Forum-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Theodor W. Adorno - Dokumentationen

 
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Literatur & Leseecke Thema drucken Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Theodor W. Adorno - Dokumentationen
Autor Nachricht
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Theodor W. Adorno - Dokumentationen Antworten mit Zitat






_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
12. Mai 2009, 21:28 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Muoit



Anmeldedatum: 31.10.2006
Beiträge: 1498

Beitrag Antworten mit Zitat
Die alte Banane.

_________________
Power to the Pöbel!
13. Mai 2009, 01:16 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag Antworten mit Zitat
werds mir jetzt grad nochmals geben. hab grad gemerkt dass ich seinen spruch es gibt kein richtiges leben im falschen. dauernd zitiere... !!

gibts noch mehr material zum hören während der arbeit von dem? ich kann leider nicht lesen... :) also können schon, aber nicht während der arbeit..!!

_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
13. Mai 2009, 08:17 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
such mal ein wenig nach vorträgen...da gibts jene. sonntags schlafe ich oft mit adorno ein. montags mit dem gegenstandpunkt.

_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
13. Mai 2009, 11:39 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag Antworten mit Zitat


_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
13. Mai 2009, 12:50 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
21:00 - horkheimer hat angst vor der revolution...

_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
13. Mai 2009, 12:21 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag Antworten mit Zitat


_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
13. Mai 2009, 12:25 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag Antworten mit Zitat
HE, und für das werd ich bezahlt. krieg zwar die bilder nicht mit.. aber immerhin!!

so wies aus dem film tönt hatte auch Adorno angst vor einer revolution. er wollte zwar eine neue gesellschaft aber hatte angst vor der gewalt... wenn ichs richtig mitgeschnitten habe...

so, brauch mal ne ziggipause bei so viel material in den ohren...

_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
13. Mai 2009, 12:25 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag Antworten mit Zitat
hier noch Marcuse:



_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
13. Mai 2009, 13:54 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag Antworten mit Zitat





hab den Marcuse grad lieben gelernt...

_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
13. Mai 2009, 14:41 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag zurück zu adorno: Antworten mit Zitat
hier komm ich dann nicht mehr mit während der arbeit. da muss mensch schon voll konzentriert sein..:
viel spass :)



_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
13. Mai 2009, 14:11 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
"der eindimensionale mensch" fährt extrem (!) gut ein.

_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
13. Mai 2009, 15:19 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag Günter Maschke Antworten mit Zitat


_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
14. Mai 2009, 07:38 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Antworten mit Zitat
Danger Mines!! hat Folgendes geschrieben:
hier noch Marcuse:



sehr sehr gut zur ergänzung: http://audioarchiv.blogsport.de/2009/02/26/dialektik-im-20-jh-2-marcuse-heidegger-sartre/

zur kritik an der frankfurter schule und der kritischen theorie wie sie die gesprächspartner da vortragen und wie marcuse sich dann in seinen inneren denker flüchtet wäre die antwort ja simpel jene, den leuten zu sagen, dass sie sich zu organisieren brauchen UM dann überhaupt bei der utopie zu landen. doch dieser schritt scheint hier ja gerade vergessen. nicht die philosophen machen die utopie, denn das können nur wir, die arbeiter und arbeiterinnen.

_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
14. Mai 2009, 20:32 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Re: Günter Maschke Antworten mit Zitat
Danger Mines!! hat Folgendes geschrieben:
http://www.youtube.com/watch?v=wEiioKo9Hwk&feature=related


Haste ja'n super Typen ausgegraben:
Zitat:
Zusammen mit den von Links- zum Rechtsextremismus konvertierten Horst Mahler und Reinhold Oberlercher veröffentlichte Maschke in der rechtsextremen Zeitschrift Staatsbriefe eine „Kanonische Erklärung zur Bewegung von 1968“, worin sie der 68er-Bewegung eine nationalrevolutionäre Deutung geben. Sie behaupteten, dass die 68er-Bewegung weder für Kommunismus noch für Kapitalismus, weder für drittweltliche oder östliche noch für westliche Konzepte und Machtinteressen eingetreten sei, sondern „allein für das Recht eines jeden Volkes auf nationalrevolutionäre und sozialrevolutionäre Selbstbefreiung“.
Wiki

_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
15. Mai 2009, 17:00 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
bernd rabehl, weggefährte dutschkes im SDS lässt ähnliches raus. dutschkes (angebliche?) ankündigung, sich zur "nationalen frage" zu äussern, benutzt rabehl als argument für den "nationalen charakter" der 68er...wie auch immer.

_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
16. Mai 2009, 01:15 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat


_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
17. Mai 2009, 11:41 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag Antworten mit Zitat
ich dacht mir noch... komisch das ich von dem typen noch nie was gehört habe... na jetzt weiss ich wohl warum..

_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
18. Mai 2009, 10:42 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cjarner
Board Messias


Anmeldedatum: 25.01.2009
Beiträge: 485
Wohnort: Nazaret

Beitrag Antworten mit Zitat
hehe, kann mir richtig vorstellen wie die nazis da hocken, bier in sich rein giessen, dieses geschwaffel anhören und andächtig nicken. dabei hat keiner ein wort verstanden. der rabel schon gar nicht!



wirklich nur bla

_________________
Übrigens, das möcht ich noch loswerden, versteh ich nicht warum ums Klauen im Allgemeinen so ein riesen Bohei und Schwanzvergleich gemacht wird. Hab auch schon Leute erlebt, die Klauen für das coolste der Welt halten, dies bei jeder Gelegenheit kundtun und dann auch noch dumme Sprüche loslassen, wenn einer was bezahlt. Wozu? Klauen oder sein lassen. Das coolste der Welt ist eh Punkrock.
19. Mai 2009, 19:24 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag sackstark: Antworten mit Zitat
http://audioarchiv.blogsport.de/2009/05/26/entkorkte-flaschenpost/

_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
27. Mai 2009, 09:45 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cjarner
Board Messias


Anmeldedatum: 25.01.2009
Beiträge: 485
Wohnort: Nazaret

Beitrag Re: sackstark: Antworten mit Zitat
Danger Mines!! hat Folgendes geschrieben:
http://audioarchiv.blogsport.de/2009/05/26/entkorkte-flaschenpost/


sehr gute seite!

_________________
Übrigens, das möcht ich noch loswerden, versteh ich nicht warum ums Klauen im Allgemeinen so ein riesen Bohei und Schwanzvergleich gemacht wird. Hab auch schon Leute erlebt, die Klauen für das coolste der Welt halten, dies bei jeder Gelegenheit kundtun und dann auch noch dumme Sprüche loslassen, wenn einer was bezahlt. Wozu? Klauen oder sein lassen. Das coolste der Welt ist eh Punkrock.
28. Mai 2009, 12:04 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cjarner
Board Messias


Anmeldedatum: 25.01.2009
Beiträge: 485
Wohnort: Nazaret

Beitrag Antworten mit Zitat
http://audioarchiv.blogsport.de/2009/09/23/adorno-dokus/

_________________
Übrigens, das möcht ich noch loswerden, versteh ich nicht warum ums Klauen im Allgemeinen so ein riesen Bohei und Schwanzvergleich gemacht wird. Hab auch schon Leute erlebt, die Klauen für das coolste der Welt halten, dies bei jeder Gelegenheit kundtun und dann auch noch dumme Sprüche loslassen, wenn einer was bezahlt. Wozu? Klauen oder sein lassen. Das coolste der Welt ist eh Punkrock.
04. Februar 2010, 20:47 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Käptn Kiff



Anmeldedatum: 12.11.2007
Beiträge: 1069

Beitrag Antworten mit Zitat
bohrer über adorno:

Zitat:
Eine große Zweideutigkeit liegt in der Sprache von Adorno und sie hat das zweideutige Verhalten dieser ersten »linksintellektuellen« Generation, die zum Juste-milieu degenerieren konnte, wahrscheinlich mit beeinflußt. Der Sirenengesang in den Sätzen Adornos ist ihre musikalische Qualität: eine orchestrale Aufeinanderfolge begrifflich überinstrumentalisierter Behauptungssätze, die den Nachweis ihrer These oft schuldig bleiben, aber gleichzeitig den Eindruck suggerieren, diesen Nachweis gerade vollbracht zu haben. Die ständige Verbindung der Anstrengung des Begriffs und der Anstrengung der Anschauung, die eigentümliche Verknüpfung des Objektiven mit dem Subjektiven, brachte ein nervöses Amalgam hervor, das sich vor dem Zugriff des Skeptikers schützte, weil die Metapher »Kritische Theorie«davorstand. Eine wahrhaft psychologische Prosa. Die Paradoxie des Phänomens liegt darin, daß eine im Grunde exzentrische, hermetische Geistigkeit, die sich von Beginn an vor dem Ruin durch den Konsum schützen wollte, in ihrer Aufnahme gerade zum intellektuellen Standard einer ganzen Generation wurde. Warum? Weil sie den Adepten die Überlegenheit des Durchschauens versprach und sie gleichzeitig aus der Konsequenz entließ?

http://ofenschlot.blogsport.de/2012/04/10/weil-sie-den-adepten-die-ueberlegenheit-des-durchschauens-versprach/

_________________
argumentum ad baculum
11. April 2012, 12:03 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
ich hab vor einigen wochen mal die "thesen über bedürfnis" von adorno (in gesammelte schriften band 8: soziologische schriften I) im netz gefunden. leider ist der link nun tot und ich frage mich, ob es eigentlich kein online-archiv mit adorno-texten gibt... auf englisch gibts einzelne texte bei marxists.org. leider aber auch nicht das was ich suche...

weiss jemand weiter?
14. Mai 2012, 22:34 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Muoit



Anmeldedatum: 31.10.2006
Beiträge: 1498

Beitrag Antworten mit Zitat
Ich hab den Band zuhause. Kann ihn dir gerne mal auslehnen.
Zwei interessante Texte daraus: «Anmerkungen zum Sozialen Konflikt heute» und «Reflexionen zur Klassentheorie», hab die allerdings schon vor Jahren gelesen.
Wir könnens uns sonst auch mal gemeinsam wieder antun.
Zudem hab ich die Digitale Bibliothek von Adorno mit allen Texten. Kann ich dir mal auf einem Memory-Stick geben.

_________________
Power to the Pöbel!
14. Mai 2012, 22:17 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
ich brauchs aktuell grad wegen ner arbeit die ich schreiben muss... ich melde mich.
14. Mai 2012, 22:14 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narodnik



Anmeldedatum: 09.06.2008
Beiträge: 110

Beitrag Antworten mit Zitat
Yes, die soziologischen Texte von Adorno sind eigentlich das Zentrum seines Treibens, finde ich. Und selbst die Spätschriften haben das immer als Basis, sind eben nicht per se die späte Philosophie eines pessimistischen alten Theoretikers.

BTW EMPFEHLE ICH:

http://www.lehmanns.de/shop/geisteswissenschaften/8513471-9783865732880-phaenomenologie-des-ungeistes

_________________
"Solange wir nicht fragen, was uns die Welt bedeutet und was wir der Welt bedeuten, solange können wir uns jede Demonstration sparen" - Rudi Dutschke
16. Mai 2012, 12:17 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
hat sich übrigens geklärt: hab den text erhalten und kämpfe nun mit teddy, herbert und erich einen blutigen kampf...

_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
28. Mai 2012, 22:42 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Käptn Kiff



Anmeldedatum: 12.11.2007
Beiträge: 1069

Beitrag Antworten mit Zitat
am autoritären charakter wird in den usa munter weitergeforscht:

http://en.wikipedia.org/wiki/Right-wing_authoritarianism

http://home.cc.umanitoba.ca/~altemey/

_________________
argumentum ad baculum
16. Juli 2012, 08:26 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Literatur & Leseecke Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Music Lyrics.Deutsche Übersetzung von phpBB.de