionary Movement (HBDH), an umbrella organization recently formed by nine outlawed groups led by the Kurdistan Workers’ Party (PKK), has chosen senior PKK figure Duran Kalkan as its leader and outlined its aims to stage attacks and conduct political propaganda across Turkey, daily Milliyet has reported.

The report stated that nine outlawed groups including the Turkish Communist Party/Marxist-Leninist (TKP/ML), the Marxist-Leninist Communist Party (MLKP), the Revolutionary Communists Party (DKP), the Turkish Communist Labor Party/Leninist (TKEP/L), the Maoist Communist Party (MKP), the Turkish Revolutionary Communists Union (TİKB), the Revolutionary Headquarters, and the Turkish Liberation Party-Front (THKP-C) conducted their first meeting in Syria’s Latakia on Feb. 23, after recently joining forces upon a PKK invitation.

http://www.hurriyetdailynews.com/newly-formed-pkk-initiative-to-target-turkish-cities-conduct-political-propaganda-report.aspx?pageID=238&nID=97276&NewsCatID=341


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
04. April 2016, 11:15 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Hinter den Barrikaden Antworten mit Zitat
Ausführliche Reportage aus Nusaybin:

Zitat:
This war, unlike earlier chapters in the centuries-old Kurdish struggle, is also creating a painful dilemma for the United States. President Recep Tayyip Erdogan of Turkey is furious about American support for the P.Y.D., a leading Kurdish party in Rojava, which the Erdogan government considers a P.K.K. front. The White House says it has little choice: Erdogan has offered limited help in the fight against ISIS, despite years of American lobbying. That has pushed the United States to rely more and more on the P.Y.D., which it views as distinct from the P.K.K. American Special Operations troops now arm, equip and advise these Kurdish fighters, even as Turkey shells their bases farther west — and pays Islamist militias to attack them. As the war in Turkey grinds on, the United States is confronting a perilous sideshow that has begun to drain the energy and attention of the two allies it needs most. If it continues to spread, it could be worse than a distraction. As one Obama administration official put it to me: “Post-Paris, post-Brussels, we have to clear ISIS out. If it turns out that the coalition can’t operate in that space” — because of Turkey’s conflict with the Kurds — “then we have a serious problem.”

http://www.nytimes.com/2016/05/29/magazine/behind-the-barricades-of-turkeys-hidden-war.html?_r=0


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
24. Mai 2016, 12:11 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Istanbul Antworten mit Zitat
Syria's Gypsy refugees find sanctuary in an Istanbul ghetto – but for how long?

Zitat:
On the north-western corner of Istanbul’s famous Taksim Square, a small gang of children dart through the traffic, tapping on car windows and trying to catch the attention of passers-by to sell bottles of water. These Syrian Gypsy children from a community known as the Dom are in many ways the forgotten faces of the Middle East crisis, which has left an estimated 26,000 refugee children homeless across Europe.

The Dom speak a separate language which traces back to the Indian subcontinent; even in times of peace they have always existed on the fringes of society, and are used to facing almost universal discrimination.

Before war broke out, there were up to 300,000 Dom living in Syria. Now many live on the streets of Istanbul’s ghettos, part of the approximately 366,000 Syrian refugees seeking a new life in the Turkish city.

http://www.theguardian.com/cities/2016/jun/02/syrias-gypsy-refugees-sanctuary-istanbul-turkey-ghetto-how-long-will-last


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
02. Juni 2016, 12:53 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Streik Antworten mit Zitat
Streik von Nestlé-Arbeitern in der Türkei:

Zitat:
Over 900 workers went on strike at a Nestle factory in the northwestern province of Bursa early on June 21 after the company and the labor union, Tek Gıda-İş, could not clinch a collective bargaining deal over disputes in wage raises.

The company claimed that the proposed increase in base pay and benefits was by, on average, double the inflation rate.

The workers came together in front of the Karacabey factory, where Nestle’s chocolate, coffee and water production is carried out. Tek Gıda-İş Union President Mustafa Türker said nearly 900 workers at the factory are union members and had gone on strike, Anadolu Agency reported.

Türker said the collective bargaining meetings started at the beginning of the year and had continued up to now. “As we could not reach an agreement, we called for intermediaries to help. This did not work either so we decided to go on strike,” he added.

http://www.hurriyetdailynews.com/nearly-900-nestle-workers-go-on-strike-in-turkey.aspx?pageID=238&nID=100718&NewsCatID=347


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
21. Juni 2016, 20:59 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Informativer Thread zum gescheiterten Militär-Coup und seinen Folgen auf Libcom:

https://libcom.org/news/miliary-coup-turkey-15072016?page=1

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
16. Juli 2016, 14:22 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Übel übel übel, aus obigem Thread:

Zitat:
Fascist and islamist had their day of rage today. It was like the movie Purge all day. Islamo-fascists burned and looted the shops of Syrian migrants ın Ankara and Konya. Mobs attacked the Alavi minority neighborhoods. I was with friends today in a left-wing, student district in İstanbul and there were clashes with the fascists all night. Lumpen mobs harassed women everywhere. It was like the Ottoman days when the sultans after conquering a city allowed his victorious soldiers to rape and loot for three days. Erdogan let his lumpen armies loose and wants everyone to tremble with fear....

Perhaps, the regime wants the streets to be filled day and night just to make sure that any other coup attempt would have to be bloody. And they make sure that proles have to die for them. Horrible night for the Turkish, Kurdish and Syrian migrant workers today.


_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
16. Juli 2016, 23:54 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Freipass für Vergewaltigung Antworten mit Zitat
Vergewaltigung gilt künftig als Heiratsantrag:

Zitat:
Thousands have taken to the streets of Istanbul and other cities in Turkey to protest against a bill that would allow child rapists to walk free if they marry their victims.

The country’s government insists the law would help resolve legal challenges caused by widespread child marriage in the country, yet critics argue the bill legitimises rape.

In Istanbul, protesters clapped and chanted: “We will not shut up. We will not obey. Withdraw the bill immediately.”

About 3,000 people gathered in Istanbul’s Kadikoy square, many waving placards that said: “Rape cannot be legitimised,” and “AKP, take your hands off my body” – in reference to the ruling Justice and Development Party (AKP) that proposed the bill.

Similar demonstrations were held in other cities, including Ankara, Izmir and Trabzon.

http://www.independent.co.uk/news/world/europe/turkey-child-rape-protest-thousands-law-men-freed-marry-victim-istanbul-ankara-izmir-akp-erdogan-a7428166.html


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
20. November 2016, 23:01 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Revolution & Klassenkampf Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Music Lyrics.Deutsche Übersetzung von phpBB.de