Forum-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Neonazi will sich "Hardcore" als Marke schützen

 
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Revolution & Klassenkampf Thema drucken Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Neonazi will sich "Hardcore" als Marke schützen
Autor Nachricht
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Neonazi will sich "Hardcore" als Marke schützen Antworten mit Zitat
Hallo... Sende Dir/ Euch den untenerwähnte Text von der Seite http://typo3.freies-netzwerk-berlin.de/ WEITERLEITEN!!!
Gruss ......
PS: Falls Duden Link nicht öffnen Kannst (hat beim Entwurf dieser
Sendung nicht geklappt) findet Ihr den Text auf Google...

Zitat:
Neonazi will sich "Hardcore" als Marke schützen

Der bekannte Neonazi Timo Schubert hat sich „Hardcore“ als Wortmarke schützen lassen. Sollte das durchkommen wäre das für die Szene eine Katastrophe.

Die Hintergründe könnt Ihr in diesem taz-Artikel nachlesen
Infos zu Timo Schubert gibt es hier
Recherche-Texte über Nazi-Hardcore findet ihr hier
Artikel bei Zeit-Online
Interview mit uns in der Jungle World
Wir haben das Ganze durch einen glücklichen Zufall schnell erfahren und machen jetzt dagegen mobil. Bis Ende März läuft noch die Widerspruchsfrist. Als Erstes haben wir sofort über unseren Anwalt die Löschung des Eintrags beantragt. Es kann aber gut sein, dass dieser Antrag abgewiesen wird. Dann werden wir gemeinsam mit einigen Fanzines, Mailordern und Plattenfirmen Widerspruch einlegen. Das kann aber aufgrund der Anwaltskosten teuer werden.
Was Du tun kannst:
1. Informiere Deine Freunde, Bands, Klubs und Label. Schicke diesen Aufruf weiter. Verlinke unsere Webseite, damit alle auf dem Laufenden bleiben. Hier gibt es ein Banner für Deine Webseite.
Hier gibt es ein Stencil zum sprühen (rechter Klick, speichern unter)
2. Schreib dem Deutschen Markenamt (info@dpma.de) eine nette, aber bestimmte Mail, was Du von der Aktion hälst. Am Ende des Textes findest Du eine fertig formulierte Muster-Mail.
3. Wir haben jetzt erst recht ein T-Shirt mit dem Aufdruck „Hardcore“ in den Shop gestellt. Mit den Einnahmen des Hardcore-Retter-Shirts werden die anfallenden Anwaltskosten bezahlt. Also holt Euch das Teil bei uns im Shop.

Wir lassen uns nicht einschüchtern. Soll der Nazi doch versuchen uns dafür zu verklagen. Hardcore bleibt gegen Nazis.

Falls Du einen Mailorder kennst, der größere Mengen der Shirts bestellen will um die Aktion zu unterstützen, melde Dich bei uns.


_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
05. März 2009, 16:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Antworten mit Zitat
Zitat:
Die schlechte Nachricht zuerst:

Seit dem 3. April ist das Wort "Hardcore" für Kleidung offiziell auf den Neonazi Timo Schubert eingetragen. Trotz hunderter Protestmails und wütenden Anrufen aus aller Welt hat sich das Deutsche Markenamt einfach geweigert, die Markenanmeldung abzulehnen.

Das Wort "Streetball" kann man beispielsweise nicht schützen lassen, dafür ging die Behörde sogar vor Gericht. Wenn es aber darum geht zu verhindern, dass die Nazi-Szene sich einen linken Musikstil schützen lässt, drückt das Markenamt anscheinend gerne mal ein Auge zu. In dem offiziellen Statement des Markenamtes heißt es lediglich:

"Im Falle der Marke "Hardcore" ist die zuständige Markenstelle des Amtes nach sorgfältiger Prüfung der Anmeldung zu dem Ergebnis gelangt, dass die Eintragung nicht verweigert werden kann."

Aber jetzt kommt die gute Nachricht:

1. Die Kampagne "Kein Bock auf Nazis" und die dahinterstehenden Supporter haben mit Hilfe eines professionellen Markenanwalts einen Löschantrag gestellt. Wenn der Nazi dagegen keinen Einspruch erhebt, ist die Marke in zwei Monaten endgültig gelöscht. Falls er Einspruch einlegt, kann es jedoch bis zu einem Jahr dauern bis es eine gerichtliche Entscheidung gibt.

2. Mehrere Firmen, die das Wort für andere Waren geschützt haben, wurden gebeten, Widerspruch gegen den Markeneintrag einzulegen. Hier gilt auch: Wenn Schubert keinen Einspruch, erhebt ist die Marke bald gelöscht. Falls er Einspruch erhebt, kann es wieder bis zu einem Jahr dauern bis die Sache geklärt ist.

Das Gute ist, dass der Neonazi in diesem einen Jahr vermutlich nicht anfangen wird, Hardcore-Versände und Bands zu verklagen. Das wäre für ihn viel zu heikel. Falls er die Marke am Ende verliert, verliert er auch alle Prozesse automatisch. Dann bleibt er auf allen Gerichtskosten sitzen.
Insofern war die ganze Kampagne "Hardcore verteidigen" schon ein kleiner, aber feiner Erfolg.

http://anarchistischeantifabamberg.blogsport.de/2009/04/23/hardcore-verteidigen/

_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
23. April 2009, 16:30 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Cjarner
Board Messias


Anmeldedatum: 25.01.2009
Beiträge: 485
Wohnort: Nazaret

Beitrag Antworten mit Zitat
die deutsche justiz ist immer noch sau tief im nazisumpf drin....

mein gott, hardcore kann man sich doch nicht schützen lassen! diese bescheuerten richter sollen doch einfach mal hardcore bei google eingeben und schauen...

und wenn die weiter so blöd tun, will ich mir salsa, hiphop, techno und ramalamadingdong schützen lassen. Mit hardcore hätte ich dann schon einen vergleichsfall den ich vor gericht vorbringen kann...

_________________
Übrigens, das möcht ich noch loswerden, versteh ich nicht warum ums Klauen im Allgemeinen so ein riesen Bohei und Schwanzvergleich gemacht wird. Hab auch schon Leute erlebt, die Klauen für das coolste der Welt halten, dies bei jeder Gelegenheit kundtun und dann auch noch dumme Sprüche loslassen, wenn einer was bezahlt. Wozu? Klauen oder sein lassen. Das coolste der Welt ist eh Punkrock.
23. April 2009, 18:48 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pressluftpinocchio
Schraubenverdreher


Anmeldedatum: 26.06.2005
Beiträge: 2944
Wohnort: q3dm17

Beitrag Antworten mit Zitat


Kauft euch das Shirt!

_________________
24. April 2009, 15:25 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tifo
Riesiges Glied


Anmeldedatum: 27.12.2007
Beiträge: 645

Beitrag Antworten mit Zitat
eigentlich noch n ganz netter preis. werds bei lohn mir überlegen

_________________
im flyin in on the wings of destruction, with freedom in my eyes. im death from above, and everybody dies!
24. April 2009, 15:38 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag Antworten mit Zitat
es ist doch um einiges kränker wasser oder boden zu besitzen. was regt ihr euch da bei wörtern auf? kapitalistische logik!!

_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
24. April 2009, 15:17 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pressluftpinocchio
Schraubenverdreher


Anmeldedatum: 26.06.2005
Beiträge: 2944
Wohnort: q3dm17

Beitrag Antworten mit Zitat
Danger Mines!! hat Folgendes geschrieben:
es ist doch um einiges kränker wasser oder boden zu besitzen. was regt ihr euch da bei wörtern auf? kapitalistische logik!!


Es geht darum, dass der Typ nicht anfängt, Bands und Versände zu verklagen, und einfach als Statement, dass Hardcore nun mal anti-rasistisch ist und bleibt!

_________________
24. April 2009, 15:16 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag Antworten mit Zitat
Oi!Gümper hat Folgendes geschrieben:
Danger Mines!! hat Folgendes geschrieben:
es ist doch um einiges kränker wasser oder boden zu besitzen. was regt ihr euch da bei wörtern auf? kapitalistische logik!!


Es geht darum, dass der Typ nicht anfängt, Bands und Versände zu verklagen, und einfach als Statement, dass Hardcore nun mal anti-rasistisch ist und bleibt!


sag ich ja: kapitalistische logik. was ist nun? kaufen oder kämpfen, beides mit k. ich kauf kein shirt.

_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
24. April 2009, 15:40 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pressluftpinocchio
Schraubenverdreher


Anmeldedatum: 26.06.2005
Beiträge: 2944
Wohnort: q3dm17

Beitrag Antworten mit Zitat
Danger Mines!! hat Folgendes geschrieben:
Oi!Gümper hat Folgendes geschrieben:
Danger Mines!! hat Folgendes geschrieben:
es ist doch um einiges kränker wasser oder boden zu besitzen. was regt ihr euch da bei wörtern auf? kapitalistische logik!!


Es geht darum, dass der Typ nicht anfängt, Bands und Versände zu verklagen, und einfach als Statement, dass Hardcore nun mal anti-rasistisch ist und bleibt!


sag ich ja: kapitalistische logik. was ist nun? kaufen oder kämpfen, beides mit k. ich kauf kein shirt.


Leider sind auch wir nicht vor kapitalistischen Einflüssen geschützt, und leider braucht man noch Geld für den Kampf (Flyer etc.). Deswegen unterstützenswert.

_________________
24. April 2009, 16:11 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Red_Eyes



Anmeldedatum: 06.05.2009
Beiträge: 985

Beitrag Antworten mit Zitat
Hardcore gerettet - Nazi verliert Wortmarke

Ihr lest richtig! Gemeinsam haben wir es geschafft: Unser Anwalt hat uns soeben mitgeteilt, dass das Markenamt gegen den Neonazi Timo Schubert entschieden hat. Die von ihm für Kleidung angemeldete Wortmarke „Hardcore“ wurde aufgrund unseres Antrags am 28.12. offiziell gelöscht.

Da der Nazi innerhalb der anschließenden Frist keine Rechtsmittel gegen die Entscheidung eingelegt hat, ist die Löschung ab sofort rechtskräftig. Ein großer Erfolg für unsere Kampagne. Die 150.000 Sticker, 50.000 Flyer und reihenweise Banner haben sich also gelohnt.

Wir sind uns sicher, dass dies ohne die vielen tausend Mails und Anrufe von Euch beim Markenamt und alle die Hilfe nicht möglich gewesen wäre. Insofern wollen wir uns demnächst noch mal mit einer großen Aktion bei allen Unterstützern bedanken. Wir haben einige gute Pläne. Sobald wir den Stress mit dem Nazi-Aufmarsch in Dresden hinter uns haben, kümmern wir uns um ein angemessenes „Dankeschön“ für Euch.

Wir sehen uns in Dresden!

Euer Kein Bock Auf Nazis-Team

_________________
Und wenn die Welt untergeht, werd ich sagen: «Ich war es nicht. Es war der Typ hinter mir.»
---
«Das Leben ist ohne den Tod nicht auszuhalten, die Welt ohne Weltuntergang ein Alptraum.»
---
Scheiss auf Facebook! Ich hab ne Staatsschutzakte…
03. April 2010, 17:29 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Revolution & Klassenkampf Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Music Lyrics.Deutsche Übersetzung von phpBB.de