Forum-Übersicht
RegistrierenSuchenFAQMitgliederlisteBenutzergruppenLogin
Was lest ihr eigentlich so?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Spektakel & Off-Topic Thema drucken Vorheriges Thema anzeigen
Nächstes Thema anzeigen
Was lest ihr eigentlich so?
Autor Nachricht
lazlo wanda



Anmeldedatum: 26.12.2008
Beiträge: 650

Beitrag Antworten mit Zitat
Jolanda Spirig: Widerspenstig.
Zur Sterilisation gedrängt. Die Geschichte eines Pflegekindes.

und

von Clo Meyer: "Unkraut der Landstrasse", handelt von der gewaltförmigen Sesshaftmachung und Disziplinierung
der Fahrenden.

_________________
Erwarte nichts. Heute: das ist dein Leben. Kurt Tucholsky

Jaged mer doch all die Verbänd zum Tüüfel! Zorniger Tramfahrer zur Gewerkschaftspolitik an der "Streik-Versammlung"
05. November 2012, 14:59 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dlx



Anmeldedatum: 24.12.2006
Beiträge: 289

Beitrag Antworten mit Zitat
Alan Sokal & Jean Bricmont: Fashionable Nonsense - Postmodern Intellectuals' Abuse Of Science

_________________
Endlich also hat es sich herausgestellt, daß die Wiege der Freiheit nichts anders ist als das Zentrum der Barbarei und die Pflanzschule der Jesuiten, daß die Enkel Tells und Winkelrieds durch keine andern Gründe zur Raison zu bringen sind als durch Kanonenkugeln.
05. November 2012, 18:04 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fräulein else



Anmeldedatum: 14.01.2008
Beiträge: 1032

Beitrag Antworten mit Zitat
hab letztens grad "das streikjahr 1906 in zürich - aus zürichs kosakenzeit" von max tobler gelesen. krass. einfach nur krass.. ganz nach dem motto: die geschichte kennen um überhaupt kämpfen zu können.
jetzt: "die schwarzen jakobiner" von c.l.r. james.........! wow

kommunismus.narod.ru ist der shit!

_________________
"Es wird immer schwerer, normal zu sein"
20. November 2012, 14:41 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
ich lese zur zeit "im land der verwirrenden lüge" von anté ciliga und bin davon ziemlich beeindruckt. das buch ist im regulären buchhandel kaum erhältlich. ein nachdruck gibts hier:

http://www.diebuchmacherei.de (und in einigen besser sortierten antiquariaten/buchläden deutschlands, wie zum beispiel: rotes antiquariat berlin und schwarze risse berlin)

rezensionen:
http://www.diebuchmacherei.de/verlagstitel/utopien/rezensionen_ciliga.htm

_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
20. November 2012, 16:34 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1563
Wohnort: Stadt

Beitrag Interessant! Antworten mit Zitat
Tönt sehr interessant! Auf Französisch sorgte damals Debord für eine Neuauflage: das Buch ist immer noch zu haben bei Ivrea, dem Nachfolge-Verlag von Champ libre.

Habe zwar Ciliga nicht gelesen, aber ich denke Istratis Bericht ist dazu wohl ziemlich komplementär. Falls Du den noch nicht kennst, ist sehr zu empfehlen! Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Vers_l%E2%80%99autre_flamme

Allem Anschein nach ist aber leider nur der erste Band auf Deutsch übersetzt.

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
20. November 2012, 17:21 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fräulein else



Anmeldedatum: 14.01.2008
Beiträge: 1032

Beitrag Antworten mit Zitat
der bericht ciligas ist wohl einer der eindrücklichsten und vielfältigsten, die die umwandlung der revolutionären bevölkerung in ein reaktionäres volk beschreibt. must read für alle revolutionsinteressierten!

_________________
"Es wird immer schwerer, normal zu sein"
20. November 2012, 17:05 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Muoit



Anmeldedatum: 31.10.2006
Beiträge: 1498

Beitrag Antworten mit Zitat
Zitat:
die umwandlung der revolutionären bevölkerung in ein reaktionäres volk


Kannst du das erklären?
Ist schon ne Weile her, dass ich das gelesen hab, aber meines Erachtens geht es vorallem um die Transformation der politischen Strukturen.

_________________
Power to the Pöbel!
20. November 2012, 17:18 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
far



Anmeldedatum: 25.06.2005
Beiträge: 5481

Beitrag Re: Interessant! Antworten mit Zitat
Doc Sportello hat Folgendes geschrieben:
Tönt sehr interessant! Auf Französisch sorgte damals Debord für eine Neuauflage: das Buch ist immer noch zu haben bei Ivrea, dem Nachfolge-Verlag von Champ libre.

Habe zwar Ciliga nicht gelesen, aber ich denke Istratis Bericht ist dazu wohl ziemlich komplementär. Falls Du den noch nicht kennst, ist sehr zu empfehlen! Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Vers_l%E2%80%99autre_flamme

Allem Anschein nach ist aber leider nur der erste Band auf Deutsch übersetzt.


Danke für den Tipp, Panait Istrati finde ich einer der stärksten Romanautoren, die Geschichten um Adrian Zograffi sind recht krass.

_________________
Um einen Widerstand zu brechen, braucht es Gewalt, aber wenn der Widerstand hält, ist es die Gewalt, die zerbricht.
21. November 2012, 17:27 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
fräulein else



Anmeldedatum: 14.01.2008
Beiträge: 1032

Beitrag Antworten mit Zitat
'tschuldigung. nicht "reaktionär" wollt ich schreiben, aber "geschlagen"....

hab das ding jetzt nochmals schnell überflogen und du hast recht: es geht um die transformation der politischen strukturen, glänzt aber vor allem auch durch die anzahl und vielfalt der biographien, welche ciliga aus russland mitnimmt.
die verwandlung eines volkes, welches die macht an sich gerissen hat und in sehr kurzer zeit von der eigenen revolution wieder erdrosselt wird, welche so wohl in allen konterrevolutionen stattfindet, habe ich so noch nirgends gelesen...

Muoit hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
die umwandlung der revolutionären bevölkerung in ein reaktionäres volk


Kannst du das erklären?
Ist schon ne Weile her, dass ich das gelesen hab, aber meines Erachtens geht es vorallem um die Transformation der politischen Strukturen.


_________________
"Es wird immer schwerer, normal zu sein"
22. November 2012, 01:47 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
"Das moderne Weltsystem. Die Anfänge kapitalistischer Landwirtschaft und die europäische Weltökonomie im 16. Jahrhundert." von Immanuel Wallerstein.

_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
23. November 2012, 08:02 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Savo



Anmeldedatum: 16.12.2006
Beiträge: 3051

Beitrag Antworten mit Zitat
asef bayat - leben als politik. wie ganz normale leute den nahen osten verändern.

danach dann weiter mit:
michael r. marrus - die unerwünschten. europäische flüchtlinge im 20. jahrhundert.
raul zibechi - territorien des widerstandes.
hess & kasparek - grenzregime. diskurse, praktiken, institutionen in europa.

_________________
"Komplettere Esel als diese Arbeiter gibt es wohl nicht." (Marx)
12. Dezember 2012, 21:16 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Behemoth



Anmeldedatum: 07.08.2010
Beiträge: 167
Wohnort: egal

Beitrag Antworten mit Zitat
Kurt Kläber - passagiere 3.Klasse
same - rote zora und ihre bande
andreas petersen - radikale jugend - sozialistische jugendbewegung der ch 1900-30
so´n buch über maurius alexandre jacob
deleuze - 1000 Plateaus
Eva Hesse - die Achse Avantgarde - Faschismus
Enrico Arrigoni - Freedom, my dream
pryzbewski - satans Kinder
bisschen landauer, bisschen bonnano, bisschen brochüren von allem und so...

_________________
"ihr aber werdet die soziale Frage wissenschaftlich lösen, d.h. mit euerm grossen Maule. Der brutalen Herrschaft gegenüber seid ihr fein, d.h. ihr seid selber mehr oder weniger Bourgeois. Nur weiter, ihr anständigen Leute, die soziale Frage aber wird brutal gelöst werden; der Racheruf der Unterdrückten wird brutal ertönen" - Der Communist, N°17, 1893
21. Dezember 2012, 02:53 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lazlo wanda



Anmeldedatum: 26.12.2008
Beiträge: 650

Beitrag Antworten mit Zitat
Kennt jemand eine gute Marx-Biographie?

_________________
Erwarte nichts. Heute: das ist dein Leben. Kurt Tucholsky

Jaged mer doch all die Verbänd zum Tüüfel! Zorniger Tramfahrer zur Gewerkschaftspolitik an der "Streik-Versammlung"
03. März 2013, 20:03 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc Sportello



Anmeldedatum: 10.09.2012
Beiträge: 1563
Wohnort: Stadt

Beitrag Marx-Biographie Antworten mit Zitat
Die Biographie von Otto Rühle ist ziemlich interessant, aber allem Anschein nach auf Deutsch nicht so leicht zu finden und seit 1974 nicht mehr neu aufgelegt worden: http://www.booklooker.de/app/result.php?titel=Karl+Marx%2C+Leben+und+Werk.&autor=Otto+R%FChle&sortOrder=preis_total&setMediaType=0

Karl Korsch hat auch eine Marx-Biographie geschrieben, die ich nicht gelesen habe. Leider ist auch dieses Buch seit 1981 nicht mehr neu aufgelegt worden (http://www.amazon.de/Karl-Marx-Marxistische-Theorie-Klassenbewegung/dp/3499174294/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1362346114&sr=8-3). Das Buch erschien 1938 auf Englisch und ist scheinbar sehr Philosophie-lastig. Die englische Version ist auf marxists.org online verfügbar: http://www.marxists.org/archive/korsch/1938/karl-marx/index.htm, sowie eine Rezension von Paul Mattick: http://www.marxists.org/archive/mattick-paul/1939/korsch.htm.

Und wenn ich schon hier bin, sag ich auch noch gleich, was ich im Moment so lese:
Ein bisschen Science-Fiction:
Kurt Vonnegut - The Sirans of Titan
Philip K. Dick - The three Stigmata of Palmer Eldritch
und:
Lew Kassil - Schwambranien oder die unerhörten Abenteuer zweier tapferer Ritter, sehr zu empfehlen! (http://de.wikipedia.org/wiki/Schwambranien). Die französische Übersetzung, die ich gelesen habe, war im Besitz von Guy Debords Witwe, Kultroman für die Situationisten und wurde 2012 vom sehr sympathischen französischen Kleinverlag Attila neu aufgelegt: http://www.editions-attila.net/voyage_imaginaire/livre.html.
Hans-Jürgen Krahl - Konstitution und Klassenkampf

_________________
"Die kommunistische Theorie kann nichts anderes sein als gebunden an die gesellschaftliche Praxis der proletarischen Bewegung, sie ist weder 'marxistisch' noch 'anarchistisch'." Jean-Yves Bériou, 1975.
03. März 2013, 22:20 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Muoit



Anmeldedatum: 31.10.2006
Beiträge: 1498

Beitrag Antworten mit Zitat
Das Buch von Korsch habe ich. Ist aber mehr eine Betrachtung der marxschen Theorie, als eine wirkliche Marx-Biographie. Und es ist - aber das kann man bei Korsch kaum anders erwarten - sehr «Philosopielastig». Kann es aber trotzdem mal ausleihen, falls Interesse besteht.

Momentan am lesen:

Grundrisse der Kritik der politischen Ökonomie - Karl Marx
Subjektivierung und Kohäsion; Zur Rekonstruktion einer materialistischen Theorie des Rechts - Sonja Buckel

Endlich mal am fertig lesen:

Den Himmel strürmen; eine Theoriegeschichte des Operaismus - Steve Wright

Doc: Danke für den Tip, suche immer gute Belletristik.

_________________
Power to the Pöbel!
04. März 2013, 00:30 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:    
Neue Antwort erstellen    Forum-Übersicht » Spektakel & Off-Topic Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 5 von 6

 
Gehe zu: 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Design by Freestyle XL / Music Lyrics.Deutsche Übersetzung von phpBB.de