Forum-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Was haben Occupy, die Empörten usw. gemeinsam?

 
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Veranstaltungen & Termine Thema drucken Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Was haben Occupy, die Empörten usw. gemeinsam?
Autor Nachricht
baerenpfote



Anmeldedatum: 29.12.2010
Beiträge: 9

Beitrag Was haben Occupy, die Empörten usw. gemeinsam? Antworten mit Zitat
Öffentliche Veranstaltung der IKS zum Thema:
Was haben Occupy, die Empörten und die Revolten von Nordafrika gemeinsam?

Der Widerstand gegen die ungerechte herrschende (Un-)Ordnung weitet sich aus. Von den gewaltigen
Revolten in Tunesien und Ägypten zu den Bewegungen der „Empörten“ in Spanien, den Generalstreiks
und Strassenversammlungen in Griechenland und Portugal, den Demonstrationen gegen
die Armut und Wohnungsnot in Israel hin zu den Occupy-Bewegungen in den verschiedenen Ländern.
Es wird klarer wahrgenommen, dass dies eine globale Bewegung darstellt.
Das Wort „Revolution“ wird wieder vermehrt verwendet, weil man versteht, dass der Kapitalismus
verantwortlich ist für Armut, Kriege und Umweltzerstörung. Wie die Ereignisse in Ägypten aber
zeigen, reicht es nicht, bestimmte Menschen von ihren Ämtern oder eine Regierung zu verjagen,
dies führt noch lange nicht zu einer Änderung der Lebensverhältnisse oder gar zu einer Revolution.
Die Militärregierung, die anstelle von Mubarak folgte, schmeisst die Leute weiter in die Gefängnisse,
foltert sie oder bringt sie an Demonstrationen um. Auch die westlichen kapitalistischen Länder
unterstützen weiterhin die Militärs, welche ihnen Munition und Waffen liefert und sie auch daran
ausbildet. Die heuchlerischen Erklärung der westlichen Staatschefs, sie seien gegen die Militärs, ist
eine Lüge.
Der populäre Slogan der Occupy-Bewegung, „Wir sind die 99%“ wird bis anhin nicht von grossen
Teilen der „99%“ angenommen, auch wenn die Bewegung immer wieder Solidaritätsbekundungen
von vielen Menschen erfährt. Was sind die Gründe für diese Zurückhaltung? Wir wollen darüber
diskutieren, was die Gründe für diese globale Bewegung sind und wie man diese Bewegungen
insgesamt mit ihren Gemeinsamkeiten und Unterschieden einschätzt, letztlich ob sie eine zukunfsweisende
Perspektive für eine andere menschengerechtere Welt beinhalten.

Samstag, 10. Dezember 2011, 15.00 Uhr Veranstaltungsort: Karl der Grosse, Kirchgasse 14, Zürich

www.de.internationalism.org, schweiz@internationalism.org, Postfach 2216, 8026 Zürich
29. November 2011, 19:06 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Veranstaltungen & Termine Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Music Lyrics.Deutsche Übersetzung von phpBB.de