Forum-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Wo-Wo-Wonige - Stadt- und wohnpolitische Bewegungen in Züri

 
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Literatur & Leseecke Thema drucken Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Wo-Wo-Wonige - Stadt- und wohnpolitische Bewegungen in Züri
Autor Nachricht
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Wo-Wo-Wonige - Stadt- und wohnpolitische Bewegungen in Züri Antworten mit Zitat
Zitat:
EINLEITUNG
Wohnungspolitik und Stadtentwicklung sind zentrale Themen des politischen Diskurses. Beinahe
täglich berichten die Medien über Quartieraufwertung, Neubauprojekte, Wohnungsnot, oder
Hausbesetzungen. Häufig sind Proteste und Kritik aus der Bevölkerung die unmittelbaren Auslöser
für die Diskussion. Der Ursprung dieser demokratischen Teilnahme liegt in den gesellschaftlichen
Veränderungen nach 1968, in deren Folge in Zürich die stadt- und wohnpolitischen Bewegungen
entstanden: Teile der Bevölkerung begannen sich gegen die Wohnraumzerstörung, die
abnehmende Wohnlichkeit in den Städten und andere Folgen einer einseitig ökonomisch
orientierten Stadtentwicklung zur Wehr zu setzen. Bis heute üben diese Kreise einen
bedeutenden Einfluss auf die politische Entscheidungsfindung aus.
Im Zentrum der vorliegenden Arbeit steht die Analyse der Lebensformen, Hintergründe und
Strategien der stadt- und wohnpolitischen Bewegungen – eine umfassende Darstellung
oppositioneller Politik im Prozess der Zürcher Stadtentwicklung. Dabei werden die stadt- und
wohnpolitischen Bewegungen als Teil der neuen sozialen Bewegungen betrachtet; nach Rudolf
Schilling befinden sich diese in der Überschneidungszone zwischen der Alternativ- und
Ökologiebewegung.1 Das Spektrum der beschriebenen Aktionsformen ist breit und reicht vom
militanten Widerstand bis zur Nutzung der direkten Demokratie. Das Schwergewicht der Arbeit
liegt jedoch deutlich bei der ausserparlamentarischen und autonomen Linken2, welche die
alternativen Lebensformen besonders intensiv auslebten und sich insgesamt am stärksten mit
Wohn- und Stadtentwicklungsfragen auseinander setzten.
Das Buch – am ehesten als ‘dichte Beschreibung’ zu bezeichnen, um einen in der Historiographie
neuerdings gerne verwendeten Begriff zu gebrauchen – ist so aufgebaut, dass man den Text nicht
von vorne nach hinten lesen muss, sondern ohne Verständnisverlust einzelne Kapitel
herauspicken kann – die Publikation ist sozusagen ein Nachschlagewerk für alternative
Lebensentwürfe und die unterschiedlichen Widerstandsformen gegen Wohnraumzerstörung.
‘Wo-Wo-Wonige!’ soll einen Beitrag zum Verständnis unserer konkreten Lebensumwelt leisten,
Wege zur Mitgestaltung des urbanen Raums beleuchten und Lösungsansätze in wohn- und
stadtpolitischen Interessenkonflikten aufzeigen. Der Autor hat dabei keinen Anspruch auf absolute
Neutralität. Ohne eine grosse Portion Sympathie für die Visionen, die Kreativität und die
Lebensfreude der stadt- und wohnpolitischen Bewegungen wäre dieses Projekt undenkbar
gewesen. Das Buch soll die vielfältigen Aktions- und Lebensformen, mit welchen in Zürich seit
1968 experimentiert wird, für spätere Generationen dokumentieren und richtet sich an alle
StadtbewohnerInnen und an Wohnpolitik respektive Stadtgeschichte Interessierte.


http://www.dissertationen.unizh.ch/2006/stahel/diss.pdf

_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
19. September 2008, 13:01 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
q.mar
dog day afternoon


Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 346

Beitrag Antworten mit Zitat
super, merci vielmal! godmode

_________________
"Ist die Konstruktion der Zukunft und das Fertigwerden für alle Zeiten nicht unsere Sache, so ist desto gewisser, was wir gegenwärtig zu vollbringen haben. Ich meine die rücksichtslose Kritik alles Bestehenden, rücksichtslos sowohl in dem Sinne, dass die Kritik sich nicht vor ihren Resultaten fürchtet und ebensowenig vor dem Konflikt mit den vorhandenen Mächten."
- Marx -
19. September 2008, 16:37 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag Antworten mit Zitat
hab dieses buch mal im trash out gekauft... leider wurde es mir geklaut. da musste ich es mir nochmals kaufen. is echt gut aufgebaut und animiert zum sich mal ein bild machen auf ne einfache und unkomlizierte art. mit bildern flyern usw.

allso mir gefaellts

_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
21. September 2008, 15:58 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Antworten mit Zitat
Zitat:
mit bildern flyern usw.


meinst du auch dasselbe?

_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
21. September 2008, 16:13 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag Antworten mit Zitat
ganz bestimmt, das buch ist so gegliedert, dass du es nicht einfach von anfang bis zum ende durchlesen musst. du kannst auch mit einem kapitel in der mitte anfangen, da es nicht zusammenhängend geschrieben wurde.

und wie gesagt, es hat viele fotos, flyer und plakate von der bewegung drin, was es interessant macht einfach auch ohne gross lesen mal durchzublättern..

die pdf. version ist zwar gratis, aber dafür auch ziemlich trocken zum lesen, zudem ist das cover des buches endgeil und von guter qualität.

schade ist nur, dass es nicht so was auf ganz schweizerischem niveau gibt z.b. genf und lausanne würde mich auch interessieren!

_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
02. Oktober 2008, 16:07 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Literatur & Leseecke Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Music Lyrics.Deutsche Übersetzung von phpBB.de