Forum-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
bücher zum thema strafvollzug

 
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Literatur & Leseecke Thema drucken Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
bücher zum thema strafvollzug
Autor Nachricht
snfu



Anmeldedatum: 12.07.2009
Beiträge: 24

Beitrag bücher zum thema strafvollzug Antworten mit Zitat
kan mir da jemand helfen?
gibs da was vom carl albert loosli?
muss auch nicht unbedingt aus der CH sein.
bin interessiert an erlebnisberichten, auseinandersetzungen zum gefangensein und der rolle des "erziehungsberechtigten"
22. Dezember 2009, 03:43 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rul0r
Und0rdog


Anmeldedatum: 27.06.2005
Beiträge: 1198

Beitrag Antworten mit Zitat
Also mir kommt spontan nur Foucault - Überwachen und Strafen in den Sinn
http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberwachen_und_Strafen

Ist halt eher eine theoretische Auseinandersetzung.

_________________
Oh, you hate your job?
Why didn't you say so?
There's a support group for that.
It's called EVERYBODY, and they meet at the bar.
- George Carlin
22. Dezember 2009, 08:02 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Antworten mit Zitat
Xose' Tarrio - Hau ab Mensch
http://de.indymedia.org/2008/03/211998.shtml

Risse in der Mauer - Texte gegen die Knäste und die Welt, die sie benötigt.
http://www.undergrounddogs.net/phpbb/viewtopic.php?t=3206&highlight=gef%E4ngnis

_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
22. Dezember 2009, 08:27 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
snfu



Anmeldedatum: 12.07.2009
Beiträge: 24

Beitrag Antworten mit Zitat
herzlichen Dank für die Tipps.
ich hab auch noch was auf dem Archivtiger(.de) gefunden:

Beiträge zur sozialen Phantasie Nr. 4
Prison Industrial Complex
Teil 1: Texte zum Knast-System in den USA
Teil 2: N. Kushan: Frauen und Inhaftierung in den USA
Papiertiger, 46 Seiten, A4, Oktober 2000

http://www.archivtiger.de/downloads/beitraege/beitraege4.pdf
02. April 2010, 12:09 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Antworten mit Zitat
Die Anarchistische Aktion Zentralschweiz hat auch noch eine Broschüre herausgegeben:
Zitat:
Die AG Anarchist Black Cross der Anarchistischen Aktion Zentralschweiz hat eine Broschüre zum Hungersreik von einigen Anarchistischen Gefangenen vom 20.12.2009 - 1.1.2010 veröffentlicht.

Die in der 40 Seitigen Broschüre zu findenen Texte, welche sich hauptsächlich darum drehen wie es zum Hungerstreik kam und die perspektiven die daraus entstanden, sowie die Bekennerschreiben zu einigen militanten Aktionen die in dieser Zeit in Solidarität mit den Gefangenen durchgeführt wurden, wurden von Marco Camenisch, der immernoch im Knast Pöschwies in Regensdorf sitzt, übersetzt.

Die Broschüre kann ab sofort über die Anarchistische Aktion Zentralschweiz bezogen werden
(Mail: aaz[at]immerda[punkt]ch) die Produktionskosten pro Broschüre betragen 2.- bis 2.50 Franken (1.50 Euro)

http://anarchistische-aktion-zentralschweiz.over-blog.de/article-aaz-ag-abc-veroffentlicht-broschure-48664944.html

_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
10. Mai 2010, 00:51 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Antworten mit Zitat
Zitat:
Nazis im Knast – ist für die meisten, auch in linken Zusammenhängen – eine beruhigende Vorstellung so wie es dazu Aufrufe gibt, dass die Polizei da doch härter durchgreifen oder die Justiz endlich mal was „richtiges“ tun soll – da werden die radikalsten Staatskritiker plötzlich zu deren glühendsten Anhänger*innen, das einer ganz schwindlig wird bei soviel Selbstaufgabe – und die, denen wir uns eigentlich näher fühlen, die, die bei Nazis eher die direkte Aktion suchen als die fünfunddreißigste Lichterkette zu organisieren, schweigen zu diesem Thema oder nehmen erst gar nicht an den entsprechenden Auseinandersetzungen teil – das kann zum Teil darin liegen, dass sie sich eigentlich über das, was in den Knästen an Auseinandersetzungen und Kämpfen passieren, kaum oder gar nicht interessieren oder wirken hilflos, wenn es dann mal nicht der 7 oder 8 Hungerstreik eines ihnen bekannten revolutionären Gefangenen ist.

http://radiochiflado.blogsport.de/2012/02/18/gut-organisiert-nazis-im-knast/

_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
08. März 2012, 23:59 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Literatur & Leseecke Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Music Lyrics.Deutsche Übersetzung von phpBB.de