Forum-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Arabischer Frühling, Sommer, Herbst ...

 
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Revolution & Klassenkampf Thema drucken Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Arabischer Frühling, Sommer, Herbst ...
Autor Nachricht
lazlo wanda



Anmeldedatum: 26.12.2008
Beiträge: 650

Beitrag Arabischer Frühling, Sommer, Herbst ... Antworten mit Zitat
Ein neuer Thread um Texte und sonstiges Material zu teilen. (anstatt tausend neue Länder-Threads zu eröffnen)

Hier ein sehr spannendes Interview mit Alaa Shehabi zu den historischen Hintergründen und den aktellen Protesten in Bahrain:

Interview mit Alaa Shehabi

_________________
Erwarte nichts. Heute: das ist dein Leben. Kurt Tucholsky

Jaged mer doch all die Verbänd zum Tüüfel! Zorniger Tramfahrer zur Gewerkschaftspolitik an der "Streik-Versammlung"
21. November 2011, 15:32 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Antworten mit Zitat
Hier eine Doku zu Bahrain:


_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
25. November 2011, 13:28 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Geht doch was in Saudi-Arabien? Tausende auf den Strassen, nachdem Sicherhetiskräfte 3 Menschen getötet haben.

"Death to Al Sa'ud" Chants by Thousands in Saudi Arabia's Eastern Province: A Game Changer?

Zitat:
One can speculate as to the significance of this incident, but it does not seem that it will be the last, nor an anecdotal incident. Discontent in some provinces in Saudi Arabia, notably the Shi`i dominated Eastern Province, have been brewing for some time as a result of living conditions, other forms of discrimination, and demands to release prisoners of conscience.


_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
28. November 2011, 04:44 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Antworten mit Zitat
Zitat:
Iranische Medien

Die saudische Polizei hat neun Männer unter dem Vorwurf der Anstiftung zu Unruhen festgenommen. Ein Sprecher des Innenministeriums sagte am Dienstag, die Männer hätten Proteste in der schiitischen Hochburg al-Katif am Persischen Golf angezettelt.
Die schiitische Provinz asch-Scharqiyya war in den vergangenen Monaten Schauplatz von Protesten gegen die rassistische Politik des Staates und für die Befreiung der politischen Gefangenen.
Trotz der Friedfertigkeit der Protestler werden diese immer wieder mit Tränengas oder scharfer Munition beschossen. Bei den Protesten kamen bislang vier Menschen ums Leben.
Die saudische Regierung beschuldigt die Protestler der Unruhestiftung und bezeichnet sie als „Elemente des Auslands“.

http://uprising.blogsport.de/2012/01/25/festnahmen-in-saudi-arabien/

Und zu Bahrain:
http://uprising.blogsport.de/2012/01/25/schiiten-demonstrationen-niedergeschlagen/

_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
25. Januar 2012, 21:16 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Antworten mit Zitat
Zitat:
Die bahrainischen Sicherheitskräfte gehen weiterhin hart gegen Demonstranten vor. Im Zuge der jüngsten Zusammenstöße sollen durch exzessiven Tränengaseinsatz bis zu einem dutzend Menschen ums Leben gekommen sein. Das berichtet die britische Sektion von Amnesty International und rief die Regierung des Vereinigten Königreiches auf, seine Exportbestimmungen für Tränengas nach Bahrain einer Revision zu unterziehen.


http://uprising.blogsport.de/2012/01/31/zu-den-anhaltenden-protesten-in-bahrain/

_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
31. Januar 2012, 17:33 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Danger Mines!!



Anmeldedatum: 24.10.2006
Beiträge: 1444
Wohnort: süsch no was?!

Beitrag bahrain und... Antworten mit Zitat
... die geschichte wie mit pigs umgegangen werden sollte

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=NniIgQNsphk

_________________
Und wie die antiken Staaten an der Sklaverei zugrunde gegangen sind, so werden auch die modernen Staaten am Proletariat zugrunde gehn. M.B.
13. Februar 2012, 10:25 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raskolnikow



Anmeldedatum: 23.05.2011
Beiträge: 480

Beitrag Antworten mit Zitat
Zitat:
... die geschichte wie mit pigs umgegangen werden sollte


aber nur wenn das personal auch drin sind und alle ein- wie ausgänge vorher noch von außen verbarrikadiert wurden....

_________________
A slave is one who waits for someone to come and free him. - Ezra Pound
13. Februar 2012, 18:53 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
Über die andauernde Protestwelle in Saudi-Arabien:

http://www.theglobalmail.org/feature/the-growing-rebellion-in-saudi-arabia/84/

Edit: Der Thread bei Libcom: http://libcom.org/forums/news/saudi-protests-05032011#comment-467817

_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
25. Februar 2012, 10:00 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Antworten mit Zitat

Zitat:
In Bahrain ist es am „Jahrestag“ der Verhängung des Ausnahmezustandes zu neuen Protesten und Auseinandersetzungen gekommen. Dieser war am 15. März 2011 unmittelbar nach dem Einmarsch saudisch- arabischer Truppen verhängt worden.
In sämtlichen von Schiiten bewohnten Viertel der Haupstadt kam zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Bullen.
Das obige Bild entstand bei den Kämpfen in Sitra im Süden von Manama.

In den deutschsprachigen Medien gibt es über die seit Wochen anhaltenden Proteste kaum, von den Auseinandersetzungen gestern, überhaupt keine Meldungen

http://uprising.blogsport.de/2012/03/16/heftige-auseinandersetzungen-in-bahrain/

_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
16. März 2012, 22:29 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
über 50'000 proletarisierte sind in casablanca (marokko) gestern auf die strasse gegangen und folgten so einem aufruf von gewerkschaften:



Zitat:
Marokko: Proteste wegen hoher Arbeitslosigkeit

In Marokko haben mehrere zehntausend Menschen gegen die Regierung prostiert.

Die Verantwortlichen sprachen von 50'000 Teilnehmern, die sich in der Stadt Casablanca versammelt hätten, berichtete die Nachrichtenagentur AFP.

Organisiert wurde die Demonstration von Gewerkschaften. Sie werfen der Regierung unter anderem vor, zu wenig gegen die sozialen Spannungen im Land zu tun. Besonders die hohe Arbeitslosigkeit ist ein Problem. Fast 30 Prozent der 15-bis 29-jährigen Marokkaner haben keine bezahlte Arbeit.


_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
28. Mai 2012, 15:07 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lazlo wanda



Anmeldedatum: 26.12.2008
Beiträge: 650

Beitrag Antworten mit Zitat
Vieleicht passt das am Rande auch in diesen Thread:

Türkisches Parlament verbietet Streiks im Flugverkehr

_________________
Erwarte nichts. Heute: das ist dein Leben. Kurt Tucholsky

Jaged mer doch all die Verbänd zum Tüüfel! Zorniger Tramfahrer zur Gewerkschaftspolitik an der "Streik-Versammlung"
31. Mai 2012, 14:52 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fräulein else



Anmeldedatum: 14.01.2008
Beiträge: 1032

Beitrag Proteste und Repression in Bahrain Antworten mit Zitat
http://www.rt.com/news/bahrain-police-protest-crackdown-721/

_________________
"Es wird immer schwerer, normal zu sein"
21. Juli 2012, 17:30 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
»Der Ausgang ist ungewiss«

Zitat:
Interview mit Jungle World Redakteur Bernd Beier.

Ein Gespräch mit Bernd Beier über die Aufstände in Tunesien, Ägypten und Libyen sowie die Reaktionen der bundesdeutschen Linken


_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
22. August 2012, 01:19 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Melnitz



Anmeldedatum: 11.10.2006
Beiträge: 3354

Beitrag Antworten mit Zitat
In Kuwait kommt es ebenfalls zu Zusammenstössen:

Verletzte bei gewaltsamen Protesten gegen die Regierung

Zitat:
Bei Protesten gegen die Regierung in Kuwait ist es zu Gefechten zwischen Demonstranten und Polizei gekommen. Mehrere Menschen wurden verletzt.


_________________
"We houden er niets van de prietpraat, die in de rest van Nederland gedaan wordt. We zijn er gewoon op de man, een woord is een woord, een hand een hand en een vuist is een vuist." (Hafenarbeiter aus Rotterdam)
17. Oktober 2012, 12:42 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wirken die II



Anmeldedatum: 15.01.2011
Beiträge: 208

Beitrag Remember Iran Antworten mit Zitat
Ägypten, Tunesien: Die Sackgasse der „arabischen Revolutionen“

http://de.internationalism.org/IKSonline_2013_arabischer_Fruehling

Zitat:
Doch solange diese Kämpfe isoliert bleiben, können sie keine wirkliche Perspektive bieten. Auch im Iran gab es vor rund 25 Jahren eine Reihe von Arbeiterrevolten und –streiks; auch sie stellten eine proletarische Machtdemonstration dar. Doch aufgrund ihrer nationalen Beschränktheit und in Ermangelung einer internationalen Perspektive aufgrund der Unreife der Arbeiterkämpfe weltweit blieben sie perspektivlos und wurden von den demokratischen Illusionen erstickt. Letztendlich wurde die iranische Arbeiterklasse in den Zusammenstößen zwischen den verschiedenen Flügeln der Herrschenden aufgerieben. Damals wie heute lastet auf den Schultern des westlichen Proletariats wegen seiner Erfahrung und seiner Zusammenballung die Verantwortung, eine wahre revolutionäre Perspektive zu bieten. Die Bewegung der „Indignados“ in Spanien sowie die Occupy-Bewegung in den USA und Großbritannien haben sich explizit als Fortsetzung der Bewegungen in Tunesien und Ägypten betrachtet, deren Mut und Entschlossenheit sie begrüßt hatten. Der Schlachtruf des „arabischen Frühlings“ („Wir haben keine Angst mehr“) sollte in der Tat der ganzen Weltarbeiterklasse als Ermutigung dienen. Aber nur wenn es zu Arbeiterversammlungen in den Zentren des Kapitalismus kommt, die sich gegen die Angriffe des Kapitals richten, kann eine Alternative entstehen, die wirklich die Überwindung der Ausbeutung in greifbare Nähe rücken lässt, welche uns in eine immer größere Armut und Barbarei treibt.

17. März 2013, 08:17 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Muoit



Anmeldedatum: 31.10.2006
Beiträge: 1498

Beitrag Antworten mit Zitat
Zitat:
Wenn die ArbeiterInnen in Ägypten und Tunesien sich durch die Schimären der bürgerlichen demokratischen Illusion nicht irreführen lassen wollen, dann müssen die ArbeiterInnen der zentralen Länder ihnen den Weg zeigen.


Soso!

_________________
Power to the Pöbel!
18. März 2013, 00:07 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Book Review: A Marxist vision for the Arab Spring Antworten mit Zitat
Die staatliche ägyptische Zeitung kommt zum Schluss, dass es in den "revolutionären arabischen Ländern eine revolutionäre Partei" brauche: http://english.ahram.org.eg/News/98994.aspx

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
28. April 2014, 13:15 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1571
Wohnort: Stadt

Beitrag Transnationale Geschichte des Arabischen Frühlings Antworten mit Zitat
Der Artikel ist zwar sehr lang, es lohnt sich jedoch definitiv, ihn zu lesen:

Zitat:
This is a story unlike any we have previously published. It is much longer than the typical New York Times Magazine feature story; in print, it occupies an entire issue. The product of some 18 months of reporting, it tells the story of the catastrophe that has fractured the Arab world since the invasion of Iraq 13 years ago, leading to the rise of ISIS and the global refugee crisis. The geography of this catastrophe is broad and its causes are many, but its consequences — war and uncertainty throughout the world — are familiar to us all. Scott Anderson’s story gives the reader a visceral sense of how it all unfolded, through the eyes of six characters in Egypt, Libya, Syria, Iraq and Iraqi Kurdistan. Accompanying Anderson’s text are 10 portfolios by the photographer Paolo Pellegrin, drawn from his extensive travels across the region over the last 14 years, as well as a landmark virtual-reality experience that embeds the viewer with the Iraqi fighting forces during the battle to retake Falluja.

It is unprecedented for us to focus so much energy and attention on a single story, and to ask our readers to do the same. We would not do so were we not convinced that what follows is one of the most clear-eyed, powerful and human explanations of what has gone wrong in this region that you will ever read.

http://www.nytimes.com/interactive/2016/08/11/magazine/isis-middle-east-arab-spring-fractured-lands.html?ref=world


_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
11. September 2016, 19:27 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Revolution & Klassenkampf Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Music Lyrics.Deutsche Übersetzung von phpBB.de