Forum-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Extrovert. "Bourgeois", Introvert. "Proleten&

 
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Literatur & Leseecke Thema drucken Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Extrovert. "Bourgeois", Introvert. "Proleten&
Autor Nachricht
Wintermute



Anmeldedatum: 06.10.2009
Beiträge: 25

Beitrag Extrovert. "Bourgeois", Introvert. "Proleten& Antworten mit Zitat
Nach ausgiebigem Theoriestudium bin ich zum Schluss gekommen, dass ich zwar zum Proletariat gehöre - trotz einem Matur-Notenschnitt von 5.4 - aber den Marxismus weitgehend (oder gerade deshalb) ablehne! Der Nebel um die Klassenzugehörigkeit schwindet, wenn man sie auf charakterliche Dispositionen zurückführt: die Introvertierten Ideenproduzenten gehorchen in dieser Gesellschaft den extrovertierten "Machern". Leute wie Donald Trump verstehen sich nur auf Small Talk. (Jede Arbeit ist intellektuelle Arbeit, weil, was geschaffen werden soll, zuvor schon ideell, als Zweck, im Kopf vorhanden sein muss. Das unterscheidet den Baumeister von der Biene (Marx). Der DDR-Sozialist Peter Ruben fasst die Wissenschaft als "allgemeine Arbeit". ) Aber ist das nicht genau das, was die wollen? Wollen Introvertierte wie Extrovertierte sein und umgekehrt?!

Dazu fällt mir ein Zitat von Friedrich Nietzsche ein:


Friedrich Wilhelm Nietzsche: Der Wille zur Macht I - Kapitel 6

2. Fernere Ursachen des Nihilismus.



Zitat:
27.

Ursachen des Nihilismus: 1) es fehlt die höhere Species, d. h. die, deren unerschöpfliche Fruchtbarkeit und Macht den Glauben an den Menschen aufrecht erhält. (Man denke, was man Napoleon verdankt: fast alle höheren Hoffnungen dieses Jahrhunderts.)

2) die niedere Species (»Heerde«, »Masse«, »Gesellschaft«) verlernt die Bescheidenheit und bauscht ihre Bedürfnisse zu kosmischen und metaphysischen Werthen auf. Dadurch wird das ganze Dasein vulgarisirt: insofern nämlich die Masse herrscht, tyrannisirt sie die Ausnahmen, sodaß diese den Glauben an sich verlieren und Nihilisten werden.

Alle Versuche, höhere Typen auszudenken, manquirt (»Romantik«; der Künstler, der Philosoph; gegen Carlyle's Versuch, ihnen die höchsten Moralwerthe zuzulegen).

Widerstand gegen höhere Typen als Resultat.

Niedergang und Unsicherheit aller höheren Typen. Der Kampf gegen das Genie (»Volkspoesie« u. s. w.). Mitleid mit den Niederen und Leidenden als Maaßstab für die Höhe der Seele.

Es fehlt der Philosoph, der Ausdeuter der That, nicht nur der Umdichter.


Quelle:[url] http://gutenberg.spiegel.de/buch/der-wille-zur-macht-i-6029/6[/url]
14. Mai 2018, 08:54 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Literatur & Leseecke Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Music Lyrics.Deutsche Übersetzung von phpBB.de