Forum-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
"Krise des Kapitalismus" mit Karl-Heinz Roth, 20/2

 
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Veranstaltungen & Termine Thema drucken Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
"Krise des Kapitalismus" mit Karl-Heinz Roth, 20/2
Autor Nachricht
FauBern



Anmeldedatum: 05.01.2011
Beiträge: 13

Beitrag "Krise des Kapitalismus" mit Karl-Heinz Roth, 20/2 Antworten mit Zitat
Krise des Kapitalismus: Veranstaltungswochenende mit Karl-Heinz Roth

Am 20./21. Januar findet wieder einmal die allseits beliebte Tour de Lorraine statt. Dieses Jahr gibt es (neben der üblichen Samstags-Sause bis in die frühen Morgenstunden) am Freitag und Samstag ein inhaltliches Programm mit Workshops und Vorträgen. Die FAU Bern organisiert in diesem Rahmen verschiedene Veranstaltungen mit Karl-Heinz Roth, Historiker und Sozialforscher aus Deutschland.

Zum Thema:

Die Weltwirtschaftskrise seit 2008 ist die erste globale Krise dieses Jahrhunderts. Ihre Wucht ist gewaltig und sie hat alle Winkel des Planeten erfasst. Und die herrschenden Eliten reagieren auf sie mit Gegenmassnahmen, die es so in der Geschichte noch nie gegeben hat. Auch das Mass der globalen Absprache, ebenso wie die dabei angewandten Instrumente, gab es in dieser Form noch nie. Der Zusammenbruch der Weltökonomie konnte so zwar bislang verhindert werden, die Krise selbst haben die herrschenden Eliten aber noch nicht in den Griff bekommen.

Doch wer wird für die Krise bezahlen? Geht es nach den Mächtigen, sollen die Unter- und Mittelklassen dafür aufkommen. Dagegen formiert sich aber Widerstand, wie es die Slogans „Wir bezahlen nicht für eure Krise“ oder „Wir sind 99%“ verschiedener sozialer Bewegungen zeigen. Die Würfel sind also noch nicht gefallen...

Wir wollen im Rahmen der Tour de Lorraine die Möglichkeit schaffen, die Ursprünge, Entwicklungen und die herausbildenden Perspektiven der Krise zu diskutieren: Am Freitag Abend (19.30 Uhr) findet im Café Kairo eine Einführungsveranstaltung statt. Dort werden die Krise sowie deren Hintergründe dargestellt und ein erstes Mal diskutiert. Am Samstag Morgen (10.00 Uhr) gibts im Infoladen der Reitschule eine weiterführende Diskussion des Vortrags, an der die (wahrscheinlich zahlreichen) offenen Fragen diskutiert werden können. Am Nachmittag wird es dann konkreter: Im ersten Block (13.00-15.00 Uhr) behandeln wir die gegenwärtigen Protestbewegungen und im zweiten (15.30-17.30 Uhr) gehts um die Perspektiven, welche die aktuelle Krise bietet.
Der Treffpunkt für die Nachmittagsveranstaltungen ist jeweils das Progr. Da am Nachmittag verschiedene Veranstaltungen stattfinden, werden die Räume nach Publikumsgrösse zugeteilt. Kommt deshalb pünktlich.

Denjenigen, die am Samstag Morgen an der vertiefenden Diskussion teilnehmen, bieten wir gerne ein (vegetarisches/veganes) Mittagessen an. Eine kurze Voranmeldung fürs Mittagessen an info@faubern.ch genügt.

Die weiterführende Diskussion am Samstag Morgen baut direkt auf dem Vortrag auf, weshalb es nur eine kurze Einführung geben wird. Um eine Vertiefung zu ermöglichen sind deshalb der Besuch des Vorabendvortrages oder anderweitige „Krisenkenntnisse“ erwünscht. Die übrigen Veranstaltungen können auch ohne Vorkenntnisse besucht werden.

Wann, wo, was?

Freitag, 20. Januar 2012:
--> 19.30 Uhr im Café Kairo (Dammweg 43, 3013 Bern): Einführungsvortrag zum Thema „Krise des Kapitalismus“.

Samstag, 21. Januar 2012
--> 10.00 Uhr im Infoladen der Reitschule (Neubrückstr. 8, 3011 Bern): Vertiefende Diskussion des Vorabends (nicht im offiziellen Tour de Lorraine Programm).
--> 13.00 Uhr Treffpunkt im Progr (Waisenhausplatz 30, 3001 Bern): Kurzvortrag mit anschliessender Diskussion der Frage, wie die gegenwärtigen, weltweiten Protestbewegungen zu deuten sind.
--> 15.30 Uhr Treffpunkt im Progr (Waisenhausplatz 30, 3001 Bern): Kurzvortrag mit anschliessender Diskussion der Frage, welche Perspektiven (von unten) die aktuelle Krise bietet.

Wir freuen uns auf angeregte Diskussionen!
Eure FAU Bern

Zur Person: Karl-Heinz Roth ist Historiker und Sozialforscher und hat im Jahr 2010 beim VSA Verlag (Hamburg) das Buch „Die globale Krise. Globale Krise – Globale Proletarisierung – Gegenperspektiven 1“ herausgegeben. Etwas mehr zu seiner Person gibt es unter https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Heinz_Roth
12. Januar 2012, 09:23 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Veranstaltungen & Termine Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Music Lyrics.Deutsche Übersetzung von phpBB.de