Forum-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Bahnpolizei

 
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Revolution & Klassenkampf Thema drucken Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Bahnpolizei
Autor Nachricht
minino
Admin-Dog


Anmeldedatum: 10.08.2005
Beiträge: 2105
Wohnort: Kt. Zug

Beitrag Bahnpolizei Antworten mit Zitat
Mir ist eher unklar, was das eigentlich genau ist. Soweit ich weiss, besuchen die eine Polizeiausbildung oder so ähnlich. Haben sie aber nun den Status von privaten Sicherheitsleuten (Securitas oder so) oder wie die normale Polizei? Oder ne Mischung davon?

Vielleicht weiss da ja jemand wie das genau ist...

_________________

Nein, nein, wir wollen nicht eure Welt, wir wollen nicht eure Macht, und wir wollen nicht euer Geld,
wir wollen nichts von eurem ganzen Schwindel hören, wir wollen euren Schwindel zerstören!
23. November 2007, 17:17 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tu



Anmeldedatum: 23.12.2006
Beiträge: 489
Wohnort: Büro des ZK

Beitrag Antworten mit Zitat
Was ich weiss ist das sie den gleichen Status wie ein Security haben, lass mich aber gerne des besseren beleren.

_________________
Hiermit übergebe ich euch alle Pflanzen auf der ganzen Erde, die Samen tragen, und alle Bäume mit samenhaltigen Früchten. Euch sollen sie zur Nahrung dienen. Genisis 1:29
23. November 2007, 17:41 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Käptn Kiff



Anmeldedatum: 12.11.2007
Beiträge: 1069

Beitrag Antworten mit Zitat
das ist gegenstand ständiger politischer verhandlungen. die bahnbullen wollen mehr richtige bullen sein und die richtigen bullen meinen das sind ja nur bahnbullen und dann wird sich über kompetenzen gestritten und darum kümmert sich dann der stadt/national/wasauchimmer rat... genau gleich mit den securitas und all den anderen privatisierten sicherheitsleuten. der staat greift zwar gerne auf sie zurück, will aber für einen richtigen bullen schon eine richtige bullenausbildung voraussetzen, damit die auch schön freundlich ("professionell" heisst das) bleiben und keine bürger verschrecken wenn sie ihre drecksarbeit erledigen.

also wenn du da up-to-date bleiben willst und die politik verfolgst dann weisst du wahrscheinlich bald mehr als die typen selber.
23. November 2007, 17:17 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
minino
Admin-Dog


Anmeldedatum: 10.08.2005
Beiträge: 2105
Wohnort: Kt. Zug

Beitrag Antworten mit Zitat
Aus "deine Rechte" (Gassenküche Bern):

Zitat:
Privatsheriffs
Immer öfters sind in Bern (z.B. Kleine Schanze, Bahnhof) uniformierte Personen anzutreffen, die keine Polizist/innen sind. Es sind Angestellte von privaten Überwachungsfirmen (Protectas, Securitas).
Diese haben nicht mehr Rechte als Du. Sie dürfen einzig die Haus_ oder Parkordnung (kleine Schanze) durchsetzen (weil sie vom Besitzer damit beauftrage wurden).

Erwischen dich die Privatsheriffs bei einer Straftat (z.B. Drogendeal, Diebstahl, etc.) dürfen sie dich festhalten. Sie müssen dich aber sofort der Polizei übergeben. Erwischt du Privatsheriffs bei einer Straftat, darfst du sie auch festhalten und der Polizei übergeben.

Sie dürfen nicht: von dir einen Ausweis verlangen, dich befragen und durchsuchen, dich abtasten, deine Taschen durchsuchen, dich nach Name und Wohnsitz fragen, dir Sachen (z.B. Walkman, Messer oder Drogen) wegnehmen.


Theoretisch haben die Bahnbullen also genausoviel zu sagen wie ein Securitas? Ich hab aber einen Fall mitbekommen, wo die jmd beim Drehen im Zug erwischt haben, darauf Drogen weggenommen, alles durchsucht, Personalien aufgenommen und befragt -> folgte auch eine Busse question

Check das nicht so ganz...

_________________

Nein, nein, wir wollen nicht eure Welt, wir wollen nicht eure Macht, und wir wollen nicht euer Geld,
wir wollen nichts von eurem ganzen Schwindel hören, wir wollen euren Schwindel zerstören!
23. November 2007, 17:47 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crackalot



Anmeldedatum: 15.03.2007
Beiträge: 640
Wohnort: Wohnort:

Beitrag Antworten mit Zitat
ich weis nur das ich die vor 2 wochen in zug das erste mal gesehen habe...
da war noch ein kamerateam dabei welches angeblich eine dokumentation machen würde, die bahnpolizei hat dort willkürlich gefilzt,
die haben ein blaugrüne uniform an...

_________________
ja, ganz recht.
23. November 2007, 17:10 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pressluftpinocchio
Schraubenverdreher


Anmeldedatum: 26.06.2005
Beiträge: 2944
Wohnort: q3dm17

Beitrag Antworten mit Zitat
Ist doch egal, A.TC.A.B!

Edit: Ich hab' geschrieben, A.TC.A.B.!!! All TrainCops Are Bastards!

_________________


Zuletzt bearbeitet von Pressluftpinocchio am 24. November 2007, 12:23, insgesamt 3-mal bearbeitet
23. November 2007, 18:27 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
cuervo



Anmeldedatum: 11.08.2005
Beiträge: 1598
Wohnort: Im Keller

Beitrag Antworten mit Zitat
Oi!Gümper hat Folgendes geschrieben:
Ist doch egal , A.C.A.B!


und wenns keine cops sind?


öh, soweit ich weiss sind es normale cops, aber halt an den zugverkehr gebunden (wie die normalen an die kantonsgrenzen)...
man braucht aber die selben voraussetzungen (+ man darf nicht farbenblind sein) wie für unsere werten herren (und die wenigen damen) von der polizei...
aber keine garantie...
23. November 2007, 18:54 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doppel_G
Golden Dogg


Anmeldedatum: 11.01.2006
Beiträge: 638
Wohnort: Inwiler Bronx

Beitrag Antworten mit Zitat
soweit ich weiss sind es securitas und haben daher nicht viel mehr rechte als privatpersonen. ich glaub die dürfen dich nicht mal festhalten (freiheitsberaubung) hab dazu mal was im beobachter oder ktipp gelesen

_________________
"Hesch öpis geg de SFK?! Möchtsch schläg?!!!!"
23. November 2007, 19:17 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
es sind cops. sie haben die gleiche ausbildung. bloss dürfen sie keine knarre tragen.
23. November 2007, 20:01 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cuervo



Anmeldedatum: 11.08.2005
Beiträge: 1598
Wohnort: Im Keller

Beitrag Antworten mit Zitat
Doppel_G hat Folgendes geschrieben:
soweit ich weiss sind es securitas und haben daher nicht viel mehr rechte als privatpersonen. ich glaub die dürfen dich nicht mal festhalten (freiheitsberaubung) hab dazu mal was im beobachter oder ktipp gelesen

festhalten darf dich grundsätzlich jede person... und du darfst jede person festhalten... aber natürlich nicht einfach so niederknüppeln und fesseln...


Melnitz hat Folgendes geschrieben:
es sind cops. sie haben die gleiche ausbildung. bloss dürfen sie keine knarre tragen.

oldie hab ichs doch gesagt...
23. November 2007, 21:06 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TylerDurden



Anmeldedatum: 12.06.2007
Beiträge: 33

Beitrag Antworten mit Zitat
von http://www.securitrans.ch

Zitat:

Zusätzliche Anforderungen für Bahnpolizistinnen und -polizisten sind:
- Schweizer Staatsbürgerschaft
- abgeschlossene Polizeiausbildung
- gute Allgemeinbildung
- EDV-Anwenderkenntnisse und Beherrschung des Zehnfinger-Systems


Zitat:

Die Securitrans Public Transport Security AG ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Muttergesellschaften Schweizerische Bundesbahnen SBB (51%) und Securitas (49%) mit Hauptsitz in Bern.

Bei seiner Gründung im Jahr 2001 sind die Bahnpolizistinnen und -polizisten der SBB zu Securitrans übergetreten.ehmen an.


Zitat:

Bahnpolizistinnen und -polizisten der Securitrans sorgen in Zügen wie auf Bahnhöfen für Ruhe und Ordnung.

Sie haben alle eine abgeschlossene Polizeiausbildung, sind vereidigt und arbeiten eng mit Kantons- und Stadtpolizeikorps zusammen.

Sie intervenieren bei Widerhandlungen gegen Gesetze, Betriebs- und Benützervorschriften.

Die Bahnpolizistinnen und -polizisten kontrollieren Personen und nehmen sie nötigenfalls fest. Straffällige überführen sie den zuständigen Behörden oder erstatten Anzeige.

Dürfen sie wirklich Leute festnehmen? Die 'normalen' Securitas dürfen das ja nicht... und offenbar ist die Securitrans ein privates Unternehmen
24. November 2007, 00:29 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
minino
Admin-Dog


Anmeldedatum: 10.08.2005
Beiträge: 2105
Wohnort: Kt. Zug

Beitrag Antworten mit Zitat
Das wird jetzt wohl gesetzlich geregelt, wobei ziemlich bedenklich...

Zitat:
Nationalrat stimmt für private Bahnpolizei

Für die Sicherheit im öffentlichen Verkehr soll eine private Transportpolizei sorgen können. Ob sie dabei Schusswaffen trägt, überliess der Nationalrat der Landesregierung. Auch vorläufige Festnahmen darf die Transportpolizei vornehmen.

Das Gesetz über die Sicherheitsorgane in Transportunternehmen gehört zu den rasch realisierbaren Teilen der Bahnreform II, die 2005 vom Parlament zurückgewisen worden war. Der Nationalrat hiess es als Erstrat mit 118 zu 62 Stimmen gut. Damit kann die SBB weiter ihre 51-Prozent-Tochter Securitrans patrouillieren lassen.

Umstritten war vor allem die Auslagerung an Private. Der Rat teilte die Organe in Transportpolizei und Sicherheitsdienst auf. Die Linke machte geltend, nur eine Privatisierung des Sicherheitsdienstes wäre noch knapp akzeptabel, habe dieser doch eher Wachfunktion.

Die Landesregierung muss zudem regeln, ob die Transportpolizei mit einer Schusswaffe ausgerüstet werden soll. Der Bundesrat hatte dies ausschliessen wollen.

Gegen den Willen des Bundesrates und der Kommission setzte der Nationalrat durch, dass die Transportpolizisten vorläufige Verhaftungen vornehmen dürfen. Vergeblich machte Verkehrsminister Moritz Leuenberger darauf aufmerksam, dass daraus erhebliche Abgrenzungsprobleme zu den Kantonspolizeien entstünden und die Kantone dies ablehnten.

Überwachen Verkehrbetriebe ihre Fahrzeuge und Anlagen mit Videokameras, müssen sie die Aufzeichnungen 100 Tage aufbewahren. Mit diesem Entscheid stellte sich der Nationalrat gegen die Empfehlungen des Datenschutzes. Linksgrüne Anträge auf kürzere Fristen scheiterten.

SP und Grüne scheiterten mit Anträgen auf Verankerung branchenüblicher Arbeits- und Lohnbedingungen durchs Band. In der Gesamtabstimmung hiess der Rat das zweite Paket mit 113 zu 55 Stimmen gut.

Quelle: zisch.ch

_________________

Nein, nein, wir wollen nicht eure Welt, wir wollen nicht eure Macht, und wir wollen nicht euer Geld,
wir wollen nichts von eurem ganzen Schwindel hören, wir wollen euren Schwindel zerstören!
12. März 2008, 15:48 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cuervo



Anmeldedatum: 11.08.2005
Beiträge: 1598
Wohnort: Im Keller

Beitrag Antworten mit Zitat
na da kommt ja einiges auf uns zu... ich will auch ne waffe und einfach so irgendwelche leute verhaften können...

tja, wer hat anderes von den politikern erwartet...

_________________
Demonstrationen sind niemals "vernünftig". Wir bringen unsere Forderungen immer so provokant vor, dass die Mächtigen uns niemals zufriedenstellen können und deshalb die Mächtigen bleiben. Wenn sie dann unsere Forderungen nicht erfüllen, machen wir, zu Recht, Krawall.

Der Beamte verhaftete mich im Namen des Gesetzes. Ich schlug ihn im Namen der Freiheit!
12. März 2008, 19:12 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crackalot



Anmeldedatum: 15.03.2007
Beiträge: 640
Wohnort: Wohnort:

Beitrag Antworten mit Zitat
mich würde noch interessieren, wann und wo sie patroulieren, für welchen bereich sie zuständig sind etc.
12. März 2008, 19:48 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dlx



Anmeldedatum: 24.12.2006
Beiträge: 289

Beitrag Antworten mit Zitat
http://de.wikipedia.org/wiki/Bahnpolizei#Schweiz

hier gibts auch noch ein bisschen infos. was ich nicht ganz kapiere, es gibt oder gab zumindest auch mal bullen in grünem tenü. sind die auch von der securitrans? waren nämlich nicht so beschriftet.

_________________
Endlich also hat es sich herausgestellt, daß die Wiege der Freiheit nichts anders ist als das Zentrum der Barbarei und die Pflanzschule der Jesuiten, daß die Enkel Tells und Winkelrieds durch keine andern Gründe zur Raison zu bringen sind als durch Kanonenkugeln.
13. März 2008, 00:50 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
minino
Admin-Dog


Anmeldedatum: 10.08.2005
Beiträge: 2105
Wohnort: Kt. Zug

Beitrag Antworten mit Zitat
Securitrans-Tenues sind meines Wissens auch mit "Polizei", "Police" bzw."Bahnpolizei" beschriftet. Sind eigentlich nur in Zügen und Bahnhöfen anzutreffen, da sie ausserhalb nix zu melden haben.

_________________

Nein, nein, wir wollen nicht eure Welt, wir wollen nicht eure Macht, und wir wollen nicht euer Geld,
wir wollen nichts von eurem ganzen Schwindel hören, wir wollen euren Schwindel zerstören!
13. März 2008, 00:06 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
Bahnpolizei: teilweise auch in grünen Outfits, polizeilich vereidigt, gleiche Ausbildung, gleiche Rechte wie norm Bullen

Securitrans: Sehr kurze Ausbildungszeit, übernehmen nur Ordnungsaufgaben (Schutz SBB intern, Platzverweise, Hausverbote und die Zusatzdiensleistungen à la "nem Nigga mal die Fresse polieren". Mehrheitlich extrem rechte SpinnerInnen ohne berufliche Perspektiven.

_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
13. März 2008, 01:28 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dlx



Anmeldedatum: 24.12.2006
Beiträge: 289

Beitrag Antworten mit Zitat
Die Bahnbullen sind aber auch Angestellte bei der Securitrans, absolvieren allerdings eine reguläre Polizeischule.

Wenn ich das richtig verstehe, sind die "normalen" Securitrans-Angestellten hauptsächlich im Objektschutz(was relativ breit ausgelegt werden kann) tätig.

_________________
Endlich also hat es sich herausgestellt, daß die Wiege der Freiheit nichts anders ist als das Zentrum der Barbarei und die Pflanzschule der Jesuiten, daß die Enkel Tells und Winkelrieds durch keine andern Gründe zur Raison zu bringen sind als durch Kanonenkugeln.
13. März 2008, 07:30 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pressluftpinocchio
Schraubenverdreher


Anmeldedatum: 26.06.2005
Beiträge: 2944
Wohnort: q3dm17

Beitrag Antworten mit Zitat
Savo hat Folgendes geschrieben:
nem Nigga mal die Fresse polieren". Mehrheitlich extrem rechte SpinnerInnen ohne berufliche Perspektiven.


Und woher weisst du das so genau?

_________________
13. März 2008, 18:27 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
cuervo



Anmeldedatum: 11.08.2005
Beiträge: 1598
Wohnort: Im Keller

Beitrag Antworten mit Zitat
Oi!Gümper hat Folgendes geschrieben:
Savo hat Folgendes geschrieben:
nem Nigga mal die Fresse polieren". Mehrheitlich extrem rechte SpinnerInnen ohne berufliche Perspektiven.


Und woher weisst du das so genau?


das ist ne gute frage, denn dann müsstest du ja bei der securitrans sein ugly

_________________
Demonstrationen sind niemals "vernünftig". Wir bringen unsere Forderungen immer so provokant vor, dass die Mächtigen uns niemals zufriedenstellen können und deshalb die Mächtigen bleiben. Wenn sie dann unsere Forderungen nicht erfüllen, machen wir, zu Recht, Krawall.

Der Beamte verhaftete mich im Namen des Gesetzes. Ich schlug ihn im Namen der Freiheit!
13. März 2008, 18:49 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Käptn Kiff



Anmeldedatum: 12.11.2007
Beiträge: 1069

Beitrag Antworten mit Zitat
http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Schusswaffen-fuer-die-Bahnpolizei-/story/25491089#kommentar

_________________
argumentum ad baculum
17. August 2011, 13:55 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Käptn Kiff hat Folgendes geschrieben:
http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Schusswaffen-fuer-die-Bahnpolizei-/story/25491089#kommentar


Die elende Deppe, die! Aber gut, die Militarisierung des ÖV geht weiter...

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
17. August 2011, 14:06 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Käptn Kiff



Anmeldedatum: 12.11.2007
Beiträge: 1069

Beitrag Antworten mit Zitat
Was ist eigentlich der wesentliche Unterschied zwischen Polizei und Militär? Mir wäre da eher Polizeiisierung vorgeschwebt als Militarisierung, aber das wort gibt es ja nicht mal.

_________________
argumentum ad baculum

Zuletzt bearbeitet von Käptn Kiff am 17. August 2011, 14:37, insgesamt 2-mal bearbeitet
17. August 2011, 14:49 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Käptn Kiff hat Folgendes geschrieben:
Wenn ich den Unterschied reflektiere... schweres Gerät?


Was meinst du? Die Schusswaffe?

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
17. August 2011, 14:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Käptn Kiff hat Folgendes geschrieben:
Was ist eigentlich der wesentliche Unterschied zwischen Polizei und Militär? Mir wäre da eher Polizeiisierung vorgeschwebt als Militarisierung, aber das wort gibt es ja nicht mal.


Ich fand bis jetzt Militarisierung ganz passend, obwohl es vom Wort her auf das Militär verweist. Wikipedia meint unter "Militarismus" folgendes zu fassen:

Zitat:
Als Militarismus wird die Dominanz militärischer Wertvorstellungen und Interessen in der Politik und im gesellschaftlichen Leben bezeichnet, wie sie etwa durch die einseitige Betonung des Rechts des Stärkeren und die Vorstellung, Kriege seien notwendig oder unvermeidbar, zum Ausdruck kommen oder durch ein strikt hierarchisches, auf Befehl und Gehorsam beruhendes Denken vermittelt werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Militarismus


Abgesehen vom Krieg finde ich die Punkte "Dominanz militärischer Wertvorstellungen" (= der ganze Diskurs z.B. des ZVV geht um die Sicherheitslage und wie diese sichergestellt werden kann), "Betonung des Recht des Stärkeren" (= erhöhte Repression auf den Zügen) und "ein strikt hierarchisches, auf Befehl und Gehorsam beruhendes Denken" (= die Transportpolizei ist streng hierarchisch organisiert, es gibt ein zentrales Kommando, etc. pp.) ganz treffend. Natürlich wäre es schön, wenn ein noch genauerer Begriff existieren würde. Der müsste aber erst neu geschaffen werden. Auf gehts Käpptn ;)

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
18. August 2011, 23:24 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Revolution & Klassenkampf Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Music Lyrics.Deutsche Übersetzung von phpBB.de